Blei im Trinkwasser – UNO warnt vor gesundheitlichen Risiken

Autor: Charlie Meier

Bis zu 800 Millionen Kinder auf der ganzen Welt werden durch Blei im Trinkwasser und Luftverschmutzung vergiftet. So warnten die Vereinten Nationen in einem Sonderbericht über eine massive und bisher unbekannte Gesundheitskrise. Schätzungen zufolge hat jedes dritte Kind einen Bleigehalt im Blut. Dies ist ein starkes Neurotoxin, das sofortige Maßnahmen zur Verhinderung dauerhafter Schäden erfordert, so das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Symptome durch Blei im Trinkwasser

gefahr von blei im trinkwasser für kinder in ärmeren ländern

Mit wenigen frühen Symptomen führt Blei lautlos zu Schäden an der Gesundheit und Entwicklung von Kindern mit möglicherweise tödlichen Folgen. Dies teilte die Geschäftsführerin von UNICEF Henrietta Fore mit. Die Verunreinigung und das Blei im Trinkwasser sind also weit verbreitet. Es ist aus diesem Grund wichtig zu verstehen, welche schwerwiegenden Folgen dies für das Leben und die Gemeinschaften des Einzelnen hat. Darüber hinaus müssen Organisationen dringende Maßnahmen zum endgültigen Schutz von Kindern treffen. Die Exposition gegenüber Blei im Trinkwasser während dem Kindesalter wurde mit einer Reihe von Verhaltensproblemen sowie Nierenschäden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen im späteren Leben in Verbindung gebracht. Experten schätzen, dass das Problem Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen im Laufe des Lebens der Kinder fast 1 Billion US-Dollar kosten würde. Die Verschmutzung kann aus einer Vielzahl von Quellen stammen. Dies wären zum Beispiel abgebrannte Brennstoffe oder Bleifarben. Bleirohre in vielen Ländern produzieren ebenfalls gefährliche Mengen der Chemikalie in der Trinkwasserversorgung.

reste von bleifarbe auf holzoberfläche als quelle für verschmutzung

Dem UN-Bericht zufolge waren eine der Hauptquellen des Toxins nicht recycelte oder schlecht entsorgte Autobatterien. In Ländern, in denen die Bleivergiftung von Kindern am weitesten verbreitet ist, hat sich die Anzahl der Fahrzeuge auf der Straße seit 2000 verdoppelt. Die Analyse der Bleiexposition bei Kindern wurde vom Institute of Health Metrics Evaluation durchgeführt. Dies ist eine weltweit führende Gesundheitsforschungsgruppe, die teilweise von Bill und Melinda Gates finanziert wird. Es stellte sich heraus, dass die Blutwerte bei Kindern in reicheren Ländern im Laufe der Jahre gesunken war. In ärmeren Ländern hat das Problem jedoch drastisch zugenommen.

Zukünftige Perspektive

teenager spazieren am fluss auf felsen neben der stadt

Die gute Nachricht ist, dass Blei sicher recycelt werden kann, ohne dass Arbeiter, ihre Kinder und die umliegenden Nachbarschaften ihm ausgesetzt werden. Dies teilte Richard Fuller, der eine Wohltätigkeitsorganisation führt und die Studie mitleitet, mit. Die Menschen sollten also über die Gefahren von Blei im Trinkwasser mehr erfahren und somit in der Lage sein, sich und ihre Kinder zu schützen. Er sagte, dass die wirtschaftlichen und sozialen Renditen von Investitionen in die Reduzierung der Bleiverunreinigung enorm sein könnten. Darüber hinaus setzt sich Fuller für verbesserte Gesundheit, gesteigerte Produktivität, höhere IQs, weniger Gewalt und eine bessere Zukunft für Millionen von Kindern auf der ganzen Welt ein.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig