Die indische Schauspielerin Freida Pinto und ihr Ehemann Cody Tran sind Eltern von einem Jungen geworden

Von Charlie Meier

Das Model und Schauspielerin Freida Pinto ist vor Kurzem stolze Mutter eines Jungen geworden. Sie enthüllte außerdem auch den Namen ihres Sohnes – Remi-Ray. Die 37- jährige Slumdog Millionär-Schauspielerin hat ihr erstes Baby mit Ehemann Cory Tran begrüßt. Die frischgebackenen Eltern machten die glückliche Ankündigung auf Instagram. Zudem teilten sie zu Ehren von Codys Geburtstag identische Fotos des Neugeborenen auf ihren jeweiligen Instagram-Profilen.

Neues Familienmitglied nach der Geburt von Freida Pinto

frieda pinto und ehemann cory tran mit ihrem neugeborenen baby

„Zu sehen, dass du nicht nur Papa, sondern auch Super-Dad wirst, macht mich so emotional und erfüllt mich mit Freude“, schrieb Freida ihrem Ehemann. Das eine Bild zeigt Tran, wie er mit dem neugeborenen Rumi-Ray auf seiner Brust schläft, während die andere Aufnahme die neue Mutter und das Baby zeigt, die Wange an Wange miteinander kuscheln. Sie hat die liebevollen Schnappschüsse zudem mit einem Titel versehen: „Happy Birthday Dada Cory! Ich feiere dich, meinen Ehemann, Freund und Lebenspartner.“ Ihr Fotograf-Ehemann schrieb: „Das beste Geburtstagsgeschenk, das man sich wünschen kann. Danke für unseren süßen Jungen. Ich habe jeden Tag mehr Ehrfurcht vor dir und du bist so ein Krieger.“ Im November 2019 teilte die indische Schauspielerin auf Instagram ihre Verlobung mit Tran mit. Freida Pinto und Cody Tran waren zum ersten Mal im Oktober 2017 zusammen zu sehen. Sie gaben ihr öffentliches Debüt als Paar jedoch erst bei den US Open im September 2018 bekannt.

ehepaar pinto und tran mit traditioneller indischer kleidung auf der premiere eines disney films

Freida und Cory haben während der Pandemie geheiratet. Über ihre geheime Hochzeit sagte sie in der Kelly Clarkson Show: „Ich sollte die Luft reinigen. Ich hatte keine große fette indische Hochzeit geplant. Es sollte einfach etwas Schönes und Einfaches werden… Aber dann passierte Covid und es passiert immer noch und wir haben einfach gemerkt, dass wir das für den Rest unseres Lebens planen und wahrscheinlich nie tun werden. Ich habe das Gefühl, dass wir beide unsere Vorstellungen von Elternschaft haben und sie passen gut zusammen. Wir sind die Art von Menschen, die wollen, dass ihr Kind jemand wird, der in seinem Leben unabhängig ist. Gleichzeitig wollen wir jedoch nicht das Kind verhätscheln. Wir wollen, dass unser Sohn unabhängig wird. Also werden wir sehen, wie es wird“, fügte die Schauspielerin hinzu.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig