Fließendes Wasser als Hausmittel zur Erstbehandlung von Verbrennungen

Autor: Charlie Meier

Neue Untersuchungen haben ergeben, dass bei der Kühlung von Verbrennungen fließendes Wasser die beste Erstbehandlung für ein Kind ist. Die Forscher fanden außerdem heraus, dass dieses einfache Hausmittel die Wahrscheinlichkeit eines Hauttransplantats verringert und die Heilung beschleunigen kann. Darüber hinaus kann es dadurch weniger wahrscheinlich sein, dass ein junges Verbrennungsopfer ins Krankenhaus eingeliefert oder dort operiert werden muss.

Fließendes Wasser als Heilmittel verwenden

verbrannten finger unter laufendem wasser stellen

"Wenn sich ein Kind verbrennt, sollte der erste Behandlungszyklus 20 Minuten lang kaltes fließendes Wasser sein." Das behauptet der Mitverfasser der Studie, Doktor Bronwyn R. Griffin. "Kaltes fließendes Wasser ist unmittelbar nach einer Verbrennung am effektivsten. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass es nach einer Verletzung bis zu drei Stunden lang von Nutzen ist."

arzt macht wundverbrand an arm vom patient

Die Studie zeigt vor allem, dass die Wahrscheinlichkeit einer Hauttransplantation bei Kindern, die eine angemessene erste Hilfe mit mindestens 20 Minuten Abkühlung durch fließendes Wasser erhielten, um mehr als 40 Prozent gesenkt wurde. Die Bereitstellung einer beliebigen Menge davon war mit einer Verringerung der Wahrscheinlichkeit einer Krankenhauseinweisung um 35,8 Prozent und einer Verringerung der Wahrscheinlichkeit einer Behandlung in einem Operationssaal um 42,4 Prozent verbunden.

hautcreme am fuß auftragen gegen schmerzen oder verbrennung an der haut

Bei Patienten, bei denen keine Transplantation erforderlich war, war die Heilungsgeschwindigkeit bei Verabreichung von kaltem fließendem Wasser höher. Dies ist wichtig, da eine schnellere Heilung das Risiko von Narbenbildung verringert, so die Autoren. Studienergebnisse bestätigen, dass Verbrennungen, die Probanden auf diese Weise behandelt haben, besser abschnitten als solche, die keine erste Hilfe oder eine Alternative zu kaltem fließendem Wasser erhielten. Solche wären zum Beispiel Aloe Vera, Gele, Kompressen, Zahnpasta, Butter oder sogar Eiweiß.

Forschungsergebnisse

kaltes fließendes wasser als hausmittel gegen verbrennungen

In der Studie haben Forscher die Behandlung von 2495 Kindern in einem Kinderkrankenhaus mit einem Durchschnittsalter von zwei Jahren analysiert. Patienten in der Studienkohorte wurden am häufigsten wegen Verbrühungen, Flüssigkeits- oder Dampfverbrennungen an oder in der Nähe von Armen oder Beinen behandelt. Diese Arten von leichten bis mittelschweren Verbrennungen treten häufig zu Hause auf.

Wissenschaftler diskutieren derzeit jedoch die optimale Dauer der Kühlwassertherapie. Die Australian Burn Association, die British Burn Association und die European Burns Association empfehlen jeweils 20 Minuten kaltes, fließendes Wasser. Die American Burn Association fordert mindestens fünf Minuten und das Britische Rote Kreuz und St. John Ambulance (UK) schreiben jeweils mindestens zehn Minuten vor. Diese Studie untermauert die Empfehlung von vollen 20 Minuten, so die Autoren.

„Egal, ob Sie ein Elternteil oder Sanitäter sind, empfiehlt sich die Verabreichung von kühlem, laufendem Wasser bei einem Kind, das sich verbrannt hat. Dies ist der effektivste Weg, die Schwere der Gewebeschädigung von allen thermischen Verbrennungen zu verringern“, sagte Dr. Griffin in Bezug auf die Studienergebnisse.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig