Antioxidative Lebensmittel gegen Alzheimer-Krankheit kombinieren

Autor: Charlie Meier

Neue Untersuchungen aus Australien haben ergeben, dass antioxidative Lebensmittel in Kombination mit anderen Nährstoffen die Auswirkungen der Alzheimer-Krankheit verhindern. Diese Art von gesunder Ernährung könnte einige Alterungsprozesse sogar umkehren. Die veröffentlichte Studie ergab, dass die Einnahme einer Kombination von Antioxidantien in steigenden Dosen zur Verhinderung der schwächenden Krankheit vorteilhafter als jede andere derzeit verfügbare Behandlung ist.

Antioxidative Lebensmittel gegen Alzheimer

kombination antioxidative lebensmittel früchte blaubeeren diät

Sobald Sie das mittlere Alter erreicht haben, werden chronische und degenerative Krankheiten zur größten Bedrohung für Ihre Gesundheit und Langlebigkeit. Tatsächlich sind diese Krankheiten weltweit mit über 70 Prozent der Todesfälle verbunden. Das heißt, sie sind der Grund, warum die meisten Menschen auf der Welt frühzeitig sterben. Viele dieser Krankheiten haben starke Verbindungen zu oxidativem Stress. Dies ist ein Zustand, der auftritt, wenn freie Radikale und Antioxidantien in Ihrem Körper aus dem Gleichgewicht geraten.

alterungprozesse und alzheimer krankheit auswirkung zeit demenz

Chronisch degenerative Erkrankungen wie Alzheimer werden weltweit ebenfalls auf mehr als 70 Prozent der Todesfälle zurückgeführt. Oxidativer Stress, chronische ametabolische Azidose und freie Radikale im Körper spielen außerdem auch eine Schlüsselrolle im Alterungsprozess. Die Studienergebnisse zeigten vor allem, dass antioxidative Lebensmittel mit freien Radikalen im Körper reagieren, um sie unschädlich zu machen. Dr. Gerald Veurink führte die Forschung während seiner Arbeit an der UWA Medical School durch und untersuchte eine Reihe von Antioxidantien, um herauszufinden, welche die Neuronen im Nervensystem des Körpers am wirksamsten schützen.

Studienergebnisse

vorbeugung von alzheimer und altersbedingten erkrankungen wegen oxidativer stress granatapfel

Das Forschungsteam fand heraus, dass komplexes phenolisches Carotinoid sowie Antioxidantien wie Vitamin C und Vitamin E in hohen Konzentrationen das Risiko für Alzheimer-Krankheit am wirksamsten senken. Eine nährstoffreiche Ernährung trug dazu bei, den pH-Wert im Körper zu stabilisieren. Die gleichzeitige Ergänzung einer antioxidativen Kombination war am wirksamsten bei der Vorbeugung und Behandlung chronischer Krankheiten. Diese Kombination aus Antioxidantien in ausreichend hohen, personalisierten Dosen und einer nährstoffreichen, kohlenhydratarmen Ernährung scheint den größten Einfluss auf Alzheimer-Patienten zu haben. Dies sind aufregende Studienergebnisse einer äußerst bedeutenden Gruppe von Forschern und ein weiterer kleiner Schritt in Richtung einer möglichen Intervention und Behandlung der Alzheimer-Krankheit. Er fand auch eine Kombination von Antioxidantien anstelle eines einzigen Antioxidans, das zur Bekämpfung von oxidativem Stress beitrug. Dies ist ein ganzheitlicher Ansatz für die Gesundheitsversorgung. Somit können die individuellen Ernährungsbedürfnisse optimiert werden. Das Ganze sei also erforderlich, um diese chronischen Krankheiten zu verzögern und zu verhindern.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig