Warum Sie im Sommer Ihre Bettwäsche desinfizieren sollten

Autor: Olga Schneider

Betthygiene ist das ganze Jahr wichtig, im Sommer sollten Sie aber Ihre Bettwäsche desinfizieren. Forscher aus der Cleveland Clinic verraten, warum das so ist und wie die Desinfektion gelingt.

Bettwäsche desinfizieren: Milben und Bakterien können die Haut entzünden und Allergien auslösen

Warum im Sommer Bettwäsche desinfizieren öfter

Etwa 1 Mio. Milben können sich von den Hautzellen ernähren, die der Mensch täglich verliert. Sie fallen bei jeder Berührung und Reibung ab. Den Großteil davon verlieren wir im Bett, wenn wir uns nachts umdrehen. So ist es kein Wunder, dass die Bettwäsche von Staubmilben und Bakterien besiedelt wird.

Eine der häufigsten Folgen einer solchen Besiedlung sind Allergien. Aber Milben und Bakterien können noch viel mehr. Sie dringen in Haarfollikel, Hautrisse und kleine Wunden ein und können Hautentzündungen auslösen.

Menschen mit Hautproblemen sollten daher ihre Bettwäsche mindestens zweimal in der Woche wechseln und die schmutzige Bettwäsche desinfizieren.

Bettwäsche desinfizieren: Haustiere können Pilzerkrankungen übertragen

Bettwäsche desinfizieren im Sommer Tipps

Wenn der Hund oder die Katze in Ihrem Bett schläft, dann sollten Sie Ihre Bettwäsche häufiger als gewohnt in den Sommermonaten desinfizieren. Die Haustiere können Pilzerkrankungen übertragen und gerade im Sommer, wenn Sie sich länger im Freien aufhalten, ist die Gefahr doppelt so hoch.

Es ist also sehr wichtig, dass die Bettwäsche im Sommer desinfiziert wird. Dr. Vij gibt mehrere Tipps, wie die Hygiene im Sommer gelingt:

  • Jeden Morgen die Bettwäsche für 20 Minuten lüften und erst dann das Bett machen. Die Bettwäsche sollte trocknen können, dann haben Bakterien und Milben keine Chance.
  • Die Kopfkissen, die Matratzenbezüge und die Bettdecken einmal zum Beginn und einmal zum Ende der Sommersaison waschen.
  • Die Bettwäsche bei mindestens 60 Grad waschen und dann im Trockner trocknen. Alternativ können Sie die Bettwäsche an einem sonnigen Standort aufhängen und trocknen lassen.
  • Wenn die Bettwäsche nur bis 40 Grad Celsius gewaschen werden darf, dann können Sie spezielle Reinigungsmittel zum Waschmittel dazugeben.
  • Die Bettwäsche einmal in der Woche wechseln. Bei Hitze können Sie sie sogar zweimal in der Woche wechseln.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig