Vegane Torte zubereiten – 6 leckere und einfache Rezeptideen

Vegane Torte selber machen einfache rezeptideen


Vegan backen bedeutet nicht verzichten, sondern umdenken. Plätzchen, Muffins, Kuchen und  Torten ohne tierische Produkte können ja auch sehr gut schmecken. Auf dem Markt gibt es schon jede Menge Produkte, mit denen man Sahne, Milch oder Eier ersetzen kann. Die richtigen für den individuellen Geschmack findet man durch Ausprobieren. So kann eine vegane Torte eine schöne Abwechslung zu den traditionellen Rezepten und daher eine leckere Überraschung sogar für Nicht-Veganer sein. Kennt man ein paar Grundrezepte, fällt die Zubereitung von veganen Süßspeisen gar nicht so schwer. Oft ist sogar kein Backen nötig. Im Folgenden stellen wir 6 leckere Rezeptideen vor.

Vegane Torte mit Schoko-Karamell-Füllung – Snickers Tarte Rezept

Vegane Torte snickers karamell tarte

Zutaten für eine 26 cm Tarteform:

Für den Tarteteig:

  • 30 ml Pflanzenmilch oder Wasser
  • 300 g Mehl
  • 200 g vegane Margarine
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 g Backpulver
  • etwas Vanilleextrakt

Für die Füllung:

  • 165 g Zucker
  • 30 g Agavendicksaft
  • 45 g vegane Margarine
  • 105 g Pflanzensahne (flüssig)
  • 100 g Erdnüsse (gesalzen)
  • 150 g dunkle vegane Schokolade

Die Zutaten für den Tarteteig zu einem Teig verkneten, abdecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen lassen. In dieser Zeit die Tarteform einfetten oder mit Backpapier auskleiden. Wenn der Teig gekühlt ist, die Tarteform damit auskleiden und mit einer Gabel oder einem Schaschlikspieß ein paar Löcher darin machen. Dann bei 180°C für etwa 20-25 backen. In der Zwischenzeit Zucker, Agavendicksaft, Sahne und Margarine für die Füllung in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze vor sich hin kochen lassen. Wenn die Zutaten flüssig werden, umrühren und nach etwa 10 Minuten ist ein goldbraunes Karamell entstanden. Nicht überkochen, sonst wird das Karamell zu fest, wenn es abkühlt. Die Karamellfüllung ein paar Minuten abkühlen lassen, bis sie dickflüssig wird. Anschließend das Karamell auf dem warmen Kuchenboden verteilen, mit Erdnüssen bestreuen und beiseite stellen. Nun die Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf das Karamell mit den Erdnüssen geben. Zum Schluss mit Erdnüssen toppen. Am besten schmeckt die vegane Torte am  nächsten Tag.

Vegane Linzer Torte

vegane torte linzer johannisbeeren

Zutaten für eine 24 cm Springform:

  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 g gemahlene Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Gewürznelken, gemahlen
  • 450 g Johannisbeergelee
  • Puderzucker zum Bestreuen

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die trockenen Zutaten bis auf den Puderzucker in eine große Schüssel geben, vermengen und Margarine zugeben. Daraus einen Teig kneten, abdecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank kalt stellen. Danach 2/3 des Teigs für den Tortenboden verwenden. Zuerst ausrollen, die Backform damit auslegen und einen Rand formen. Den Rest des Teiges ausrollen und in schmale Streifen schneiden. Das Johannisbeergelee mit 3 EL Wasser verrühren und auf dem Tortenboden gleichmäßig verteilen. Dann die Teigstreifen gitterförmig darauf legen und den Rand festdrücken. Die vegane Torte etwa 30 Minuten backen. Einen Tag durchziehen lassen und beim Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

Vegane Torte mit Oreo Keksen

vegane oreo torte selber machen

Zutaten für eine 26 cm Springform:

Für die Creme:

  • 600 ml pflanzliche Sahne (für Torten geeignet)
  • 40 Oreokekse
  • 12 g Sahnesteif

Für den dunklen Tortenboden:

  • 400 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 4 Oreo-Kekse ohne Füllung
  • 50 g Backkakao
  • 1 1/2 Pck. Backpulver
  • 40 g Agavendicksaft
  • 400 ml Wasser
  • Schuss Zitronensaft
  • 100 ml Öl

Für den hellen Tortenboden:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • Füllung von 4 Oreo-Keksen
  • 20 g Agavendicksaft
  • 200 ml Wasser
  • Schuss Zitronensaft
  • 50 ml Öl

Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Backform einfetten oder optional mit Backpapier auslegen (der Rand auch). Die Zutaten für den hellen Tortenboden in einer großen Schüssel mischen und in die Springform geben. Circa 20 Minuten backen und unbedingt eine Stäbchenprobe machen. In dieser Zeit die Zutaten für den dunklen Tortenboden in dieselbe Schüssel geben, vermengen und, wenn möglich, dieselbe Springform verwenden. 40-45 Minuten backen, eine Stäbchenprobe machen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Creme für die vegane Oreo Torte zubereiten. Pflanzliche Sahne und Sahnesteif aufschlagen. Ein paar Oreos zum Verzieren beiseite stellen und die restlichen in einer Tüte oder im Mixer zerbröseln. Oreo-Brösel und Sahne unterheben. Die Hubbel der beiden Tortenboden abschneiden. Dunklen oder hellen Boden auf einen Teller geben mit 1/3 der Creme bestreichen und den anderen Boden darauf legen. Auf Wunsch jeden Tortenboden in zwei teilen und abwechselnd schichten. Die restliche Creme auf der Torte und dem Tortenrand verteilen und glatt streichen. Zum Schluss mit halbierten Keksen verzieren. Mindestens 6 Stunden durchziehen lassen und servieren.

Vegane Schoko-Torte ohne Backen

vegane schoko avocado torte


Zutaten für 26 cm Springform:

  • 150 g Datteln, entkernt
  • 350 g Haselnüsse
  • 5 mittelgroße Avocados
  • 100 g Kakaopulver
  • 120 ml Kokosöl (flüssig)
  • 1 EL Kokosöl
  • 9 EL Agavendicksaft
  • 2 TL Bourbon Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Goji-Beeren (getrocknet)

Datteln, Nüsse, 1 EL Kokosöl, 3 EL Agavendicksaft, Salz und die Hälfte der Vanille in einem Mixer fein pürieren. Die klebrige Masse mit feuchten Fingern auf der Springform verteilen und kalt stellen. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Die Avocados halbieren, entkernen und schälen. Dann zusammen mit Kakaopulver, die restlichen Agavendicksaft und Vanille mit dem Pürierstab fein pürieren. Zum Schluss das flüssige Kokosöl zugeben und unterrühren. Die Füllung auf dem kalten Tortenboden gleichmäßig verteilen und mit Goji-Beeren verzieren. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen und dann genießen.

Vegane Torte ohne Backen und ohne Zucker mit Limetten-Avocado-Füllung

vegane torte avocado limetten füllung


Zutaten für 24 cm Springform:

  • 300 g Cashews
  • 170 g Kokosraspeln
  • 150 g Feigen, getrocknet
  • 6 mittelgroße Avocados
  • 8 Bio-Limetten
  • 100 ml Kokosöl, flüssig
  • 2 EL Kokosöl
  • 8 EL Agavendicksaft
  • 1 1/2 TL Bourbon Vanille
  • 50 g Kokoscreme
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Die Limetten heiß waschen und die Schalle abreiben. 70 g Kokosraspeln, Cashews, Feigen, 2 EL Kokosöl, 1 EL Agavendicksaft, 1/2 TL Vanille, Salz und die Hälfte der Limettenschale in den Mixer geben und zu einer klebrigen Masse verrühren. Die Masse auf der Springform verteilen und mit den Fingern einen Rand formen. Dann in den Kühlschrank kalt stellen. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Avocados halbieren, entkernen und schälen. Die Limetten auspressen. Limettensanft und -schale zusammen  mit Avocados, Zimt, Kokoscreme, Vanille und Agavendicksaft mit dem Pürierstab fein pürieren. Zuletzt das flüssige Kokosöl unterrühren. Die Füllung auf den kalten Tortenboden geben und glatt streichen. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen und mit Kokosraspeln verzieren.

Schneller Käsekuchen vegan

käsekuchen vegan erdbeeren topping

Zutaten für 12 Portionen:

Für den Boden:

  • 200 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 100 g vegane Margarine
  • 1 Prise Salz
  • optional: 3 EL Wasser

Für die Füllung:

  • 500 g Sojajoghrt, natur
  • 120 g Zucker
  • 100 g vegane Margarine
  • 1 Pck. Vanillepudding
  • 120 ml Kichererbsenwasser
  • 1/2 Bio-Zitrone (den Saft und die Schale)
  • 1 TL Weinseinpulver
  • 1 Prise Salz

Für das Topping:

  • 500 g Rhabarber, klein geschniten
  • 300 g Erdbeeren, geschnitten
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanillextrakt
  • 2 EL Wasser

Die Zutaten für den Boden zu einem Mürbeteig verkneten und wenn nötig 2-3 EL Wasser zugeben. Abdecken und mindestens 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig ausrollen und die Springform auskleiden, dabei einen Rand formen. Den Boden mehrmals einstechen und für circa 15-20 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Zucker und Margarine mit dem Mixer aufschlagen. Dann Sojajoghurt zugeben und nach und nach Vanillepudding unterrühren.  Anschließend die Schale und den Saft von einer halben Bio-Zitrone zugeben, salzen und alles gründlich verrühren. In einem anderen Behälter das Kichererbsenwasser angießen und mit dem Mixer schaumig schlagen. Nun Weinsteinpulver hinzugeben und weitere 2 Minuten aufschlagen. Mit einem Spatel die Joghurt-Creme und den Kichererbsen-Schnee unterheben. Dann die Füllung auf den Tortenboden gleichmäßig verteilen und circa 60 Minuten goldgelb backen. Nach der Backzeit komplett auskühlen lassen, damit die vegane Torte fest wird. In dieser Zeit das Topping zubereiten. Alle Zutaten für das Topping in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. 10-15 Minuten köcheln lassen, bis eine dickflüssige Konsistenz ist. Dann komplett erkalten lassen und den veganen Käsekuchen damit toppen.

Guten Appetit!



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 95703 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 365000 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!