Alec Baldwin erschießt versehentlich eine Frau mit einer Requisitenwaffe am Filmset

Von Charlie Meier

Eine Frau ist während der Dreharbeiten in New Mexico gestorben, nachdem der Schauspieler Alec Baldwin versehentlich eine Pistole abgefeuert hatte. Die Polizei ermittelt weiter und teilt mit, dass noch ein Mann, der Regisseur, bei dem tragischen Vorfall verletzt wurde. Ein Sprecher des Schauspielers sagte den Medien, dass es sich dabei um leere Patronen handelt, aber zum Zeitpunkt der Schüsse trafen sie diese zwei Mitglieder des Teams. Eine Zeitung aus New Mexico schrieb, dass der 68-jährige Alec Baldwin vor dem Büro des Sheriffs weinend gesichtet wurde.

Unglück beim Filmdreh mit Alec Baldwin

alec baldwin im unglück wegen versehentlich ernschossener kamerafrau am filmset

Bei der verstorbenen Frau handelt es sich um die 42-jährige Kamerafrau Halina Hutchins. Sie wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Albuquerque gebracht, starb jedoch später an ihren Wunden. Ein Sprecher der örtlichen Polizei sagte, die Ermittlungen seien noch im Gange und bisher sei keine Anklage erhoben worden. Zeugen werden befragt. Die Filmcrew hat die Dreharbeiten zum Film „Rust“ ausgesetzt. Dies ist ein unabhängiger Spielfilm, und die Dreharbeiten fanden auf der Bonanza Creek Ranch, einem beliebten Produktionsort, statt. Baldwins Vertreter reagierten nicht sofort auf eine Bitte um einen Kommentar. Frances Fisher, einer der Stars des Films, twitterte am Donnerstagabend, dass Souza ihr gesagt habe, dass er aus dem Krankenhaus entlassen sei. Rust Movie Productions LLC, die Produktionsfirma hinter dem Film, gab am Donnerstagabend eine Erklärung ab, in der sie sagte, dass die Besetzung und die Crew „am Boden zerstört“ seien und dass das Unternehmen uneingeschränkt mit den Ermittlungen kooperiere.

tragisch verstorbene halina hutchins während dreharbeiten an neuem film

Alec Baldwin ist Mitproduzent des Films und spielt den berüchtigten Outlaw Rust, dessen 13-jähriger Enkel wegen eines versehentlichen Mordes verurteilt wurde. Ackles spielt einen US-Marshal und Fimmel spielt einen Kopfgeldjäger. Er ist den beiden auf den Fersen, als Rust versucht, seinen Enkel aus dem Gefängnis zu befreien. Auf der Flucht entsteht zwischen dem Gesetzlosen und seinem entfremdeten Enkel eine unerwartete Bindung. Laut ihrer persönlichen Website stammte Halina Hutchins aus der Ukraine. Sie wuchs auf einem sowjetischen Militärstützpunkt am Polarkreis auf. Die Kamerafrau studierte außerdem Journalismus in Kiew und Filmdreh in Los Angeles. 2019 erhielt sie  einen Preis vom American Cinematographer Magazine für „Rising Star“. Sie war außerdem auch die Kamerafrau für den Actionfilm Archenemy aus dem Jahr 2020 unter der Regie von Adam Egypt Mortimer.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig