Könnte ein neuartiger probiotischer Kaffee gut für den Darm sein und die Immunität stärken?

Von Charlie Meier

Ernährungswissenschaftler behaupten, dass ein von ihnen entwickelter Kaffee gut für den Darm sein kann, indem dieser durch gesundheitsfördernde Metaboliten wirkt. Zusammen mit angereicherten probiotischen Kulturen würde das Kaffeegetränk laut den Entwicklern die Darmgesundheit und die Immunität verbessern. Darüber hinaus könnten Verbraucher mit Laktoseintoleranz und Veganern davon profitieren, da sie die gesundheitlichen Vorteile von Probiotika dadurch genießen könnten.

Angereicherte Probiotika in Kaffee gut für den Darm

neuentwickelter probiotischer kaffee gut für den darm durch metaboliten

Die Studienautoren berichten, dass ihr Erzeugnis reich an klinisch erprobten Probiotika ist und für den Verzehr bei der allgemeinen Bevölkerung geeignet ist. Mit einer massenspektrometrischen Technik entdeckten die Forscher gesundheitsfördernde Metaboliten im probiotischen Kaffee. Die Metabolomik ist ein analytischer Ansatz, der die Wissenschaftler zur Analyse und Identifizierung bioaktiver Verbindungen in Lebensmitteln verwenden. Nun entwickelte das Forschungsteam dieses Kaffeegetränk durch Zugabe von speziell ausgewählten Nährstoffen zu gebrühtem Kaffee, gefolgt von sorgfältig ausgewählten Probiotika. Durch einen natürlichen Fermentationsprozess kann jede Tasse Kaffee mindestens 1 Milliarde lebende Probiotika enthalten. Neben der Tatsache, dass so ein Kaffee gut für den Darm ist, kann dieser außerdem auch mindestens sechs Monate unter Umgebungsbedingungen frisch bleiben. Die darin enthaltenen Metaboliten haben antimikrobielle, immunmodulatorische und antilipolytische Wirkungen. Die Forschungsergebnisse können den Verbrauchern möglicherweise eine bessere Wahl für ihren täglichen Kaffeekonsum bieten.

wissenschaftliche analyse von aromen in den lebensmitteln

Indem die Forscher Probiotika in ein alltägliches Getränk einbringen, ermöglicht sich eine breitere Möglichkeit, die gesundheitlichen Vorteile von Probiotika auszunutzen. Die Studienautoren haben außerdem auch sichergestellt, dass die Fermentation die ursprünglichen Kaffeearomen nicht beeinträchtigt. Zum Beispiel können saure Verbindungen, die üblicherweise durch Probiotika entstehen und den Zucker im Getränk abbauen, zu einer unangenehmen Säure im Getränk führen. Dies gingen die Forscher jedoch mit einer sorgfältig entwickelten Formel an, die sicherstellt, dass die Säure nicht auffällt. Das Forschungsteam hat ein Patent für den probiotischen Kaffee angemeldet und hofft, mit Industriepartnern zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus könnten die Ergebnisse dieser Studie die Vorteile des probiotischen Kaffeegetränks einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig