Könnte manche gesunde Margarine bei hohen Cholesterinwerten vorteilhafter als Butter sein?

Von Charlie Meier

Obwohl Verbote von Transfetten die Menge an ungesunden Ölen in einigen Margarineprodukten reduziert haben, ist die gesunde Margarine eher selten. Aktuelle wissenschaftliche Analysen ergaben jedoch, dass solche Produkte in manchen Fällen gesünder als Butter sein könnten. Ernährungsexperten behaupten trotzdem, dass beide Arten von Brotaufstrichen einen hohen Cholesterinspiegel bewirken können. Daher ist stets auf einen moderaten Anteil davon in der Ernährung zu achten.

Gibt es aktuell gesunde Margarine gegen hohes Cholesterin?

butter oder margarine gesünder durch niedriges herzinfarktrisiko oder diabetes

Die Studie zeigt, dass manche Margarine oder geschlagene Buttermischungen gesünder als Butter sein könnten, da gehärtetes Öl teilweise verboten ist. Dazu untersuchte das Forschungsteam 83 Produkte, die sowohl gesalzen als auch ungesalzen waren. Keines davon enthielt Transfette. Dies sind Nahrungsfette, die entstehen, wenn flüssige Öle in feste Fette umgewandelt werden. Darüber hinaus stehen Transfette mit einem Anstieg des LDL (schlechtes) Cholesterinspiegels in Verbindung. Gleichzeitig senken sie den HDL (guten) Cholesterinspiegel. Dies kann dementsprechend Herzkrankheiten, Schlaganfälle und Typ-2-Diabetes verursachen. Vor dem Verbot waren Transfette jedoch in vielen Margarineprodukten enthalten. Die Forscher fanden in Margarine- und Buttermischungsprodukten im Vergleich zu Butter weniger gesättigtes Fett und Cholesterin. Dies bedeutet, dass es sich dabei um gesunde Margarine, die besser auf die aktuelle Ernährungsweise mit cholesterinsenkenden Lebensmitteln abgestimmt ist, handeln könnte. Die Wissenschaftler berichteten außerdem auch, dass weichere Produkte sogar weniger gesättigtes Fett als ihre gehärteten Äquivalente enthielten.

wie gesunde margarine den cholesterinspiegel senken könnte

Laut Ernährungsexperten gilt Margarine jedoch immer noch als stark verarbeitetes Lebensmittel. Darüber hinaus gibt es darin Zutaten, die künstlich erzeugt wurden und mit Achtsamkeit zu verzehren sind. Wenn solche Produkte aber Olivenöl oder Avocadoöl enthalten, könnten sie sich als vorteilhafter für die kardiovaskuläre Gesundheit im Vergleich zu Butter erweisen. Die Butter enthält nämlich erhebliche Mengen an gesättigten Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel negativ beeinflussen können. Egal, für welche Option sich Verbraucher entscheiden, es ist wichtig, auf die Portionsgröße zu achten, so die Forscher. Daher deutet diese Studie darauf hin, dass die Verwendung von Margarine aus Sicht der öffentlichen Gesundheit gut überlegen sein sollte.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig