Asteroid 2018 VP1 könnte zum Wahltag auf die Erde zusteuern

Von Charlie Meier

In den sozialen Medien auf der ganzen Welt läuft aktuell eine Diskussion über die Möglichkeit, dass ein Asteroid namens 2018 VP1 am 2. November auf die Erde stürzen könnte. Laut Experten wird dies genau vor den Wahlen in den USA geschehen. In einem Jahr voller Überschwemmungen, Brände und der COVID-19-Pandemie, fragen sich viele, ob dies nicht der Kulminationspunkt sein wird. Aber besteht überhaupt ein Grund zur Sorge?

Ist der Asteroid 2018 VP1 gefährlich?

asteroid 2018 vp1 nähert sich der erde als mögliche gefahr eher unwahrscheinlich

Da es zurzeit viele gefälschte Nachrichten gibt, versuchen viele Medien mit so einem Ereignis eher Schlagzeilen zu machen. Der sogenannte Asteroid 2018 VP1 wird voraussichtlich etwa 3000 Meilen (ca. 4828 km) von der Erde entfernt vorbeifliegen. Somit ergibt sich also eine geringe Chance, etwa 1 zu 240, dass der Sternkörper in die Atmosphäre des Planeten eindringt. Außerdem ist dieser kein großer Asteroid und selbst wenn er die Atmosphäre erreichen sollte, wird erwartet, dass er verbrennt. Wenn die Wörter „Asteroid“, „Aufprall“ und „Erde“ in die Schlagzeilen der sozialen Medien gelangen, ist es jedoch leicht zu verstehen, warum einige Internetnutzer den Eindruck haben, dass bald ein katastrophales Ereignis auf dem Planeten eintreten wird. Dies traf insbesondere im Jahr 2020 zu, als viele während globaler Coronavirus Pandemie, Waldbränden, Vulkanausbrüchen und erhöhten politischen Spannungen den Glauben in das Glück der Menschheit einfach verloren hatten.

Es ist wahr, dass sich ein Asteroid am Tag vor den US-Präsidentschaftswahlen 2020 der Erde nähern wird. Dies ist jedoch ein kleiner Asteroid mit einer geringen Wahrscheinlichkeit, unserem Planeten Schaden zuzufügen. Der Asteroid stellt also keine Bedrohung für das Leben auf der Erde dar. Höchstwahrscheinlich wird dieser harmlos am Planeten vorbeiziehen. Im schlimmsten Fall wird er harmlos in der Atmosphäre verbrennen und ein Feuerwerk für einige glückliche Erdlinge schaffen.

Erste Entdeckung und mögliches Szenario

anordnung von planeten und sternobjekten wie asteroiden neben erde und mond

Die Geschichte beginnt vor ein paar Jahren, am 3. November 2018. In dieser Nacht entdeckte die Zwicky Transient Facility am Palomar Observatory in Südkalifornien einen schwachen neuen „erdnahen Asteroiden“. Es ist ein Objekt, dessen Umlaufbahn sich unserer nähern oder den Planeten überqueren kann. Zum Zeitpunkt seiner Entdeckung war Asteroid 2018 VP₁ ungefähr 450 000 Kilometer von der Erde entfernt. Dies ist etwas weiter als die durchschnittliche Entfernung zwischen Erde und Mond (ungefähr 384 000 km). Das Objekt war sehr schwach und vor den Hintergrundsternen schwer zu erkennen. Astronomen konnten es nur 13 Tage lang beobachten, bevor es zu weit von der Erde entfernt war. Aufgrund dieser kurzen Beobachtungszeit wurde klar, dass der Asteroid eine Art erdnahes Objekt ist, das sie als „ Apollo-Asteroid “ bezeichnen.

abendlicher himmel mit fallendem sternkörper am horizont

Apollo-Asteroiden verbringen den größten Teil ihrer Zeit außerhalb der Erdumlaufbahn, schwingen jedoch im innersten Teil ihrer Reise um die Sonne über die Umlaufbahn des Planeten nach innen. Asteroid 2018 VP₁ braucht zwei Jahre, um die Sonne zu umrunden. Das Objekt schwingt jedes Mal, wenn es das Perihel (seine nächste Annäherung an unseren Stern) erreicht, direkt in der Erdumlaufbahn. In einem Jahr wie 2020 ist es also kein Wunder, dass Asteroid 2018 VP₁ für Aufregung und Medienrummel gesorgt hat. Höchstwahrscheinlich wird am 3. November jedoch nichts Aufregendes passieren. Das Sternobjekt wird wahrscheinlich unsichtbar in die Tiefen des Weltraums zurückgekehrt sein. Selbst wenn sich die Erde im Fadenkreuz befindet, gibt es keinen Grund zur Sorge. Im schlimmsten Fall wird irgendwo auf der Welt jemand einen spektakulären Feuerball sehen. Die Menschen in den USA könnten möglicherweise ein beeindruckendes Feuerwerk vor den Wahlen zu sehen bekommen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig