Welche potenziellen Gesundheitsgefahren birgt ein ketogener Diätplan?

Von Charlie Meier

In der bisher umfassendsten Analyse stellten Forscher fest, dass ein ketogener Diätplan das Krebsrisiko erhöht und Herzprobleme bewirken könnte. Als besonders davon gefährdet identifizierten die Studienautoren schwangere Frauen und Patienten mit Nierenerkrankungen. Solche Patienten sind bei einer proteinreichen Ernährung nachteiliger gesundheitlicher Auswirkungen ausgesetzt. Die Rezension ergab außerdem auch, dass für die meisten Menschen die möglichen langfristigen Risiken der ketogenen Ernährung, einschließlich Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes und Alzheimer, mögliche Vorteile überwiegen.

Wann kann ein ketogener Diätplan gesundheitsschädlich sein?

ketogener diätplan mit möglichen gesundheitsrisiken verbunden

Laut den Studienautoren ist die typische Keto-Diät eine krankheitserregende Option, die viele gesundheitliche Nachteile haben könnte. Das Aufladen des Körpers mit rotem oder verarbeitetem Fleisch sowie mit gesättigten Fettsäuren und die Einschränkung von kohlenhydratreichem Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten wäre für sie ein Rezept für schlechte Gesundheit. Eine ketogene Diät kann für schwangere Frauen, oder für zukünftige Mütter besonders unsicher sein. Die kohlenhydratarme Ernährung ist mit einem höheren Risiko für Defekte des Neuralrohrs beim Baby verbunden, selbst wenn Frauen Folsäure einnehmen. Die proteinreiche Ernährung könnte außerdem auch das Nierenversagen bei Patienten mit Nierenerkrankungen beschleunigen. Des Weiteren erhöht ein ketogener Diätplan bei vielen Patienten den schlechten Cholesterinspiegel. Ketogene Lebensmittel werden außerdem oft mit Herzproblemen und kognitiven Funktionsstörungen in Verbindung gebracht, was genau das Gegenteil ihres angepriesenen Effekts darstellt.

blutdruck beim arzt mit digitalem gerät messen

In der Regel wird ein ketogener Diätplan zur Gewichtsreduktion und seltener aus anderen gesundheitlichen Gründen beworben. In dieser Forschungsarbeit haben die Autoren Faktoren wie Krampfanfälle, Fettleibigkeit und Gewichtsmanagement, Typ-1- und Typ-2-Diabetes, Fettlebererkrankungen, Krebs, Alzheimer-Krankheit, Herzinsuffizienz, Nierengesundheit und Schwangerschaft berücksichtigt. Außerdem hat das Team auch mögliche langfristige Auswirkungen auf die Gesundheit untersucht. Während ein ketogener Ernährungsplan das Körpergewicht kurzfristig reduzieren kann, ist dieser Ansatz nicht effektiver als andere Diäten zur Gewichtsabnahme. Die Autoren dieser Studie konnten nur eine einzige gut unterstützte Anwendung dieses Ernährungsansatzes finden. Diese besteht darin, dass ketogene Diäten die Anfallshäufigkeit bei einigen Personen mit arzneimittelresistenter Epilepsie zu reduzieren scheinen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig