Ernährung fürs Herz: Was kann kardiovaskuläre Erkrankungen verhindern?

Von Charlie Meier

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass sich pflanzliche Lebensmittel als gesunde Ernährung fürs Herz eignen und das Tagesmenü dominieren sollten. Dies geht aus einem in Cardiovascular Research, einer Zeitschrift der European Society of Cardiology (ESC), veröffentlichten Artikel hervor. Darüber hinaus liefert der umfassende Überblick über die Forschung zu Nahrungsmitteln und Herzerkrankungen aktualisierte Beweise dafür, wie viel und wie oft jedes Produkt sicher zu verzehren ist.

Krankheitsprävention durch passende Ernährung fürs Herz

passende und gesunde ernährung fürs herz kann vor kardiovaskulären erkrankungen schützen

Es gibt keinen Hinweis darauf, dass Lebensmittel im Hinblick auf das kardiovaskuläre Risiko giftig sind. Es kommt auf die Menge und Häufigkeit des Verzehrs an, so die Studienautoren. Insgesamt gibt es konsistente Hinweise darauf, dass bei gesunden Erwachsenen ein geringer Verzehr von Salz und Lebensmitteln tierischen Ursprungs sowie eine erhöhte Aufnahme von pflanzlichen Lebensmitteln mit einem verringerten Arteriosklerose-Risiko verbunden sind. Diese Ernährung fürs Herz umfasst Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Nüsse.

Gleiches gilt für den Ersatz von Tierfetten durch Pflanzenfette wie Olivenöl. Neue Erkenntnisse unterscheiden jedoch auch verarbeitetes und rotes Fleisch von Geflügel. Erstere sind nämlich mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden. Hähnchenfleisch zeigt bei moderater Aufnahme (bis zu drei Portionen von 100 g pro Woche) keinen Zusammenhang. Rotes Fleisch sollte auf zwei Portionen à 100 g pro Woche und verarbeitetes Fleisch wie Speck, Wurst, Salami auf den gelegentlichen Gebrauch beschränkt werden.

herzgesunde lebensmittel wie obst und gemüse müssen ein großteil des tagesmenü ausmachen

Hülsenfrüchte (bis zu vier Portionen à 180 g pro Woche) sind der empfohlene Proteinersatz für rotes Fleisch. Ein moderater Fischkonsum (zwei bis vier Portionen à 150 g pro Woche) hilft ebenfalls zur Vorbeugung von Herzerkrankungen. Bei Obst und Gemüse sollten Menschen aufgrund der starken Assoziation mit einem geringeren Arteriosklerose-Risiko den täglichen Verzehr auf bis zu 400 g erhöhen. In Bezug auf Schokolade lassen die verfügbaren Nachweise bis zu 10 g dunkle Schokolade pro Tag zu. Die Autoren dieser Studie stellen außerdem fest, dass bei dieser Verzehrmenge die positiven Auswirkungen das Risiko einer Gewichtszunahme und der damit verbundenen schädlichen Folgen für die kardiovaskuläre Gesundheit übersteigen. Die Forscher betonen jedoch auch, dass die Ernährung fürs Herz vor allem Spaß machen sollte. Dies kann gesunde Menschen zu langfristigen Veränderungen motivieren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig