Urlaub im Bayerischen Wald: Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Sommerurlaub in Deutschland!

Autor: Lisa Hoffmann

Faszinierende Berglandschaften, idyllische Seen und unzählige Bäume, die hoch in den Himmel ragen – ein entspannter Urlaub mitten in der Natur tut dem Geist und der Seele gut. Doch dafür müssen wir nicht sofort in den Flieger steigen, denn auch in der Heimat finden wir reichlich schöne Orte wie aus einem Märchenbuch. Die abwechslungsreiche Natur und die wunderschönen Seen in Deutschland begeistern dabei nicht nur Besucher hierzulande, sondern aus der ganzen Welt. Zu den beliebtesten und bekanntesten Urlaubszielen bei Naturliebhabern gehört auch der Bayerische Wald. Wenn Sie also dieses Jahr keine Lust auf einen typischen Strandurlaub oder einen Städtetrip haben, sondern vielmehr auf einen erholsamen Ausflug, dann sollten Sie unbedingt weiterlesen. Im heutigen Artikel nehmen wir Sie mit auf eine kleine Reise und verraten Ihnen die schönsten Orte für einen unvergesslichen Urlaub im Bayerischen Wald!

Wo liegt der Bayerische Wald in Deutschland?

Wanderwege in Bayern Urlaub im bayerischen Wald Tipps

Ob Wildtier-Beobachtung, entspannte Spaziergänge oder Wandertouren – wer der Natur ganz nahe sein möchte, der ist mit einem Urlaub im Bayerischen Wald immer bestens aufgehoben. Neben all den natürlichen Highlights dürfen Sie sich auch auf unzählige spannende Sehenswürdigkeiten freuen, die für eine Menge Spaß sorgen. Der Bayerische Wald umfasst die Landkreise Deggendorf, Passau, Regen, Cham, Straubing-Bogen und Freyung-Grafenau. Er wurde 1970 gegründet und ist der älteste Naturpark in Deutschland. Wussten Sie, dass der Bayerische Wald zusammen mit der tschechischen Sumava die größte Waldlandschaft in Mitteleuropa bildet? Am südlichen Ende des Mittelgebirges grenzt der Bayerische Wald an Österreich. Auf der riesigen Fläche erwarten Sie idyllische Gewässer, bedeutende Naturdenkmäler, märchenhafte Naturlandschaften und eine beeindruckende Tierwelt – der perfekte Ort also, um die Natur aus der Nähe zu erleben und dabei die herrlich frische Luft zu schnuppern!

Urlaub im Bayerischen Wald: Der große Arber

der große Arber Bayern Urlaub bayerischer Wald Sehenswürdigkeiten

Ein absoluter Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes bei einem Urlaub im Bayerischen Wald ist zweifellos der „König des Bayerischen Walds“, und zwar der Große Arber. Er ist ein Teil des Bayerisch-Böhmischen-Grenzmassives und liegt nördlich von Bodenmais ganz in der Nähe der tschechischen Grenze. Mit einer Höhe von 1456 Metern ist der große Aber der höchste Berg im Bayerischen Wald und erfreut sich sowohl bei Wanderern, als auch bei Familien großer Beliebtheit. Die unzähligen Wanderwege führen Sie zur Spitze und die vier Gipfel bieten Ihnen unvergessliche Ausblicke auf die umliegende Region. Und wer es lieber etwas bequemer mag, der kann mit der Gondelbahn nach oben fahren. Auch die Fernsicht hinterlässt die Besucher sprachlos und mit etwas Glück kann man bei gutem Wetter sogar bis zu den Alpen blicken. Im Winter verwandelt sich der große Arber zu einem wahren Winterwunderland und zum größten Familienskigebiet im Bayerischen Wald. Die Skischulen, die breiten Sessellifte und die zahlreichen Pisten machen den Berg zu einem echten Paradies für alle Skifahrer!

Arbersee

Arbersee bayerischer Wald die schönsten Seen in Deutschland Liste

Zwei besonders schöne Ausflugsziele am Großen Arber, die Sie sich während Ihres Urlaubs im Bayerischen Wald nicht entgehen lassen sollten, sind die Seen Kleiner und Großer Arbersee. Den Kleinen Arbersee finden Sie zwischen dem Großen und dem Kleinen Arber, der sich mit einer Höhe von 1384 Metern hinter seinem großen Bruder versteckt. Die schwimmenden Inseln am Kleinen Arbersee sorgen für eine hervorragende Aussicht und eine idyllische Ruhe macht sich breit. Der Große Arbersee liegt auf der anderen Seite, westlich des Großen Arbers. Dort können Sie über den Rundwanderweg am Ufer entlang spazieren oder sich ein Boot ausleihen. Und wenn der kleine Hunger kommt, probieren Sie die regionale Küche im Arberseehaus, während Sie den Ausblick auf den wunderschönen See genießen. Sie planen einen Urlaub im Bayerischen Wald mit den Kindern? Dann sollten Sie unbedingt den Märchenpark neben dem Großen Arbersee besuchen, wo Sie während des Rundgangs verschiedene Märchen erkunden.

Burg Falkenstein

Burg Falkenstein Bayern Urlaub Bayerischer Wald Sehenswürdigkeiten


Die Burg Falkenstein gilt als Wahrzeichen des Vorderen Bayerischen Waldes und gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Sie sich bei Ihrem Urlaub im Bayerischen Wald nicht entgehen lassen dürfen. Die Burg liegt auf einem großen Granitkegel und wird vom zweitgrößten Naturpark Bayerns umgeben, dem sogenannten „Schloßpark“. Vom Turm haben Sie einen herrlichen Panoramablick über den Park, den Ort und die Natur, die die Burg umgeben. Das Gebäude ist allerdings nicht nur von außen ein Augenschmaus. Im Gemäuer finden Sie das Jagdmuseum Falkenstein, wo Sie nicht nur präparierte Tiere und Trophäen erkunden, sondern auch mit einer Tour mehr über die Hintergründe der Jagd und die Zusammenhänge zwischen Kultur und Jagd erfahren können. Ein ganz besonderes Highlight sind die Burghofspiele Falkenstein, die Ende Juni bis Anfang August jedes Wochenende stattfinden. Sie sind nach dem langen Spaziergang durch die Burg müde? Dann besuchen Sie das Restaurant Burg Falkenstein und lassen Sie sich mit köstlichen Gerichten fürstlich verwöhnen.

Baumwipfelpfad in Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayern Urlaub bayerischer Wald Tipps

Während Ihres Urlaubs im Bayerischen Wald haben Sie die einmalige Möglichkeit, den längsten Baumwipfelpfad in der Welt zu besuchen. Er befindet sich in Neuschönau und ist insgesamt 1300 Meter lang. Der 44 Meter hohe Bauturm eröffnet herrliche Ausblicke über die traumhaften Taler und die wunderschönen Berge des Bayerischen Waldes.  An klaren Tagen können Sie mit etwas Glück sogar den nördlichen Alpenhauptkamm sehen. Die drei uralten Buchen und Tannen im Inneren des Turms ermöglichen den Besuchern einen einzigartigen Einblick in die Waldentwicklung. Der Baumwipfelpfad ist überwiegend aus Holz erstellt und vermittelt somit ein unverfälschtes Naturergebnis. Einmal die Natur aus einer völlig neuen Perspektive erleben – das ist die Grundidee des Baumwipfelpfades im Bayerischen Wald. Zahlreiche Seilbrücken, Balancierbalken und Wackelbrücken sorgen bei den Mutigen auf dem Weg zum „Wipfel“ für ein einzigartiges Erlebnis. Wer es lieber entspannter mag, der kann mit dem Aufzug zum Baumwipfelpfad gelangen. Und auf der Rückkehr können Sie sich ein Schmankerl in der „Waldwirtschaft“ direkt unterhalb des Baumwipfelpfades gönnen, während die Kinder auf dem Spielplatz direkt neben der Terrasse spielen.

Urlaub im Bayerischen Wald: WaldWipfelWeg

Waldwipfelweg Bayern Urlaub bayerischer Wald Tipps


Wer von den Stegen in die Wälder schaut, dem Zwitschern der Vögel lauscht und die Ruhe der Natur genießt, schaltet sofort in den Entspannungsmodus. Stress hat bei einem Urlaub im Bayerischen Wald absolut keine Chance! Erleben Sie einmal die Natur ohne festen Boden unter den Füßen und machen Sie einen Spaziergang in luftiger Höhe auf dem WaldWipfelWeg in Sankt Englmar. Der Pfad ist ganze 2,50 Meter breit und bis zu 52 Meter hoch und wird von den Einheimischen auch noch „Wipfel der Gefühle“ genannt. Der WaldWipfelWeg ist darüber hinaus barrierefrei und somit ideal für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer. Vom 52 Meter hohen Bauturm haben Sie einen herrlichen Panoramablick über das Donautal und den ganzen Bayerischen Wald. Die Wagemutigen von Ihnen können auch den Alternativweg über die Hängebrücke in 25 Metern Höhe nehmen. Und während Sie dort sind, sollten Sie ein weiteres Highlight im Bayerischen Wald besuchen – das Haus auf dem Kopf, das komplett auf dem Dach steht. Ihr Wahrnehmungssystem wird durch die zusätzliche Längs- und Querneigung schon beim Betreten ganz schön ins Schleudern gebracht. Das Haus ist komplett mit Küche, Bad, Schlaf-, Wohn- und Kinderzimmer ausgestattet und die Wahnsinns-Perspektive sorgt garantiert für super tolle Erinnerungsfotos!

Glasstraße Bayerischer Wald

Glashütten Bayerischer Wald die schönsten Orte in Bayern Tipps

Da die Glasherstellung, Glasgestaltung und Glasverarbeitung in der Region seit jeher eine große Bedeutung haben, wird der Bayerische Wald auch als „Gläserner Wald“ bezeichnet. Blicken Sie den Glasmachern bei ihrer mühevollen Arbeit über die Schulter und besuchen Sie eine der zahlreichen Glasfabriken. Ein ganz besonderes Highlight ist die 250 Kilometer lange Glasstraße in Ostbayern. Sie wurde 1997 gegründet und noch im gleichen Jahr vom Bundeskanzler Helmut Kohl eröffnet. Dort haben Sie die einzigartige Möglichkeit, das Glas in all seinen Facetten zu bewundern. In den Glashütten können Sie sogar unter fachmännischer Betreuung selbst das Glasblasen ausprobieren. Die Glasstraße begeistert die Besucher mit ständig wechselnden Ausstellungen, sommerlichen Festen und märchenhaften Adventsmärkten.

Den Wilden Westen in Pullman City erleben

Bayerischer Wald Aktivitäten mit Kindern Pullman City Tipps

Ein Urlaub im Bayerischen Wald hat eigentlich viel mehr als wunderschöne Natur und Berglandschaften zu bieten. Nur wenige Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt und hinter Passau gelegen, finden Sie eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald – die Westernstadt Pullman City. Furchtlose Messerwerfer, Schießereien, waghalsige Reiter und vieles mehr – alles, was sich damals im Wilden Westen abspielte und wovon Sie (oder Ihr Partner zumindest) als Kinder geträumt haben, können Sie dort erleben! Ein absolutes Highlight für Besucher jeden Alters ist definitiv die American History Show, die jeden Abend stattfindet. Cowboys, Siedler, Indianer, Pferde und Kutschen werden Sie garantiert zum Lachen bringen und in eine andere Zeit versetzen. Und wenn gerade keine Show stattfindet, dann besuchen Sie die Kindereisenbahn oder den Abenteuerspielplatz. Dort können Sie sich zudem im Bogenschießen, Reiten, Goldwaschen oder Pokern versuchen. Oder warum nicht mit dem Pullman City Express eine kleine Runde durch den Wilden Westen drehen? Es gibt wirklich viel zu erleben, sodass Sie einen unvergesslichen Urlaub im Bayerischen Wald verbringen.

Natur pur: Wandern durch den Bayerischen Wald

Nationalpark bayerischer Wald Sehenswürdigkeiten Naturwunder in Deutschland

Sie sehnen sich nach einem aktiven Urlaub im Bayerischen Wald? Dann sollten Sie unbedingt einige der unzähligen Wanderwege in der Region erkunden! Die anspruchsvollen Routen im Grünen Dach Europas lassen die Herzen aller erfahrenen Wanderer höher schlagen. Aber auch Familien mit Kindern kommen voll auf ihre Kosten, denn es gibt viele Rundwanderwege, die zum gemütlichen und entspannten Spazieren einladen. Sportliche Herausforderungen finden Sie in den Gipfeltouren, die Sie zum Großen Arber oder anderen Gipfeln wie Lusen, Osser, Rachel oder Dreisessel führen. Auch Fernwanderer kommen bei einem Urlaub im Bayerischen Wald keinesfalls zu kurz, da die wichtigsten Fernwanderwege die Bayerwald-Bergkette kreuzen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Goldsteig, der mit seinen stolzen 660 Kilometern und 38 Etappen der längste Qualitätsweg in Deutschland ist? Oder tummeln Sie sich auf dem Gläsernen Steig, dem Pandurensteig oder dem ostbayerischen Jakobsweg – die Möglichkeiten sind endlos!

Rieslochfälle Bayern die schönsten Wasserfälle in Deutschland

Dass man im Bayerischen Wald auch einige der schönsten Wasserfälle in Deutschland entdecken kann, sollte eigentlich keine Überraschung sein. In der Nähe von Bodenmais im Landkreis Regen finden Sie ein Naturschauspiel der besonderen Art: die Rieslochwasserfälle. Sie gelten als die höchsten Wasserfälle im gesamten Bayerischen Wald. Die Region ist Lebensgrundlage verschiedener Moosarten und geschützter Tiere und der Klettersteig direkt neben dem Wasserfall bietet einen herrlichen Ausblick auf den Bergdach.

die schönsten Seen in Deutschland Urlaub bayerischer Urlaub Tipps

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig