Omega 3 Lebensmittel schützen das Gehirn vor Luftverschmutzung

Autor: Charlie Meier

Ältere Frauen, die eine bis zwei Portionen Fisch oder Schalentiere pro Woche essen, konsumieren möglicherweise genug Omega 3 Lebensmittel. Somit könnten sie den Auswirkungen der Luftverschmutzung auf das Gehirn entgegenwirken. Dies geht aus einer neuen Studie hervor. Die Forscher fanden heraus, dass bei älteren Frauen, die in Gebieten mit hoher Luftverschmutzung lebten, diejenigen, die die niedrigsten Omega-3-Fettsäuren im Blut hatten, eine stärkere Schrumpfung des Gehirns aufwiesen als Frauen mit den höchsten Konzentrationen.

Gehirnschutz durch Omega 3 Lebensmittel

quellen für omega 3 lebensmittel mit gehirnschutz gegen verschmutzter luft

Fisch ist eine ausgezeichnete Quelle für Omega-3-Fettsäuren und kann leicht in die Ernährung aufgenommen werden. Frühere Studienergebnisse zeigen außerdem auch, dass Omega-3-Fettsäuren Entzündungen bekämpfen und die Gehirnstruktur in alternden Gehirnen aufrechterhalten. Aus diesem Grund haben Forscher festgestellt, dass sie durch Neurotoxine wie Blei und Quecksilber verursachte Hirnschäden reduzieren. Daher haben die Studienautoren untersucht, ob Fettsäuren durch Omega 3 Lebensmittel eine schützende Wirkung gegen die Feinstaubpartikel der Luftverschmutzung haben könnten. An der Studie nahmen 1315 Frauen mit einem Durchschnittsalter von 70 Jahren teil. Zu Beginn der Studie hatten die Probanden keine Demenz. Die Frauen füllten außerdem Fragebögen zu Ernährung, körperlicher Aktivität und Krankengeschichte aus.

omega 3 fettsäuren als kleine fische geformt in kapseln ernährungszusatz

Die Forscher verwendeten den Ernährungsfragebogen, um die durchschnittliche Menge an Fisch zu berechnen, die jede Frau pro Woche konsumierte, einschließlich gegrilltem oder gebackenem Fisch, Konserven, Thunfischsalat und nicht gebratenen Schalentieren. Gebratener Fisch wurde nicht berücksichtigt, da Untersuchungen gezeigt haben, dass das Frittieren Omega-3-Fettsäuren schädigt. Die Teilnehmer erhielten Blutuntersuchungen. Die Forscher maßen die Menge an Omega-3-Fettsäuren in ihren roten Blutkörperchen und teilten die Frauen anhand der Menge an Omega-3-Fettsäuren in ihrem Blut in vier Gruppen ein. Das Team verwendete die Wohnadressen der Frauen, um ihre durchschnittliche dreijährige Exposition gegenüber Luftverschmutzung zu bestimmen. Die Teilnehmer wurden dann Gehirnscans mit Magnetresonanztomografie (MRT) unterzogen. Somit konnte sich das Volumen der weißen Substanz, die aus Nervenfasern besteht, messen lassen. Diese Fasern senden die Signale im gesamten Gehirn. Mit dabei ist auch der Hippocampus, dem Teil des Gehirns, der mit dem Gedächtnis verbunden ist.

Forschungsergebnisse

darstellung der auswirkungen der luftverschutzung auf gehirn omega 3 lebensmittel gegenwirkrung

Nach Anpassung an Alter, Bildung, Rauchen und andere Faktoren, die eine Schrumpfung des Gehirns beeinflussen könnten, stellten die Forscher fest, dass Frauen mit dem höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren im Blut mehr weiße Substanz aufwiesen. Diejenigen hatten 410 Kubikzentimeter weiße Substanz, verglichen mit 403 Kubikzentimeter für die Gruppe mit dem geringen Fettsäuregehalt. Die Forscher fanden heraus, dass bei jedem Anstieg der Luftverschmutzung um ein Viertel das durchschnittliche Volumen der weißen Substanz bei Menschen mit einem niedrigeren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren um 11,52 cm3 und bei Personen mit einem höheren Gehalt um 0,12 cm3 geringer war. Frauen mit dem höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren im Blut hatten auch größere Mengen des Hippocampus.

ketogene diät lachs steak mit gemüse


Da separate Studien ergeben haben, dass einige Fischarten möglicherweise Umweltgifte enthalten, ist es wichtig, mit einem Arzt über die Arten von Fisch zu sprechen, bevor Sie mehr Fisch zu Ihrer Ernährung hinzufügen. Eine Einschränkung der Studie bestand darin, dass die meisten Teilnehmer ältere weiße Frauen waren. Die Ergebnisse können daher nicht auf andere Menschen übertragen werden. Außerdem konnten die Forscher der Studie nur die Exposition gegenüber späterer Luftverschmutzung untersuchen, nicht die gegenüber früher oder mittlerer Lebensdauer. Zukünftige Studien sollten sich daher mit der Exposition gegenüber Luftverschmutzung über die gesamte Lebensspanne einer Person befassen.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig