Herpes-Infektion bei Babys kann lebensgefährlich sein

Herpes-Infektion Babys lebendbedrohlich vermeiden

Als Barnsley knapp vier Wochen alt war, merkte seine Mutter, die Britin Ashleigh White, dass seine Augen plötzlich rot wurden. Das Baby verweigerte die Nahrungsaufnahme, war schläfrig und hatte Fieber. Die junge Mutter brachte es gleich ins Krankenhaus und ließ es untersuchen. Am Anfang fiel es den Ärzten schwierig, eine Diagnose zu stellen. Zum Glück hatte aber Ashleigh bei Facebook Warnungen von anderen Eltern gelesen und konnte erahnen, was den kleinen Barnsley krank machte. Eine Herpes-Infektion, die für kleine Babys lebensgefährlich sein kann.

Herpes-Infektion bei Babys: Eine lebensbedrohliche Erkrankung

In Großbritannien und in den USA berichteten in den vergangenen Jahren frisch gebackene Eltern immer wieder von Babys, die sich durch einen Kuss mit dem Herpes Virus angesteckt haben. Ein Neugeborenes hatte sich im Krankenhaus angesteckt, ein anderer Säugling während der Taufe und ein Baby wurde von einem Verwandten mit dem Virus besucht und geküsst. Ärzte warnen, dass die Herpes simplex Infektion für Babys unter einem Jahr lebensbedrohlich ist. Das Immunsystem der Kleinen ist noch nicht in der Lage, den Virus in Schach zu halten. Wenn nicht rechtzeitig behandelt, kann sich Herpes Simplex auf die Organe des Babys ausbreiten. Die Erkrankung kann zu Blindheit führen.

Eine Studie in Schweden zeigte, dass die Erkrankung schreckliche Folgen haben kann. Von insgesamt 45 Kindern mit dem Virus starben 12 in den folgenden 15 Jahren, 13 der Kinder waren schwer geistig oder körperlich behindert, 4 waren leicht geistig oder körperlich behindert.

Herpes-Infektion bei Babys vorbeugen

Herpes-Infektion Babys Mutter auslösen

Die Ärzte raten deswegen den Eltern von Babys unter 6 Monaten, sie vor einer Ansteckung zu schützen. Menschen mit einer akuten Herpes-Infektion sollten am besten keinen Kontakt mit dem Baby haben oder zumindest einen Mundschutz tragen. Wenn die Eltern an Herpes leiden, sollten sie nochmehr auf die Hygiene achten und vor jedem Kontakt mit dem Baby die Hände waschen. Egal, ob angesteckt, oder nicht  – Verwandte und Familienfreunde dürfen zur Sicherheit Babys unter einem Jahr nicht küssen.

Zu der Studie der Huddinge Universität in Schweden




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN