Lassa Fieber in Nigeria: 29 Todesfälle wurden in 11 Staaten bestätigt

Die zuständigen Behörden in 11 Bundesstaaten Nigerias haben rund 195 bestätigte Fälle von Lassa Fieber und 29 Todesfälle gemeldet. In Reaktion auf die zunehmende Anzahl der Kranken in verschiedenen Staaten des Landes hat das Nigeria Center for Disease Control (NCDC) ein Nationales Operationszentrum (EOC) für Notfälle aktiviert, um die Reaktionen zu koordinieren. Der Generaldirektor der NCDC, Dr. Chikwe Ihekweazu, der dies am Freitag mitteilte, stellte fest, dass 89% der bestätigten Fälle aus den Bundesstaaten Ondo, Edo und Ebonyi stammen. Er betonte jedoch auch, dass die Zahl der Infizierten zum gegenwärtigen Zeitpunkt des Jahres aus ökologischen Gründen nicht ungewöhnlich ist.

Fälle von Lassa Fieber

arzt mit schutzmasek hält infizierte ratte in nigeria

Das in Nigeria endemische Virus gehört zur selben Familie wie die Ebola- und Marburg-Viren, ist aber weitaus weniger tödlich. Die Krankheit wird durch Kontakt mit Rattenkot oder Urin übertragen. Die Symptome beginnen mit Fieber und können im schlimmsten Fall zu schweren Blutungen und Organversagen führen. Nigeria meldete vor einem Jahr einen Ausbruch der Epidemie an. 2019 starben rund 170 Menschen an dem Virus. Die Zahl der Fälle steigt normalerweise im Januar aufgrund der Wetterbedingungen während der Trockenzeit an.

Fast 90 Prozent der kürzlich bestätigten Fälle betrafen den südlichen Teil des Landes, aber es gab auch Todesfälle im Norden. Die NCDC teilte mit, dass die Sterblichkeitsrate im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 23,4 Prozent auf 14,8 Prozent gesunken sei. Es ermutigte die Nigerianer, "gute Hygiene zu praktizieren und Maßnahmen zu ergreifen, um sich und ihre Familien zu schützen". In den letzten drei Wochen habe die NCDC Rapid Response Teams eingesetzt, um fünf der betroffenen Staaten zu unterstützen. Der Gesundheitsminister Dr. Osagie Ehanire habe am 25. Januar 2020 eine hochrangige Delegation nach Kano geleitet.

Gegenmaßnahmen ergreifen

lassa fieber fälle nigeria gegenmaßnahmen ergreifen

„Nigeria beteiligt sich an Forschungs- und anderen Aktivitäten zur Entwicklung eines Impfstoffs gegen Lassa-Fieber. Das NCDC und die drei Hauptbehandlungszentren des Landes, das Irrua Specialist Teaching Hospital, das Federal Medical Center Owo und das Alex Ekwueme Federal Teaching Hospital Abakalilki-, werden mit epidemiologischen Studien zum Lassa-Fieber beginnen.

„Das Nigeria Center for Disease Control setzt sich weiterhin für den Schutz der Gesundheit der Nigerianer ein. Für die Öffentlichkeit ist es wichtig, auf gute Hygiene zu achten und Maßnahmen zu ergreifen, um sich und ihre Familien zu schützen “, fügte er hinzu.

gesundheitspersonal mit schutzmasken und schutzkleidng lassefieber

Lassa Fieber ist in Nigeria also endemisch und Fälle werden das ganze Jahr über registriert. Das Virus wird dann von Nagetieren übertragen, die im Land allgegenwärtig sind. Dies trägt wesentlich zum Ausbreitungsrisiko in Nigeria und anderen Ländern mit ähnlichen ökologischen Faktoren bei.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!