Der Klimawandel tötet die Hummeln in Europa und den USA

Die Winter werden wärmer, die Temperaturen der Ozeane steigen und jetzt sterben Hummeln. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die ergab, dass einer der effizientesten Bestäuber der Welt aufgrund des Klimawandels vom Aussterben bedroht ist.

Hummeln können kühleres Wetter aber nicht steigende Temperaturen ertragen

Forscher der Universität von Ottawa untersuchten 66 Hummelarten in Nordamerika und Europa und stellten fest, dass steigende Temperaturen und Niederschläge auch das Aussterberisiko der Arten erhöhen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Hummelpopulation an einem einzigen Ort überlebt, ist nach Angaben der Forscher innerhalb einer menschlichen Generation um durchschnittlich 30% gesunken.

steigende Temperaturen erhöhen das Aussterberisiko der Hummeln

Peter Soroye, ein Doktorand aus Ottawa und einer der Autoren der Studie, twitterte über die Forschungsergebnisse und sagte: "In 25 Jahren ist die Wahrscheinlichkeit, eine Hummelart zu finden, in Nordamerika um durchschnittlich 46% und in Europa um 17% gesunken."

Das Team fand auch heraus, dass Klimawandel die Chancen der Bienen auf die Besiedlung neuer Gebiete beeinflusst. Sie entdeckten, dass der größte Rückgang der Hummelpopulation dort stattfand, wo "der Klimawandel die Arten über das hinausdrängte, was sie jemals zuvor tolerieren mussten". Diese Gebiete sind in dunkelroten Punkten auf einer Datenkarte dargestellt, die keine Populationsdaten auf der Grundlage von Lebensraumverlust und Pestiziden enthält.

Peter Soroye twitterte über die Forschungsergebnisse

Der Rückgang der Hummelpopulationen könnte auch Probleme für die Landwirtschaft bedeuten. Hummeln sind für das Ökosystem der Welt lebenswichtig und bekannt dafür, dass sie Wildblumen und Nachtschattengewächse wie Tomaten, Auberginen, Paprika und Blaubeeren bestäuben. Sie sind in der Lage, kühleres Wetter zu ertragen, dem andere wichtige Bestäuber wie Honigbienen nicht effektiv standhalten können.

Trotz der düsteren Ergebnisse sagte Soroye, dass ihre Forschung bei der Planung für eine bessere Zukunft für verschiedene Arten helfen kann.

"Wir haben viele Orte gesehen, an denen es schlecht läuft, aber wir haben auch einige "Lichtblicke" gesehen, an denen es trotz des Klimawandels gut läuft. Wenn wir uns auf diese Orte konzentrieren, können wir vielleicht Schlussfolgerungen ziehen, die wir anwenden können, um den Rückgang anderswo zu stoppen", schrieb er.

Der vollständige Bericht wurde die in der Fachzeitschrift Science veröffentlicht.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!