N95 Atemschutzmaske desinfizieren im Multikocher? Forscher haben es getestet

Autor:

Wissenschaftler auf der ganzen Welt suchen derzeit nach kreativen Möglichkeiten, um Mundschutz-Mangel wegen der Corona-Krise vorzubeugen. Ein Forscherteam an der University of Illinois fand heraus, dass man eine N95 Atemschutzmaske in einem elektrischen Multikocher desinfizieren kann, ohne dass die Filtrationskapazität und die Passform der Maske beeinträchtigt werden. Dies könnte es medizinischem Fachpersonal ermöglichen, begrenzte Vorräte an Atemschutzmasken, die ursprünglich für den Einmalgebrauch gedacht waren, sicher wiederzuverwenden.

Unter der Leitung der Bau- und Umweltingenieurprofessoren Helen Nguyen und Vishal Verma veröffentlichten die Forscher ihre Ergebnisse in der Zeitschrift "Environmental Science and Technology Letters".

N95-Atemschutzmasken sind der Goldstandard in der medizinischen Schutzausrüstung

N95-Atemschutzmasken sind der Goldstandard in der medizinischen Schutzausrüstung, da sie sich für den Einsatz in Hochrisikoumgebungen eignen und eine bakterielle Filtrationseffizienz von mindestens 95 % bieten. Der Massenkauf von persönlicher Schutzausrüstung (PSA), einschließlich Masken, die zur Verwendung von medizinischen Fachkräften vorgesehen waren, hat kreative Ansätze zur Desinfektion hervorgebracht.

"Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, etwas zu sterilisieren, aber die meisten davon beeinträchtigen die Filtrationseffizienz oder die Passform einer N95 Atemschutzmaske", sagte Verma.

N95 Atemschutzmaske desinfizieren im Multikocher

Die Forscher stellten die Hypothese auf, dass trockene Hitze eine gute Methode sein könnte, um alle drei Kriterien - Desinfektion, Filtrationseffizienz und Passform - zu erfüllen, ohne dass eine spezielle Vorbereitung erforderlich ist oder chemische Rückstände zurückbleiben. Sie wollten auch eine Methode finden, die für Menschen zu Hause allgemein zugänglich ist. Sie beschlossen, einen Multikocher zu testen, ein Gerät, das viele Menschen bereits haben.

N95 Atemschutzmaske im Multikocher innen und außen desinfiziert

Die Forscher testeten das automatische Reiskochprogramm ihres Multikochers, bei dem der Inhalt des Kochers 50 Minuten lang bei etwa 100 Grad Celsius gekocht wird. So wurden die Masken innen und außen von vier verschiedenen Virusklassen, einschließlich eines Coronavirus, desinfiziert - und zwar wirksamer als mit ultraviolettem Licht.

"Wir haben in meinem Aerosol-Testlabor eine Kammer gebaut, um die Filtration der N95-Atemschutzmasken zu untersuchen und die Partikel zu messen, die sie herausfiltern", sagte Verma. "Die Atemschutzmasken behielten ihre Filtrationseffizienz und Passform selbst nach 20 Zyklen."

Die Forscher sehen ein Potenzial dieser Methode für medizinisches Personal, insbesondere für kleinere Kliniken oder Krankenhäuser, die keinen Zugang zu großtechnischen Geräten zur Desinfektion haben. Die Environmental Protection Agency und das US-Landwirtschaftsministerium haben ihre Arbeit unterstützt.

Die Forscher erstellten ein Video, das die Methode demonstriert. Sie weisen darauf hin, dass es sich um trockene Hitze handeln muss - dem Kocher darf kein Wasser hinzugefügt werden. Ein kleines Handtuch sollte auf den Boden des Kochers gelegt werden, damit kein Teil der Atemschutzmaske in direkten Kontakt mit dem Heizelement kommt. Es können jedoch mehrere Masken aufeinander gestapelt werden, um gleichzeitig in den Kocher zu passen, sagte Nguyen.

Referenz: DOI: 10.1021 / acs.estlett.0c00534



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig