Covid-19-Sterblichkeitsraten in Israel sinken nach erfolgreichen Impfkampagnen

Von Olga Schneider

Eine neue Studie, die von Forschern der Aix Marseille Universität in Zusammenarbeit mit Creativ-Ceutical durchgeführt wurde, ergibt, dass die Covid-19-Sterblichkeitsraten in Israel und manchen europäischen Ländern nach erfolgreichen Impfkampagnen gesunken sind. Das Ziel der Studie war, die Sterblichkeit bei den unterschiedlichen Coronavirus-Varianten zu vergleichen und festzustellen, inwiefern sich diese durch Impfungen beeinflussen ließ.

Covid-19-Sterblichkeitsraten: Die vier Coronavirus-Mutationen im Überblick

Coronavirus Impfung Wrkung auf Sterblichkeit

Es gibt bereits viele Coronavirus-Varianten. Vier von ihnen sind laut den Forschern besonders interessant: Die Alpha Mutation wurde zum ersten Mal in Großbritannien gefunden und ist laut Studien nicht tödlicher als die Ursprungsform des Virus. Zum selben Zeitpunkt wurde in Südafrika die Beta-Mutation gefunden. Laut Studien soll sie ansteckender als die Usprungsform des Virus sein. Die brasilianische Variante Gamma kann von den menschlichen Antikörpern nicht gut erkannt werden, die Impfstoffe sollen aber wirksam sein. Die indische Variante Delta ist noch nicht ausreichend erforscht worden.

Während der Studie wollten die Forscher die Sterblichkeitsraten in Israel nach der Impfkampagne und in Europa vergleichen. Zu diesem Zweck verwendeten sie mathematische Modelle und verglichen die täglichen Sterblichkeitsraten in Israel und in 32 europäischen Ländern. Sie konnten feststellen, dass die Impfstoffe wirksam sind. Allerdings war die Wirksamkeit geringer als erwartet. Das könnte daran liegen, dass ungeimpfte Menschen nicht vor einer Ansteckung geschützt sind und das Virus weiterhin verbreiten können.

Covid-19-Sterblichkeitsraten-sinken-Israel

Zudem konnten sie feststellen, dass eine erfolgreiche Impfkampagne die Sterblichkeitsraten in einem Land deutlich reduzieren konnten. Diese Senkung war bei der britischen Variante geringer als bei den anderen drei Mutationen. Trotzdem wird das Sterberisiko nach einer erfolgreichen Impfkampagne um die 70 % reduziert.

Die Forscher weisen noch darauf hin, dass auch andere Maßnahmen sich auf die Sterblichkeitsraten auswirken konnten. Sie gehen davon aus, dass manche Covid-Mutationen saisonbedingt sind. Das Wetter, der deutliche Rückgang der Mobilität nach dem Ausbruch der Pandemie und der Passagier-Flugverkehr sind weitere Faktoren, die eine Rolle spielen können.

Zu der Studie

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig