Coronavirus Fälle Deutschland: Die Zahl der Patienten steigt auf vier

Autor: Charlie Meier

Deutschland hat jetzt vier weitere Coronavirus Fälle nach dem Ausbruch in China bestätigt, teilten Gesundheitsbeamte mit. Bei ihnen handelt es sich ausschließlich um Angestellte eines bayerischen Unternehmens, das kürzlich einen chinesischen Kollegen zu Besuch hatte.

Deutsche Coronavirus Fälle

biologische gefahr durch china virus

Das Gesundheitsministerium im südbayerischen Raum teilte in einer abendlichen Erklärung mit, dass es drei weitere Fälle aufgedeckt habe. Dies geschah nachdem ein 33-jähriger deutscher Mann dies früher am Tag angekündigt hatte.

"Diese Patienten sind alle Angestellte des Unternehmens im Bezirk Starnberg, in dem die erste betroffene Person gearbeitet hat", sagte das Gesundheitsministerium. Das Ministerium fügte hinzu, dass 40 weitere Mitarbeiter eines Autoteile-Herstellers in engem Kontakt mit dem ersten Patienten standen. Sie wurden jedoch schon am Mittwoch untersucht.

Alle vier Patienten befinden sich außerdem auch in einer Isolationsstation eines Münchner Krankenhauses. Deutschlands erster bestätigter Patient, der 33-jährige, erkrankte nach einer Schulung. Diese hatte ein chinesischer Gastkollege am 21. Januar durchgeführt. Im Gegensatz zu anderen Patienten des Virusausbruchs in Europa erkrankte der Mann an der Krankheit, ohne selbst in China gewesen zu sein.

Der deutsche Fall sei das erste Beispiel für eine Übertragung von Mensch zu Mensch außerhalb Asiens. Das erklärte eine Sprecherin des Robert Koch-Instituts, Deutschlands Zentrum für Prävention und Kontrolle von Krankheiten.

Ausbreitung nach Europa

laborantin untersucht proben und coronavirus fälle deutschland

Japan hat ebenfalls einen Patienten gemeldet, den die Behörden positiv auf den Stamm des Coronavirus getestet haben, ohne dass dieser nach China gereist war. In Vietnam vermuten die Gesundheitsbehörden, dass ein Mann aus Wuhan seinen Sohn angesteckt hat, der seit vier Monaten in Ho-Chi-Minh-Stadt lebt. Die Chinesin, die das Training in Deutschland abhielt, "fühlte sich ab dem 23. Januar auf dem Heimflug krank", sagte Andreas Zapf, Leiter des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, auf einer Pressekonferenz.

Sie suchte sofort nach ihrer Rückkehr medizinische Hilfe auf und es wurde bestätigt, dass sie sich mit dem Virus infiziert hatte, das sich in den letzten Wochen, nachdem es erstmals in der chinesischen Stadt Wuhan aufgetreten war, rapide verbreitet hatte.

ausbruch coronavirus deutschland vier fälle schutzkleidung

Die Frau habe kürzlich ihre Eltern in der Region Wuhan besucht, sagte Zapf. In einer Erklärung teilte das Unternehmen Webasto mit, alle Geschäftsreisen von und nach China seien mindestens für die nächsten zwei Wochen eingestellt. Das Virus hat bisher über 100 Menschen getötet und mehr als 4500 Menschen in China infiziert. Coronavirus Fälle wurden auch in einer Reihe anderer Länder gemeldet, darunter in den USA, Frankreich, Australien und Japan.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig