Mit der richtigen Nahrung können Sie Ihren Metabolismus beschleunigen (Studie)

Von Olga Schneider

Mehr als zwei Jahrzehnte hat uns die westliche Diätetik gelehrt: Wenn Sie abnehmen möchten, reduzieren Sie einfach die Kohlenhydrate und essen Sie mehr Proteine. Eine neue revolutionäre Studie führte zur Entdeckung eines anderen Aspekts der Ernährung. Die Forscher behaupten, dass eine Änderung der Nahrungsmittel den Metabolismus beschleunigen kann. Sie könnte Ihnen sogar helfen, das Leben zu verlängern.

Eine proteinarme Ernährung kann den Metabolismus beschleunigen

Mit richtiger Ernährung Metabolismus beschleunigen


Dr. Dudley Lamming ist Fakultätsmitglied für Endokrinologie, Diabetes und Metabolismus an der University of Wisconsin-Madison. 2014 las er in einer australischen Studie etwas Bemerkenswertes: Die Mäuse, die am wenigsten Protein gefressen hatten, waren am gesündesten.
Das war das Entgegengesetzte von dem, was unsere Kultur über Ernährung und Wohlbefinden predigte. Zusammen mit Studenten entdeckte er in seinem Labor ein kaum bekanntes, aber stabiles Muster sowohl bei Tieren als auch bei Menschen. Die Ernährung, die reich an den drei verzweigt verketteten Aminosäuren (BCAAs) Leucin, Isoleucin und Valin ist, ist mit Diabetes, Fettleibigkeit und anderen metabolischen Krankheiten verbunden. Die BCAAs werden im menschlichen Körper nicht produziert und über die Nahrung aufgenommen. Daher glaubten Lamming und sein Team, dass die Reduzierung von Leucin, Isoleucin und Valin diesen metabolischen Krankheiten entgegenwirken und die gesunde Lebensdauer der Nager verlängern kann.
Um ihre Hypothese zu bestätigen, verordneten die Forscher den Mäusen eine „westliche Diät“. Die Tiere erhielten mehrere Monate fett- und zuckerreiches Futter und wurden übergewichtig. Dann änderten die Forscher die Diät. Sie stellten fest, dass bei Beschränkung vom BCAA Isoleucin die Mäuse mehr Futter fraßen und dennoch abnahmen. Die Gewichtsabnahme wurde durch Beschleunigung des Metabolismus hervorgerufen. Weiter wurde festgestellt, dass die Tiere einen gesünderen Blutzuckermetabolismus hatten.

Metabolismus beschleunigen: Diese Nahrungsmittel sollten Sie vermeiden

Metabolismus beschleunigen mit Nahrungsmitteln was essen und was vermeiden


Nahrungsmittel, die bei Low-Carb-Diäten (z.B. Keto oder Paleo) empfohlen werden, wie Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Linsen, Nüsse und Samen könnten Fettleibigkeit verursachen nicht nur wegen ihres hohen Fettinhalts, sondern auch, weil sie viel Isoleucin enthalten. Die Reduzierung dieser Nahrungsmittel könnte uns helfen abzunehmen.
Die Beschränkung vom Valin hatte einen ähnlichen, jedoch schwächeren Effekt. Valin ist in Nahrungsmitteln wie Süßkartoffeln, Spargel, Spinat, Bohnen, Pilzen und Erdnüssen enthalten.
Die Reduzierung vom Leucin bringt keinen Nutzen und kann sogar schädlich für den Metabolismus sein. Leucin ist in den Milchprodukten, der Soja und den Hülsenfrüchten enthalten.

Zu der Studie

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig