Große Menschen haben laut Umfrage ein höheres Risiko an Covid-19 zu erkranken

Autor: Anne Seidel

Große Menschen, die über 1,80 Meter groß sind, werden zweimal so häufig mit Covid-19 diagnostiziert als kleinere Personen. Das verdeutlicht eine Umfrage, die von Experten unter anderem aus der University of Manchester und der Open University durchgeführt wurde. Ziel der Umfrage war außerdem herauszufinden, ob persönliche Kennzeichen, die Arbeit oder die Lebensweise dabei eine Rolle spielen.

Große Menschen anfälliger für Covid-19

Große Menschen anfälliger für Covid-19 und andere Infektionen

Die Umfrage wurde an 2000 Personen in Großbritannien sowie den USA durchgeführt. Dabei stellte sich heraus, dass große Menschen einem höheren Risiko ausgesetzt sind. Wie die Forscher vermuten, ist die Ursache dafür der Fakt, dass die Ausbreitung und Ansteckung über Aerosole erfolgt. Würde stattdessen lediglich eine Tröpfcheninfektion die Krankheit übertragen, würde die Größe der Personen keine Rolle spielen, heißt es im Bericht.

Ergebnisse der Umfrage

Coronavirus wird nicht nur über Tröpfchen, sondern auch über Aerosole übertragen

"Die Ergebnisse dieser Umfrage lassen in Bezug auf den Zusammenhang zwischen Körpergröße und Diagnose vermuten, dass die Tröpfcheninfektion nicht der einzige Übertragungsmechanismus und eine Übertragung über Aerosole möglich ist", sagt Professor Evan Kontopantelis von der University of Manchester und fügt weiterhin hinzu: "Dies wurde bereits aufgrund von anderen Studien vermutet, aber unsere Methode zur Bestätigung ist neuartig."

Schutz durch Masken

"Obwohl soziale Distanzierung immer noch wichtig ist, da die Übertragung durch Tröpfchen wahrscheinlich weiterhin auftritt, deutet dies darauf hin, dass das Tragen von Masken als Schutz genauso, wenn nicht sogar wirksamer, sein kann. Aber auch die Luftreinigung in Innenräumen sollte weiter untersucht werden“, heißt es weiterhin in dem Bericht über Tröpfchenübertragung und große Leute.

Große Menschen und Infektionen - Aerosole vs. Tröpfchen

Tröpfchenübertragung birgt geringeres Risiko als über Aerosole für große Menschen

Tröpfchen sind größer als Aerosole und sollen nur geringe Strecken in der Luft zurücklegen, bevor sie zu Boden sinken. Die feineren Aerosole hingegen bauen sich in schlecht durchlüfteten Räumen auf und werden dann durch die Luftströmungen weitergetragen, wobei sie unter anderem größere Entfernungen zurücklegen und nach oben steigen können, sodass mit Viren befallene Aerosole große Menschen leichter infizieren.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig