Braunes Fettgewebe kann Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit vorbeugen

Autor: Charlie Meier

Der menschliche Körper besteht aus verschiedenen Arten von Fett, die jeweils unterschiedliche Funktionen haben, und braunes Fettgewebe ist eines davon. Es ist bekannt, dass bestimmte Fette den Körper mit Wärme versorgen. Das allgemein bekannte Fett wird als weißes Fett bezeichnet, und ist auch als weißes Fettgewebe bekannt. Diese Art von Fett simuliert die Energiespeicherung in Form von Fetttröpfchen, die in Körperteilen verteilt und akkumuliert sind. Eine übermäßige Ansammlung von weißem Fett im Körper kann jedoch zu einer Gewichtszunahme führen und zu Gesundheitsproblemen wie Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes führen. Es gibt jedoch eine andere Art von Fett, die nicht beliebt ist, aber vor Adipositas und Zuckerkrankheiten schützen kann.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat braunes Fettgewebe?

messschieber verwenden und körperfett an der oberarm von junger frau messen

Braunes Fett ist also eine Art von Fett, das zusammen mit dem weißen Fett im Körper gespeichert wird, aber vergleichsweise weniger Platz einnimmt. Die Menge an Mitochondrien im braunen Fettgewebe ist höher als in weißem Fett. Da die Mitochondrien das Kraftwerk der Zelle sind, fördert diese Eigenschaft die Wärmeerzeugung nach Verbrennung der Kalorien durch den Prozess der Thermogenese. Braunes Fettgewebe kann bei der Verbrennung von Kalorien helfen und bei Übergewicht sowie bei anderen gesundheitlichen Problemen von Vorteil sein.

querschnitt der haut mit zellen und braunes fettgewebe

Braunes Fett wird auch als “gutes” Fett bezeichnet. Es kann zur Verbesserung des Insulinspiegels im Körper und zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels beitragen. Dies kann zu einer Verringerung des Risikos für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes führen. Das Risiko einer Hyperlipidämie wird ebenfalls verringert, wenn die Fette aus dem Blut gespült werden.

junkfood und gesunde lebensmittel im vergleich bei adipositas und fettleibigkeit

Darüber hinaus trägt braunes Fettgewebe dazu bei, unnötige Kalorien im Körper zu verbrennen. Daher kann es helfen, Erkrankungen wie Fettleibigkeit vorzubeugen sowie Gewichtsverlust zu unterstützen, indem es den Prozess fördert. Der menschliche Körper enthält jedoch sehr wenig braunes Fett. Die meisten Menschen können braunes Fett aufbauen, indem Sie sich ausgewogen und nahrhaft ernähren. Außerdem ist es dabei wichtig, den Körper zu trainieren und ihn regelmäßig niedrigen Temperaturen auszusetzen. Die Intensität der Übung kann von mäßig bis kräftig reichen. Die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung ist wichtig, da dies dazu beitragen kann, Krankheiten abzuwehren und den Körper über einen längeren Zeitraum gesund und lebendig zu halten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig