Tag der Erde 2022: Was können Sie tun, um sich für das Wohlbefinden unseres Planeten einzusetzen?

Von Lina Bastian

Der Tag der Erde 2022 fällt auf Freitag, den 22. April, und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Investieren Sie in unseren Planeten“, das sich auf die Auswirkungen des Klimawandels auf unseren Planeten und die Bemühungen zu seinem Schutz konzentriert.
„Dies ist der Moment, alles zu ändern – das Geschäftsklima, das politische Klima und die Art und Weise, wie wir in Sachen Klima handeln“, heißt es auf der offiziellen Website earthday.org. „Jetzt ist die Zeit für den unaufhaltsamen Mut, unsere Gesundheit, unsere Familien und unseren Lebensunterhalt zu erhalten und zu schützen.“

Was bedeutet „Tag der Erde“ und welche Geschichte hat er?

Was können Sie zum Tag der Erde 2022 tun

Der erste offizielle Tag der Erde wurde 1970 nach einer großen Ölpest in Santa Barbara, Kalifornien, ins Leben gerufen. Am 28. Januar 1969 explodierte ein Bohrloch, das vor der Küste von Santa Barbara gebohrt wurde, woraufhin mehr als 3 Millionen Gallonen Öl ins Meer gelangten. Tausende von Tieren wurden getötet, darunter Vögel, Delfine, Seelöwen und Robben. Aufgrund dieser großen Katastrophe schufen Umweltschützer und Aktivisten Umweltvorschriften, Bildungsmaßnahmen und schließlich den Tag der Erde.

Was tun am Tag der Erde 2022?

Unseren Planeten zu schützen, muss für alle die größte Priorität sein

Möchten Sie sich für die Natur und den Schutz unseres Planeten einsetzen? Am Tag der Erde haben Sie die Möglichkeit, eine Reihe von Aktivitäten durchzuführen, die dazu beitragen, den Zustand der Umwelt zu verbessern, was uns allen zugutekommen würde. Weil, wenn wir uns nicht um die Natur kümmern, deren Teil wir sind und in der wir leben, wird es niemand anderer tun.

Säubern Sie Ihre Nachbarschaft

Am Tag der Erde 2022 können Sie Ihre Nachbarschaft säubern

Eine der direktesten Möglichkeiten, am Tag der Erde etwas zu bewirken, besteht darin, in der eigenen Nachbarschaft aufzuräumen. Das Aufsammeln von Müll in Ihrer Nachbarschaft lässt sie nicht nur schön und sauber aussehen, sondern kann auch dazu beitragen, die lokale Tierwelt und die Ökosysteme zu schützen. Sie können sogar ein paar Freunde oder Familienmitglieder zur Mithilfe gewinnen. Die Säuberung Ihres Wohngebiets ist auch eine gute Möglichkeit, ein Beispiel für andere zu geben. Halten Sie Ausschau nach Aufräumaktionen in Ihrer Nachbarschaft oder starten Sie Ihre eigene!

Mit Abfallreduzieren ab dem Tag der Erde 2022 beginnen

Müll rezyklieren hilft unserem Planeten


Versuchen Sie, alte Dinge zu reparieren, bevor Sie neue Dinge kaufen. Kaufen Sie, wann immer möglich, gebrauchte Gegenstände. Entscheiden Sie sich, wann immer es möglich ist, für wiederverwendbare Versionen beliebter Einwegartikel wie Wasserflaschen, Kaffeebecher, Windeln und Rasierapparate. Verwenden Sie Plastikbehälter zur Aufbewahrung von Lebensmitteln wieder. Werfen Sie unerwünschte Gegenstände nicht einfach weg. Spenden Sie sie. Verwenden Sie sie weiter. Verwandeln Sie sie in Bastelprojekte.

Ein Komposter im Garten ist umweltfreundlich und nützlich

Die meisten Menschen denken an Flaschen, Dosen und Papier, wenn man „recyceln“ sagt. Kompostieren ist die ursprüngliche Art des Recyclings in der Natur – es verwandelt „Müll“ in gesunde neue Erde. Sie brauchen keine komplizierte Tonne, sondern nur eine Ecke in Ihrem Garten, in die Sie Essensreste und Gartenabfälle werfen und die Sie ab und zu umdrehen. Sie haben keinen Garten? Viele Städte, Gemeinden und Gemeinschaftsgärten haben einen öffentlichen Komposthaufen.

Bäume in Ihrem Garten oder in Ihrer Nachbarschaft pflanzen

Pflanzen Sie Bäume, damit die Umwelt sauberer wird


Insgesamt können Bäume dazu beitragen, die Temperatur in einer Stadt um bis zu 10 Grad zu senken, somit sorgen sie für Abkühlung. Sie haben eine ganze Reihe anderer Vorteile. Bäume können dazu beitragen, den Klimawandel einzudämmen, denn sie entziehen der Luft Kohlendioxid, speichern Kohlenstoff in sich und im Boden und geben anschließend wieder Sauerstoff an die Atmosphäre ab.

Am Tag der Erde 2022 versuchen Sie grün zu leben

Pflanzen Sie einen Baum im Garten Ihrer Familie. Eine weitere Möglichkeit ist der Anbau von eigenem Obst und Gemüse. Das ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern verringert auch den Ausstoß von fossilen Brennstoffen, da die Lebensmittel nicht zu den Geschäften transportiert werden müssen.

Fahren Sie mit dem Fahrrad statt mit dem Auto

Fahren Sie am Tag der Erde 2022 lieber mit dem Fahrrad als mit dem Auto

Je weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind, desto weniger CO₂-Emissionen verschmutzen die Luft und tragen zur globalen Erwärmung bei. Fahrradfahren und Spazierengehen sind zwei der besten Möglichkeiten, die es gibt. Und wenn Sie kein Fahrrad haben oder nicht wissen, wie man es fährt, nehmen Sie öffentliche Verkehrsmittel.

Kaufen Sie wiederverwendbare Taschen

Kaufen Sie wiederverwendbare Taschen

Die Menschen verwenden zu viel Plastik und Plastiktüten pro Jahr, und allein für die Herstellung dieser Tüten werden ungeheure Mengen von Öl benötigt. Ganz zu schweigen davon, dass sie viel Platz auf Mülldeponien beanspruchen und große Probleme für die Meeresfauna verursachen. Kaufen Sie stattdessen ein paar hübsche, wiederverwendbare Taschen für den Einkauf im Supermarkt. So sind Sie nicht nur stilvoll, sondern auch umweltfreundlich!

Am Tag der Erde 2022 beginnen Sie, Wasser zu sparen

Regenwasser sammeln ist umweltfreundlich und vernünftig

Wir verschwenden eine Menge Wasser. Vermeiden Sie eine Überbewässerung Ihrer Pflanzen und verbessern Sie deren Gesundheit, indem Sie herausfinden, wie viel Wasser Ihr Garten wirklich braucht. Vermeiden Sie es, Ihr Gartengemüse und Ihre Pflanzen von oben zu gießen, da dies Pilzkrankheiten begünstigt. Gießen Sie direkt am Boden. Für Gärten, Blumenbeete, Bäume und andere Bereiche außerhalb des Rasens sollten Sie ein Tropfbewässerungssystem oder einen Schlauch mit Bewässerungslöchern installieren, der das Wasser direkt in den Boden leitet, wo Sie es haben wollen. Wenn Sie Sprinkler verwenden müssen, stellen Sie sie auf Zeitschaltuhren.

Regengarten gestalten hat viele Vorteile für die Umwelt

Sammeln Sie Ihr Regenwasser vom Dach, aus den Dachrinnen und vom Himmel mit einer Regentonne. Wenn Sie eine niedrig gelegene Fläche haben, sollten Sie einen Regengarten anlegen, der das abfließende Wasser auffängt, Schadstoffe herausfiltert und Schmetterlingen, Singvögeln und anderen Wildtieren Nahrung und Unterschlupf bietet.

Wir müssen unsere Kinder lehren, die Erde zu schützen

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig