HIV alternativ behandeln: Forscher mit neuem innovativem Therapieansatz

Autor: Charlie Meier

Ein Forschungsteam hat einen Therapieansatz zur Wiederherstellung der Wirksamkeit von Immunzellen identifiziert, mit dem die Medizin HIV alternativ behandeln könnte. Die meisten mit HIV-1 infizierten Menschen benötigen eine tägliche antiretrovirale Therapie, um die Infektion zu kontrollieren. Diese Medikamente verursachen erhebliche Nebenwirkungen, ohne die normale Funktion des Immunsystems vollständig wiederherzustellen. Eine bestimmte Gruppe von Patienten, sogenannte „Elite-Controller“, kann jedoch ohne medikamentöse Intervention mit der Infektion leben.

Können medikamentenfreie Therapien HIV alternativ behandeln?

aids und hiv alternativ behandeln und immunsystem durch lipophagie optimieren

Die Wissenschaftler stellten ein durchbrechendes Modell dar, um auf molekularer Ebene festzustellen, was für andere Patienten verbessert werden muss. Deshalb wollte das Team von Immunologen herausfinden, was sie von konventionell behandelten Patienten unterscheidet, um neue Waffen gegen Infektionen zu entwickeln. Die Ergebnisse zeigten, dass die Stärke von Elite-Controllern von ihrem Energiestoffwechsel innerhalb von CD8-Lymphozyten herrührt. Zellen benötigen Energie, die in den Mitochondrien produziert wird, um den Körper zu schützen und ihre Funktionen zu erfüllen. Diese Energie wird jedoch von behandelten Patienten nicht effektiv genutzt. Aufgrund einer Deregulierung des Stoffwechsels sind die Zellen in ihrer Immunfunktion geschwächt, so die Studienautoren. Dieser Energiemangel ist nicht dauerhaft. In der Tat hat das Forscherteam gezeigt, dass CD8-Lymphozyten mithilfe eines löslichen Proteins „umerzogen“ werden können, was ihre Energieaufnahme und Immunfunktion optimiert.

forscher untersucht blutproben im labor

Das Protein, Interleukin-21 (IL-21) genannt, stellt den mitochondrialen Energiestoffwechsel durch einen als Autophagie bezeichneten Zellrecyclingprozess wieder her. Für Elite-Controller ist der Abbau von Lipiden durch Autophagie oder Lipophagie hochwirksam. Die Zellen könnten dadurch auch besser auf Impfung und Behandlung mit besserer Energieeffizienz ansprechen. Der gesamte mit CD8-Lymphozyten verbundene Immunschutz beruht auf dem Vorhandensein von CD4-Lymphozyten. Diese Zellen fungieren als Zellen des Orchesterleiters des Immunsystems. Daher möchte das Forscherteam feststellen, ob CD4-Lymphozyten auch einen metabolischen Vorteil haben. Letztendlich möchte die Gruppe ihren therapeutischen Ansatz in humanisierten Mausmodellen und sogar in Makaken testen. Ein zusätzlicher Vorteil dieses Durchbruchs besteht darin, dass die Ergebnisse dieser Studie nicht nur auf HIV-1 beschränkt wären. Ein Vergleich kann mit anderen Pathologien durchgeführt werden, die mit anhaltenden Entzündungen, wie Krebs, Diabetes und sogar COVID-19 mit Lungenentzündungen verbunden sind.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig