Warum sich einige kognitive Fähigkeiten im Alter verbessern könnten

Von Charlie Meier

Eine aktuelle Studie weist darauf hin, dass sich spezifische kognitive Fähigkeiten im Alter durch Training des Gehirns bessern lassen. Bisher glaubten Wissenschaftler im Allgemeinen, dass Aufmerksamkeit, exekutive Funktionen und logisches Denken aufgrund der Alterungsprozesse abnehmen. Forscher stellten dies jedoch in Frage und zeigten, dass bestimmte Gehirnfunktionen, wie beispielsweise die Orientierung, beim Altern besser werden könnten.

Steigerung der Hirnfunktion und bessere kognitive Fähigkeiten im Alter

wie man beeinträchtigte kognitive fähigkeiten im alter verbessern kann

Einige Experten halten insbesondere das Gedächtnis für eine der am stärksten betroffenen Gehirnfunktionen bei älteren Erwachsenen. Jahrelang zeigten zahlreiche Untersuchungen, dass ältere Erwachsene eine generelle Abnahme der Gehirnfunktion erfahren. Die neue Beobachtungsstudie deutet jedoch darauf hin, dass dies möglicherweise nicht unbedingt der Fall ist. Darüber hinaus fanden die Studienautoren heraus, dass alte Menschen stattdessen Verbesserungen in einigen Bereichen ihrer kognitiven Gesundheit aufweisen. Die auffälligsten Veränderungen und Aufmerksamkeitsdefizite, die mit dem Alter auftreten, sind Leistungsbeeinträchtigung bei komplexen Aufmerksamkeitsaufgaben wie selektive oder geteilte Aufmerksamkeit. Die neueste Studie zeichnet also ein weniger negatives Bild als andere Forschungen. Das Forschungsteam behauptet, dass sich einige kognitive Fähigkeiten im Alter dementsprechend verbessern lassen. Dazu untersuchten die Wissenschaftler 702 Teilnehmer im Alter von 58 bis 98 Jahren. Sie testeten die Probanden auf drei kognitive Fähigkeiten: geändertes Bewusstsein, Orientierung und Gehemmtheit.

seniorin löst sudoku und steigert ihre gehirnfunktion während dem altern

Während sich das Bewusstsein der Teilnehmer änderte, verbesserten sich die anderen zwei Prozesse, wie die Forscher herausfanden. Die Studienergebnisse sind daher für sie erstaunlich und hätten wichtige Konsequenzen dafür, wie Menschen das Altern betrachten sollten. Laut den Autoren steigern kritische kognitive Fähigkeiten im Alter wahrscheinlich deswegen, weil Menschen diese einfach ein ganzes Leben lang üben. Während die Studie zeigt, dass sich Orientierungs- und Ausführungsprozesse mit der Alterung verbessern können, ist es möglich, mit bestimmten Aktivitäten die kognitiven Fähigkeiten weiter zu verbessern. Aktivitäten wie das Erlernen einer zweiten Sprache, eines Musikinstruments, der Besuch von Kursen sowie soziale Interaktion, tragen enorm dazu bei. Daher ist es plausibel, aber ungewiss, ob man durch gezieltes Üben die exekutive Hirnfunktion im Alter gezielt steigern kann. Die Autoren dieser Studie müssen diese Prozesse und Aktivitäten jedoch weiter erforschen, um zu verstehen, wie die Gehirnfunktion über die Jahre hinweg am besten zu erhalten ist.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig