Studie: Warum der tägliche Verzehr von Olivenöl gut fürs Herz ist und das Todesrisiko bei Herzerkrankungen senken könnte

Von Charlie Meier

Eine aktuelle Studie zeigt, dass die regelmäßige Aufnahme von Olivenöl gut fürs Herz sein kann. Die Ergebnisse legen nahe, dass mehr als 7 Gramm oder 1/2 Esslöffel pro Tag Todesfälle durch kardiovaskuläre Erkrankungen verhindern könnten. Die Studienautoren stellten außerdem auch fest, dass sich die Sterblichkeitsraten bei Krebs, die neurodegenerativen Erkrankungen und Atemwegserkrankungen dadurch signifikant verringerten.

Was das Olivenöl gut fürs Herz macht

vegetarische und gesunde ernährung mit salat und olivenöl gut fürs herz

Die vorliegende Forschungsarbeit ergab, dass eine Ernährungsumstellung durch Ersetzen von etwa 10 Gramm Margarine, Butter, Mayonnaise und Milchfett pro Tag durch die gleiche Menge Olivenöl mit einem allgemein geringeren Sterberisiko verbunden ist. Darüber hinaus unterstützen diese Erkenntnisse die aktuellen Ernährungsempfehlungen zur Erhöhung der Aufnahme von Olivenöl und anderen ungesättigten Pflanzenölen. Dazu analysierten die Forscher 60 582 Frauen und 31 801 Männer, die zu Studienbeginn im Jahr 1990 frei von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs waren. Ein Esslöffel entsprach 13,5 Gramm Olivenöl. Der Verbrauch von anderen Pflanzenölen hat das Forschungsteam anhand der von den Studienteilnehmern angegebenen Ölmarke und Art des Fetts berechnet. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass der Konsum von Olivenöl von 1,6 Gramm/Tag im Jahr 1990 auf etwa 4 Gramm/Tag im Jahr 2010 gestiegen ist. Im Gegensatz dazu ist der Margarineverbrauch von etwa 12 Gramm/Tag im Jahr 1990 auf etwa 4 Gramm/Tag im Jahr 2010 zurückgegangen.

todesrisiko bei herzerkrankungen durch verzehr von olivenöl reduzieren

Die Probanden, die öfter Olivenöl zu sich nahmen, waren außerdem körperlich aktiver, hatten südeuropäische oder mediterrane Vorfahren, rauchten seltener und konsumierten mehr Obst und Gemüse. Dabei sank das Risiko für kardiovaskuläre Sterblichkeit um 19 %, während die Wahrscheinlichkeit für Neurodegeneration fast 30 % weniger betrug. Die Forschungsergebnisse blieben auch nach Berücksichtigung der sozioökonomischen Faktoren weitgehend bestehen. Diese Studie und frühere Forschungen haben ergeben, dass der Konsum von Olivenöl gesundheitliche Vorteile haben kann. Es bleiben jedoch einige Fragen bezüglich des spezifischen Schutzes, den Olivenöl bietet, wie zum Beispiel beim Schlaganfall oder Vorhofflimmern. Auch die empfohlene Tagesdosis zwecks senkender Sterblichkeitsrate durch Herzerkrankungen ist noch zu klären. Daher planen die Autoren dieser Studie, nach möglichen Antworten durch zukünftige Forschungen zu suchen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig