Ketonkörper im Blut mit wichtiger Rolle im Kampf gegen COVID-19

Autor: Charlie Meier

In einer neuen Studie richten Forscher ihre Aufmerksamkeit auf Ketonkörper im Blut. Diese können bei Alterung, Stoffwechsel und Immunität während einer respiratorischen Virusinfektion eine wichtige Rolle spielen. Dies verbinden sie mit den unverhältnismäßigen Auswirkungen von COVID-19 auf ältere Erwachsene in Bezug auf Tod und dauerhafte Behinderung. Darüber hinaus können diese Prozesse Auswirkungen auf  altersbedingte Erkrankungen wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Diejenigen, die mit dem SARS-CoV2-Virus infiziert sind, leiden meistens auch an einer altersbedingten Krankheit, unabhängig davon, wie alt sie sind. Das Forschungsteam betrachtet also Ketonkörper im Blut als ein mögliches Therapeutikum gegen Coronavirus, saisonale Grippe und andere Infektionen der Atemwege.

Was sind Ketonkörper im Blut?

keto diät könnte vor coronavirus symptomen schützen fettstoffwechsel verbessern

Ketonkörper sind Verbindungen, die auf natürliche Weise während des Fettstoffwechsels entstehen. Sie versorgen Zellen mit Energie und können auch Zellfunktionen neu programmieren. Eine ketogene Diät, die fettreich, proteinarm oder kohlenhydratarm ist, erhöht die Produktion des primären Ketons Beta-Hydroxybutyrat-Säure (BHB). Obwohl die angeblichen und berichteten Vorteile der streng kontrollierten Ernährung ketogene Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel sehr beliebt gemacht haben, weisen Forscher darauf hin, dass sie über die Biologie und die Physiologie von BHB nicht genau wissen, wie es verschiedene Systeme im Körper beeinflusst. Darüber hinaus gibt es noch keine Beweise dafür, dass eine ketogene Diät in irgendeiner Weise vor COVID-19 schützt.

wirkung von ketogener ernährung gegen virusinfektionen wie coronavirus

In der Tat kann es Fälle geben, in denen BHB die virale Replikation von SARS-CoV2 fördern könnte. Angesichts der Tatsache, dass BHB gegen viele der altersbedingten Risikofaktoren für COVID-19 wie Herzerkrankungen und Diabetes Wirkung zeigt, wollen die Wissenschaftler diese einmalige Gelegenheit im Kampf gegen das Virus nutzen. Kleine klinische Studien haben also einen Machbarkeitsnachweis gezeigt, dass Ketonkörper im Blut die Herzfunktion bei Menschen mit Herzinsuffizienz und wichtige Aspekte der kognitiven Gesundheit verbessern können. Darüber hinaus ist BHB im Labor vielversprechend gegen Typ-2-Diabetes und dämpft schädliche Entzündungen. Die Ergebnisse haben außerdem auch gezeigt, dass die Erhöhung von Blutketonen weitgehend vor Gewebeschäden schützt, die bei schweren Infektionen der Atemwege auftreten.

Medizinische Perspektiven

blutprobe ketonkörper im blut messen als gegenmaßnahme gegen covid 19

An der Studie beteiligte Ärzte planen, eine ketogene Diät an einer kleinen Gruppe intubierter Patienten mit COVID-19 zu testen. Die Hoffnung ist, dass die Ernährung den Sauerstoffaustausch verbessert und die Zeitdauer der Beatmungsgeräte verkürzt. Das Hauptziel besteht jedoch vor allem darin, dass die systemische Entzündung, die zum Zytokinsturm führt, dadurch verringert wird. Letzterer treibt nämlich häufig die Entwicklung eines akuten Atemnotsyndroms voran. Einige Überlebende leiden nach einer längeren Zeit im Krankenhaus auch an langfristigen schweren Gedächtnisstörungen, extremer Erschöpfung und Schwäche durch Muskelschwund. Aus diesem Grund planen die Forscher, die Supplementierung des Körpers durch Ketonkörper im Blut weiter zu testen. Dies kann helfen, die Muskelfunktion zu stärken und das Delir bei Infizierten zu vermeiden. Die Forschung wird wahrscheinlich auch zu Ergebnissen führen, die uns allen helfen könnten, ohne Pandemie länger besser zu leben.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig