Hausmittel bei Sodbrennen: Was hilft wirklich und worauf sollten Sie achten?

Autor: Lisa Hoffmann

Nicht ohne Grund ist Sodbrennen noch als "die Volkskrankheit" bekannt - ungefähr jeder Fünfte in Deutschland ist davon getroffen. Verantwortlich für das unangenehme, brennende Gefühl hinter dem Brustbein sind vor allem der stressige Alltag, zu fettige und scharfe Gerichte oder üppige Portionen, begleitet von viel Alkohol. Wenn es nur gelegentlich auftritt, ist das Sodbrennen harmlos und mit den richtigen Tipps können Sie die Symptome ganz einfach und schnell selber zu Hause lindern. Was hilft gegen Sodbrennen und welche sind die besten Hausmittel bei Sodbrennen? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen verraten wir Ihnen in unserem Artikel!

Sodbrennen in der Schwangerschaft was hilft dagegen

Unter Sodbrennen versteht man einen brennenden, stechenden Schmerz hinter dem Brustbein. Dabei steigt die Magensäure auf und greift die Schleimhaut der Speiseröhre an. Die Betroffenen verspüren schmerzhafte Symptome und ein unangenehmes Druckgefühl im Magen.

Hausmittel bei Sodbrennen - Welche sind die häufigsten Sodbrennen Symptome und Ursachen?

Sodbrennen Ursachen fettiges Essen meiden Tipps

Die Faktoren und Ursachen, die unseren Magen reizen und zu dem brennenden Schmerz führen können, sind unglaublich viel. Im Folgenden finden Sie die häufigsten Sodbrennen Ursachen im Überblick:

  • Ungesunde Ernährung gehört zu den häufigsten Gründen für eine Übersäuerung des Magens - fettige Gerichte, große Portionen, säurehaltige Nahrungsmittel und zu viel Alkohol fördern die Produktion von Magensäure.
  • Auch zu viel Stress im Beruf oder im Privatleben kann Sodbrennen verursachen.
  • Übergewichtige Menschen sind am meistens von Sodbrennen betroffen. Durch den vermehrten Fettanteil wird der Druck im Bauchraum erhöht und das wiederum führt zu einem aufsteigenden Mageninhalt.
  • Sodbrennen Schwangerschaft kommt besonders in den letzten Monaten sehr oft vor - durch das Wachsen des Babys im Bauch wird der Druck auf den Magen erhöht.
  • Die Einnahme von manchen Medikamenten, wie Schmerzmittel (z.B. Ibuprofen oder Diclofenac), sowie manche Antibiotika und Blutdrucksenker können Sodbrennen verursachen.
  • In einigen Fällen kann auch ein Zwerchfellbruch die Ursache für Sodbrennen sein.
Sodbrennen Hausmittel was hilft wirklich Bauchschmerzen was tun

Die meisten Betroffene beschreiben das Sodbrennen wir ein stechendes und schmerzhaftes Brennen. Damit Sie früh genug erkennen können, ob Sie auch darunter leiden, haben wir für Sie die häufigsten Beschwerden und Sodbrennen Symptome zusammengestellt.

  • Völlegefühl im Magen
  • Schluckbeschwerden
  • Übelkeit oder in manchen Fällen sogar Erbrechen
  • schlechter Mundgeruch
  • Müdigkeit und wenig Energie
  • wenn es öfter als 1-2 im Monat auftritt - Zahnschäden

Und diese Sodbrennen Hausmittel helfen wirklich

Sodbrennen schwangerschaft was tun Süßigkeiten meiden

Während einige Lebensmittel und Gewohnheiten das Sodbrennen begünstigen, gibt es auch solche, die die Symptome lindern oder Ihnen dabei helfen, diesen erfolgreich vorzubeugen.

  • Mandeln und Nüsse - Pro Tag eine Handvoll rohe Nüsse wie zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse oder Cashewkerne zu essen, bietet eine Menge Vorteile für unsere Gesundheit. Sie helfen auch dabei, die Symptome bei akutem Sodbrennen schnell zu lindern. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie die Nüsse ein paar Minuten lang langsam kauen und erst dann herunterschlucken, sonst verschlimmern Sie das Brennen nur noch.
  • Leinsamen - Leinsamen sind gesund und nährstoffreich und gehören zu den besten Hausmitteln bei Sodbrennen. Dafür müssen Sie einen gestrichenen Esslöffel Leinsamen mit ungefähr 200 ml Wasser zum Kochen bringen und die Mischung bei niedriger Hitze für 30 Minuten köcheln lassen. Alles durch ein Sieb gießen, die Flüssigkeit dabei auffangen und 3-4 mal am Tag ein paar Schlucke davon trinken.
  • Kaugummi gegen Sodbrennen hört sich wahrscheinlich komisch an, aber bei leichten Beschwerden kann er wahre Wunder bewirken. Das liegt daran, dass die Speichelproduktion durch das Kauen angeregt wird und Speichel neutralisiert schnell die Magensäure.

Weitere Hausmittel gegen Sodbrennen im Überblick

was hilft bei Sodbrennen Kräutertee gegen Bauchschmerzen
  • Zwieback oder Brot sind altbewährte Hausmittel bei Sodbrennen - sie saugen die Magensäure auf und lindern auf diese Weise die unangenehmen Symptome. Auch hier gilt - kleine Mengen essen und lange kauen. Auch eine kleine Portion wirkt säurebindend und kann Ihnen genauso gut helfen.
  • Haferflocken -  Eine Schüssel Haferflocken mit Milch zum Frühstück - nicht nur lecker, sondern auch äußerst gesund und hilfreich gegen Sodbrennen. Doch es hat Sie im Büro oder unterwegs erwischt? Ein Handvoll Haferflocken beruhigt die Verdauung und lindert den Schmerz.
  • Aloe Vera Saft - So wie Aloe Vera einen kühlenden Effekt bei einem Sonnenbrand hat, kann es auch den Magen kühlen und besänftigen und dabei die Sodbrennen Symptome lindern. Wir empfehlen Ihnen, den Saft entweder selber zu Hause zu machen oder aus dem Bio Laden zu kaufen.
  • Ingwer ist ein wunderbares Sodbrennen Hausmittel, das auch bei einer ganzen Reihe unterschiedlicher Gesundheitsprobleme helfen kann. Dafür ein paar dünne Scheiben frischen Ingwer in heißes Wasser geben, für circa 10 Minuten ziehen lassen und austrinken. Zum Vorbeugen von Sodbrennen, versuchen Sie Ingwer als Gewürz in Ihren Lieblingsgerichten zu verwenden.
Sodbrennen Hausmittel Kräutertee bei Bauchschmerzen
  • Kräutertee ist besonders hilfreich und zählt zu den hilfreichsten Hausmitteln bei Sodbrennen. Tees aus Heilfpflanzen wie Fenchel, Kamille, Anis oder Kümmel wirken entzündungshemmend und beruhigen den Magen. Darüber hinaus werden die Reste von der aufgestiegenen Magensäure durch den Tee zurück in den Magen gespült. Allerdings empfehlen wir Ihnen, Pfefferminztee zu meiden, denn die Inhaltsstoffe können das Sodbrennen verstärken.
  • Ist Milch gegen Sodbrennen hilfreich? - Auch wenn Milch als das Nummer Eins Sodbrennen Hausmittel gilt, sind sich die Ärzte bei der Antwort auf diese Frage sehr uneinig. Zum Einen besitzt vor allem Milch mit einem hohen Fettgehalt selbst einen leicht sauren pH-Wert und kann sogar die Produktion von Magensäure anregen. Ein Glas fettarme Milch mit ein wenig Wasser verdünnt kann den Schmerz bei leichtem Sodbrennen aber lindern. Als sehr hilfreich mit einer schnellen Wirkung hat sich allerdings Buttermilch erwiesen.
  • Frische Kräuter und Gewürze - Viele Kräuter sind seit Jahrhunderten dafür bekannt, schmerzlindernd und beruhigend zu wirken. Besonders hilfreiche Mittel gegen Sodbrennen sind vor allem Basilikum, Dill, Kümmel, Lorbeer, Majoran, Estragon, Zimt und Kardamom.
Sodbrennen Hausmittel was hilft wirklich aloe vera saft vorteile
  • Fenchelsamen zählen zu den beliebtesten Hausmitteln gegen Sodbrennen auf der ganzen Welt. Sie enthalten ungefähr 16 Wirkstoffe, die die unangenehmen Magenkrämpfe lindern. Etwa 2 Esslöffel gemahlene Fenchel Samen mit 200 ml Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, abdecken und für 10 Minuten ziehen lassen. Die Mischung durch ein Sieb geben und über den Tag verteilt trinken.
  • Backnatron ist ein Lebensmittel, das jeder bereits zu Hause hat. Das Wundermittel bindet und neutralisiert die Magensäure und lindert das Sodbrennen. Dafür einen Teelöffel Backnatron in 200 ml Wasser auflösen und langsam austrinken.
  • Knoblauch tötet erfolgreich Mikroorganismen und Bakterien ab und gilt als ein natürliches Antibiotikum. Als Hausmittel bei Sodbrennen müssen Sie eine rohe Knoblauchzehe zerkleinern und mit etwa 100 ml Apfelessig mischen. Besonders lecker ist das Getränk nicht, aber es hilft blitzschnell.
Kartoffelsaft gesund Magenschmerzen was hilft wirklich
  • Kartoffelsaft neutralisiert die überschüssige Magensäure und wirkt entzündungshemmend. Eine rohe Kartoffel entsaften und im Verhältnis 1:1 mit Wasser vermischen, gut umrühren und sofort trinken. Wenn das nichts für Sie ist, essen Sie eine frisch gebackene Kartoffel aus dem Ofen.
  • Karottensaft gegen Sodbrennen - Ein frisch gepresster Karottensaft hilft nach üppigen Portionen und fettreichen Mahlzeiten, die Verdauung anzuregen und schützt die Speiseröhre.
  • Manche Obstsorten haben sich ebenso als altbewährte Hausmittel bei Sodbrennen bewiesen. Besonders Äpfel und Bananen neutralisieren die Magensäure und lindern den Schmerz.
  • Sauerkraut - Ob roh, als Saft oder Salat - Sauerkraut reguliert den pH-Wert und hilft dabei, das stechende Brennen zu lindern.
  • Senf ist ein noch wenig bekanntes und dennoch äußerst effektives Sodbrennen Hausmittel - es ist reich an Mineralien und Kurkuma und enthält Essigsäure. Nehmen Sie einen Teelöffel Senf zu sich, um das Sodbrennen zu lindern und den pH-Wert auszugleichen.

Was hilft gegen Sodbrennen? - Hilfreiche Tipps zum Vorbeugen

Sodbrannen Symptome Magenschmerzen was tun Hausmittel
  • Essen Sie kleine, proteinreiche und fettarme Mahlzeiten - Geben Sie Ihren Organen genug Zeit zum Verdauen und versuchen Sie tagsüber mehrere kleine Portionen zu sich zu nehmen. Wenn der Magen viel zu voll ist, wird das Risiko erhöht, dass die Magensäure nach oben aufsteigt. Fettreiche und frittierte Gerichte wie Pizza, Pommes, Döner u.s.w. sind auch noch als "Säureblocker" bekannt und aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, diese aus Ihrem Speiseplan komplett zu streichen.
  • Nicht scharf würzen - Sie wissen doch, wie Ihre Zunge brennt, wenn Sie etwas zu scharfes essen. Das gleiche passiert auch in Ihrem Magen - scharfe Gerichte und Gewürze reizen den Magen und können Sodbrennen verursachen. Meiden Sie vor allem Pfeffer, Chili, scharfe Saucen und Wasabi-Paste.
  • Kaffee weglassen oder durch entkoffeinierten Kaffee ersetzen - Koffein und alle anderen Stoffe, die für den typischen Kaffeegeschmack sorgen, können die Produktion von Magensäure anregen.
Fettreiche Lebensmittel meiden Sodbrennen Tipps
  • Mit dem Rauchen aufhören - Dass Rauchen schädlich für unsere Gesundheit ist, ist kein Geheimnis. Etwas, was viele nicht wissen, ist, dass die im Rauch enthaltenen Giftstoffe und Substanzen die Magensäureproduktion fördern und zu Sodbrennen führen.
  • Abnehmen - Übergewichtige Menschen mit einem Body-Mass-Index von über 25 leiden besonders unter Sodbrennen. Das überschüssige Fett am Bauch übt einen enormen Druck auf den Magen aus, was wiederum dazu führt, dass der Magensaft in die Speiseröhre gerät. Damit Sie das Sodbrennen komplett loswerden, sollten Sie versuchen, sich ausgewogener und gesünder zu ernähren und ein paar Kilos abzunehmen.
  • Nicht zu viele Süßigkeiten essen - Schokolade, Eis, Pralinen u.s.w. sind meistens voller Zucker und Fett und wie bereits erwähnt, führt fettiges Essen zu Sodbrennen. Wenn der Appetit auf Süßes Sie überkommt, greifen Sie zu gesünderen und magenfreundlicheren Alternativen wie frisches Obst, Trockenfrüchte oder Honig.
Äpfel bei Magenschmerzen Hausmittel gegen Bauchkrämpfe
  • Tragen Sie lockere Kleidung - Lockere Hosen und Röcke sind nicht nur bequem, sondern üben viel weniger Druck auf die Bauchorgane aus. Auf diese Weise können Sie Sodbrennen erfolgreich vorbeugen.
  • Honig mit Essig vermischen - Diese Mischung ist ein altes und hilfreiches Sodbrennen Hausmittel. Dafür einen Teelöffel Honig mit einem Teelöffel Apfelessig verrühren und 30 Minuten vor dem Essen trinken.
  • Schlafposition ändern - Bei vielen Menschen tritt das Sodbrennen erst nachts im Bett auf. Wenn das passiert, empfehlen viele Ärzte, beim Hinlegen den Kopf und den Oberkörper anzuheben. Dafür einfach 2 Kissen unter den Oberkörper legen. Oder wenn Sie sich an die Schlafposition nicht gewöhnen können, versuchen Sie zumindest auf der Seite anstatt auf dem Bauch zu schlafen.

Sodbrennen was tun? - Diese Lebensmittel sollten Sie meiden.

Apfelessig gegen Bauchschmerzen Sodbrennen Symptome
  • Alkohol in großen Mengen reizt die Magenschleimhaut und kann zu Sodbrennen führen.
  • Zuckerhaltige Getränke wie Cola, Limonade oder Energydrinks.
  • Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen und Grapefruit enthalten in der Regel viel Säure und dürfen ebenso nicht konsumiert werden.
  • Fertiggerichte und fettreiche Lebensmittel wie Pommes, Schnitzel, Mayonnaise oder Sahne Saucen.
  • Hülsenfrüchte
  • Geräucherte Lebensmittel wie Salami, Schinken, Bacon, Leberwurst, Speck.
Bauchschmerzen was tun gesunde Ernährung Tipps Magenkrämpfe  



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig