Wissenschaftler haben E.Coli-Bakterien mit einem künstlichen Genom geschaffen

Autor: Ramona Berger

E.Coli-Bakterien mit einem künstlichen Genom

Wissenschaftler haben einen lebenden Mikroorganismus erzeugt, dessen DNA vollständig von Menschenhand geschaffen wurde. Es handelt sich vielleicht um eine neue Lebensform, sagten Experten, und ist ein Meilenstein im Bereich neuer Gentechnik und synthetischer Biologie.

Forscher des Medical Research Council Labors für Molekularbiologie in Großbritannien berichteten letzten Monat, dass sie die DNA des Bakteriums Escherichia coli umgeschrieben hatten, indem sie ein künstliches Genom erzeugten, das viermal größer und weitaus komplexer war als jemals zuvor.

Escherichia Coli mit einem rekonstruierten genetischen Code

Die neuen Bakterien vermehren sich langsamer als normale E. coli und entwickeln längere, stäbchenförmige Zellen. Aber sie sind sehr lebendig. Ihre Zellen arbeiten nach neuen biologischen Regeln und produzieren bekannte Proteine ​​mit einem rekonstruierten genetischen Code.

Die neue Studie wurde von Jason Chin, einem Molekularbiologen beim UK Medical Research Council, geleitet. Er wollte herausfinden, warum alle Lebewesen genetische Informationen auf die gleiche verblüffende Weise codieren.

“Es ist ein Meilenstein”, sagte Tom Ellis, Direktor des Zentrums für Synthetische Biologie beim Imperial College London, der nicht an der neuen Studie beteiligt war. “Niemand hat so etwas in Bezug auf Größe oder Anzahl der Änderungen zuvor getan.”

Escherichia coli Bakterien mit einem synthetischen Genom

Die Errungenschaft kann eines Tages zur Entwicklung neuer Mikroоrganismen führen, die innovative Medikamente oder andere wertvolle Moleküle produzieren. Diese künstlichen Bakterien können auch Hinweise darauf geben, wie der genetische Code in der frühen Lebensgeschichte entstanden ist.

Das Forschungsprojekt des Cambridge-Teams ist nur eines von vielen in den letzten Jahren, bei denen es darum ging, künstliche Genome zu entwickeln. Die Liste der möglichen Verwendungen ist lang. Eine attraktive Möglichkeit: Viren können möglicherweise nicht in Zellen mit künstlich hergestellter DNA eindringen. Die Forscher sind auch daran interessiert, das Leben neu zu kodieren, weil es die Möglichkeit eröffnet, Moleküle mit völlig neuer chemischer Struktur herzustellen.

Der vollständige Bericht “Totalsynthese von Escherichia coli mit einem rekodierten Genom” wurde in der Fachzeitschrift Nature veröffentlicht.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig