Umzug planen: Hilfreiche Tipps für einen entspannten und stressfreien Wohnungswechsel!

Autor: Lisa Hoffmann

Egal, ob wegen eines Jobwechsels oder weil man eine Veränderung braucht – der Umzug ist ein Teil des Lebens und wir alle haben es mindestens einmal durchgemacht. Mit all den Details und Kleinigkeiten, die man erledigen muss, kann der Wohnungswechsel schnell zu einem stressigen Erlebnis werden, das sogar die besten Planer in Mitleidenschaft ziehen kann. Zum Glück gibt es zahlreiche Möglichkeiten, uns das Leben zu erleichtern und den ganzen Prozess etwas entspannter und stressfreier zu machen. Damit jedoch alles reibungslos klappt und Sie in aller Ruhe Ihre neue Wohnung einrichten können, müssen Sie  den Umzug sorgfältig planen. Worauf Sie besonders achten sollten sowie viele hilfreiche Tipps und Tricks, verraten wir Ihnen in unserem Artikel!

Umzugskartons verpacken Tipps Umzug planen einfach

Sie haben sich durch den Bewerbungs-Dschungel durchgesetzt und den Mietvertrag für Ihre Traumwohnung bereits unterschrieben? Glückwunsch! Nun jetzt kommt aber die Frage: Wie organisieren Sie Ihren Umzug am besten? Wie viele Umzugskartons werden Sie brauchen? Damit der Wechsel ins neue Zuhause stressfrei klappt und Sie am Ende nichts Wichtiges vergessen, sind eine gute Organisation und Disziplin einfach unerlässlich!

Umzug planen: Eine Checkliste macht den Wohnungswechsel viel entspannter

Umzug planen Tipps Wohnungswechsel organisieren

Einen Umzug zu organisieren kostet Geld, Zeit und erfordert viel Mühe und starke Nerven. Die ganze Hektik und der Zeitdruck können letztendlich dazu führen, dass einige wichtige Aufgaben und Punkte vergessen werden. Sie wissen nicht, womit Sie anfangen sollen? Damit Sie sich solche Verwirrungen und Aufregungen ersparen, empfehlen wir Ihnen eine Checkliste zu erstellen. So können Sie alles abhacken, was Sie bereits erledigt haben. Damit behalten Sie von der ersten bis zur letzten Aufgabe alles im Auge. Besorgen Sie sich einen Umzugsordner, in dem Sie alle wichtigen Belege, Verträge, Finanzdokumente und jegliche Papiere sortieren.

Überlegen Sie sich ein realistisches Budget

Umzug planen Tipps Umzugskartons packen Wohnungswechsel organisieren

Bevor Sie also den Umzug planen, ist es sehr wichtig, sich ein realistisches Budget zu überlegen, um mit allen Kosten, die auf Sie zukommen, im Klaren zu sein. Werden Sie dafür  einen Transporter oder eher einen LKW brauchen? Und wer wird diesen fahren? Haben Sie in Ihrem Freundeskreis geschickte Handwerker und kräftige Jungs, die Ihnen beim Tragen der Kisten und Möbel helfen können?

Beginnen Sie frühzeitig mit dem Einpacken und entsorgen Sie alles, was Sie seit Langem nicht mehr benutzt haben

Wohnungswechsel organisieren Umzugskartons verpacken Tipps Umzug planen


Wenn Sie den Umzug planen, sollten Sie sich natürlich genügend Umzugskisten für Ihre Sachen besorgen. Auch wenn es verlockend klingt, sich kostenlos ein paar Kartons vom Supermarkt zu holen, würden wir Ihnen empfehlen, in hochwertige und stabile Umzugskartons zu investieren. Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass ein Karton in Ihren Händen auseinanderfällt und Ihre selbstgemachte Schlafzimmer-Deko kaputtgeht. Und ein weiterer hilfreicher Tipp von uns – je schwerer die Kisten, desto anstrengender wird der Umzug. Daher lieber ein paar Kartons mehr packen, als alles bis zum Bersten füllen. Unabhängig davon, ob Sie 5 Monate oder 5 Jahre in Ihrer derzeitigen Wohnung gewohnt haben – Sie haben wahrscheinlich eine Menge Dinge angesammelt, die Sie nicht mehr verwenden oder benötigen. Entrümpeln Sie also den Kleiderschrank und den Keller und spenden Sie alles, was für Sie nutzlos, aber immer noch in einem guten Zustand ist.

Verwenden Sie die richtigen Kisten und beschriften Sie jede Box

Wohnungswechsel organisieren Umzug planen Tipps

Bei dem ganzen Stress mit dem Wohnungswechsel sind besonders schwere Kisten sicherlich das Letzte, was Sie am Umzugstag brauchen. Um dies zu vermeiden, ist es ratsam, die schweren Gegenstände wie Bücher, Geschirr und Blumenvasen in kleine Kartons zu packen und leichtere Sachen wie Kleidung und Bettwäsche – in größere. Auf diese Weise erleichtern Sie Ihre Arbeit und stellen sicher, dass die Kisten beim Tragen nicht zerreißen. Beschriften Sie die Boxen mit verschiedenfarbigen Markern und Aufklebern. So werden Sie sofort wissen, wo alles hin muss und das Auspacken nachher wird viel entspannter erfolgen. Hilfreich wäre es auch, wenn Sie eine kleine “Erste-Nacht-Tasche” mit den am meisten benötigten Sachen packen. Dazu gehören zum Beispiel Zahnbürste, Toilettenartikel, Kleidung und alles, was Sie am Abend oder am nächsten Morgen brauchen werden.

Umzugsfirma mieten Tipps Umzug planen


Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig