Deutscher Buchpreis: Die Nominierten wurden bekannt gegeben

Autor: Olga Schneider

Bücher kaufen deutschen Buchpreis nominierte Autoren Überblick

Deutscher Buchpreis 2019 wird am 14. Oktober während der Buchmesse in Hamburg verliehen. Gestern wurden die 20 Nominierten bekannt gegeben. Insgesamt 11 Schriftstellerinnen und 9 Schriftsteller, darunter auch 4 österreichische Autoren, dürfen sich über eine Nominierung freuen. In nur wenigen Wochen, am 17. September, wird die Shortlist auch auf der offiziellen Webseite des Veranstalters veröffentlicht.

Deutscher Buchpreis: Ein Leseabenteuer für die Jury

Im Herbst vorigen Jahres durften Verlage Bücher für den deutschen Buchpreis vorschlagen. Insgesamt wurden mehr als 200 Büchertitel eingereicht. Die Jury hatte die schwere Aufgabe, 20 der vorgeschlagenen Werke auszuwählen und zu nominieren. Laut Jurysprecher Jörg Magenau war der Auswahlprozess ein „Leseabenteuer“. Die Jury freue sich besonders über die vielen Autoren, die in diesem Jahr zum ersten Mal nominiert sind. Die große Themenvielfalt und der „stilistische Reichtum“ werden auch bei den Lesern garantiert für Begeisterung sorgen. Auf der offiziellen Webseite des Buchpreises können alle Lesewürmer eine kurze Zusammenfassung der nominierten Bücher, sowie eine Hörprobe finden.

Der Preis wird zu Beginn der Buchmesse in Hamburg verliehen. Der Sieger erhält 37.500 Euro und jeder der Autoren in der Shortlist 2.500.

Deutscher Buchpreis und die Buchmesse in Hamburg: In diesem Jahr wird es spannend für die Leser

Deutscher Buchpreis Hamburger Buchmesse verleihen Preis Leser kaufen

Die Leser dürfen sich in diesem Jahr auf eine weitere Überraschung freuen. Denn zum ersten Mal dürfen Verlagshäuser an den beiden Publikumstagen Bücher verkaufen. Die Verlage haben die Entscheidung begrüßt. Ihre Motive: Sie müssen die Leser, die sich an den zwei Publikumstagen Samstag und Sonntag an ihren Ständen ansammeln, nicht mehr enttäuschen. Früher mussten die Fans der Literatur mit leeren Händen die Messe verlassen, jetzt können Sie die neuesten Bücher vor Ort kaufen.

Die Buchhandlungen sehen dagegen die Entscheidung kritisch an. Sie haben vor allem Bedenken, ob sich solche Verkäufe an Buchmessen langfristig auszahlen werden und befürchten, dass der Umsatz der Buchhandlungen dadurch sinken wird.

In wenigen Monaten wird sich zeigen, wer Recht hat. Eins steht auf jeden Fall bereits fest: In diesem Jahr geben die Leser den Ton an und ihr Feedback zählt.

Weitere Informationen über den deutschen Buchpreis

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig