Monoklonale Antikörper als mögliche Behandlung von COVID-19?

Autor: Charlie Meier

Forscher versuchen zur Zeit, monoklonale Antikörper als potenzielle Therapie gegen Coronavirus zu testen. Timothy Albertson, Lehrstuhl für Innere Medizin und Spezialist für Lungen- und Intensivmedizin, leitet die Bemühungen, den Patienten eine neue Kombination (REGN-COV2) zur Vorbeugung und Behandlung von COVID-19 zu verabreichen. Es handelt sich um eine adaptive randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie der Phasen I, II und III. Ziel ist es, die Wirksamkeit und Sicherheit von REGN10933 + REGN10987 Antikörpern bei erwachsenen Patienten mit COVID-19 im Krankenhaus zu bewerten.

Monoklonale Antikörper im Kampf gegen Sars-Cov-2

studie coronavirus therapie mit antikörpern kombination entwickeln forschung

Diese Forschung baut auf ermutigenden Ergebnissen einer Reihe von Studien auf, die eine neutralisierende Wirkung von REGN10933 und REGN10987 zeigen. Derzeit gibt es keine zugelassene Behandlung, die speziell auf SARS-CoV-2 abzielt. Die Spike-Proteine ​​auf der äußeren Hülle von Coronaviren ermöglichen den Eintritt und die Bindung an die Wirtszellen. Sie scheinen von zentraler Bedeutung dafür zu sein, warum SARS-CoV-2 so ansteckend ist. Frühere Studien haben gezeigt, dass die virale Infektiösität von Coronaviren wie SARS-CoV und MERS-CoV verringert wurde. Dies geschah, wenn neutralisierende Antikörper gegen Spike-Protein wirkten. Somit blockierten diese den Eintritt in die Wirtszelle.

darstellung in 3d monoklonale antikörper spike protein bei sars cov 2

Derzeit gibt es mehrere Versuche, wirksame Antikörper zu entwickeln, die auf das Spike-Protein abzielen. Forscher entwickeln und testen vollständig humane, neutralisierende monoklonale Antikörper (mAbs), die gegen das Spike-Protein von SARS-CoV-2 gerichtet sind, zur Behandlung und Prävention von COVID-19. Das Pharmaunternehmen Regeneron gab bekannt, dass es in die späten Stadien seiner klinischen Studien am Menschen eintritt. In diesen untersuchen Forscher ein Medikament zur Behandlung und Vorbeugung von COVID-19.

labor untersuchung von proben monoklonale antikörper gegen covid 19

Zu diesem Zweck entwickelte Regeneron die REGN-COV2-Antikörper, um an das SARS-CoV-2-Spike-Protein zu binden und dessen Wechselwirkung mit dem Rezeptor zu blockieren. Von diesem erwarten die Forscher, dass er das Virus neutralisiert. Die klinische Studie wird also die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von REGN-COV2 als vielversprechende therapeutische Strategie zur Verringerung des SARS-CoV-2-Virusausscheidens und des Fortschreitens der COVID-19-Krankheit testen.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig