Nieren gesund halten: Diese Lebensmittel verhindern Nierenentzündungen

Autor: Charlie Meier

Einige Nierenerkrankungen werden von schlechter Ernährung verursacht, aber es gibt passende Lebensmittel, mit denen Menschen ihre Nieren gesund halten können. Personen, die einem Krankheitsrisiko ausgesetzt sind, könnten beispielsweise mehr kaliumarme Früchte wie Äpfel, Papaya, Birnen, Erdbeeren oder Ananas verzehren. Hier sind einige Tipps für passende Nahrung und  Superfoods, die einen Nährwert für die allgemeine Gesundheit bieten.

Nahrungsmittel, die Ihre Nieren gesund halten

naturprodukte und einfache lebensmittel können die nieren gesund halten und sie vor nierenerkrankungen schützen

Eine gesunde Ernährung für die Nieren besteht in der Art so zu essen, dass Sie diese wichtigen Organe vor Schäden schützen. Dabei müssen Sie sicherstellen, dass Sie das richtige Gleichgewicht zwischen Eiweiß, Kalorien, Vitaminen und Mineralstoffen erhalten. Wasser ist außerdem bei weitem das wichtigste Getränk für den Körper. Die Zellen Ihres Körpers verwenden es, um Giftstoffe in den Blutkreislauf zu transportieren. Dieses Blut fließt nämlich durch die Nieren, um die Toxine herauszufiltern. So kann der Körper Urin erzeugen, der die toxischen Stoffe entsorgt. Trinken Sie deswegen also an erster Stelle ausreichend Wasser, wenn Sie Ihre Nieren gesund halten möchten. Dafür benötigt der Körper mindestens 2-3 Liter im Laufe des Tages. Vermeiden Sie außerdem die Verwendung von zusätzlichem Salz in Ihrer Nahrung. Ein erhöhter Salzkonsum kann den Druck auf die Nieren ebenfalls erhöhen.

urologische probleme durch nierenentzündungen mit pasender ernährung beheben

Äpfel sind eine gute Quelle für Pektin – eine lösliche Faser, die den Cholesterin- und Glukosespiegel senken kann. Apfelschalen sind eine ebenso wichtige Quelle für Antioxidantien, die auch die Gehirnzellen schützen. Somit ist diese Frucht auch gut für die Gesundheit Ihrer Nieren. Omega-3-Fettsäuren sind auch essenzielle Nährstoffe, die der menschliche Körper nicht herstellen kann. Deshalb müssen Menschen diese auch durch bestimmte Lebensmittel aufnehmen. Lachs, Thunfisch und andere Tiere, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, können eine großartige natürliche Quelle für diese gesunden Fette sein. Omega-3-Fette können den Fettgehalt im Blut sowie den Blutdruck leicht senken. Ein kontrollierter Blutdruck kann dementsprechend dann zum Schutz der Nieren beitragen. Nehmen Sie diese jedoch nicht unkontrolliert als Nahrungsergänzungsmittel ein. Lassen Sie sich davor von einem Arzt über die Dosierung und die Dauer beraten.

Schädliche Nahrung und Getränke meiden

alkoholische getränke und verarbeitete lebensmittel können nierenentzündungen verursachen

Kranbeeren schützen bekanntermaßen auch vor Blasenentzündungen. Diese Früchte verhindern, dass Bakterien an der Blasenwand haften bleiben. In der gleichen Weise tragen sie auch zur Nierengesundheit bei. Für Menschen mit chronischen Nierenerkrankungen besteht die Angst vor einer Verschlechterung der Nierenfunktion und sie müssen daher Lebensmittel mit weniger Phosphor und Kalium essen. Wenn der Arzt die Spiegel des Phosphors und des Caliums in Ihrem Blut anordnet, müssen Sie seinen Rat und eine eventuelle Diät befolgen. Viele verpackte Lebensmittel enthalten zugefügten Phosphor. Suchen Sie daher auf den Etiketten nach Phosphor, oder nach Wörtern mit der Abkürzung „PHOS“. Lebensmittel mit niedrigerem Phosphorgehalt sind frisches Obst und Gemüse, Brot, Nudeln, Reis und Mais. Solche mit hohem Phosphorgehalt sind Fleisch, Geflügel, Haferflocken, Milchprodukte, Bohnen, Linsen, Nüsse und Dosengerichte sowie in Flaschen abgefüllte Getränke wie Eistee, Limonaden usw. Vermeiden Sie am besten verarbeitete Lebensmittel und Sie können Ihre Nieren gesund halten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig