Hundekekse selber backen – 9 Rezept-Ideen für Hundeleckerlies

hundekekse selber backen leckerlies training erziehung belohnung


Kekse und Leckerlies sind für Hunde einen Genuss und welche kann jedermann ohne großen Aufwand auch zu Hause selber backen. Die Vorteile sind schon mehrere, aber in erster Linie kann man das Gebäck auf den Geschmack des Hundes abstimmen und auf zusätzliche Farb- und Konservierungsstoffe verzichten. Gleichzeitig sind bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt und man kann mit unterschiedlichen Produkten viel experimentieren. Schließlich ist dem Hund bestimmt egal, wie die Leckerlies aussehen, hauptsächlich sie schmecken. Wie man leckere und gesunde Hundekekse selber backen und damit seinen Vierbeiner erfreuen kann, verraten wir im Beitrag.

hundekekse selber backen leckerlies knochen form ausstechen

In den meisten gekauften Leckerlies sind viele Farb-, Aroma-, Konservierungs- und Süßstoffe enthalten, die das Tier anlocken. Wenn man Hundekekse selber backt, weiß man genau, was drin ist und kann bewusst auf solche künstlichen Zutaten verzichten. Auch wenn der jeweilige Hund Laktose, Getreide oder ein anderes Produkt nicht verträgt, lässt sich dieses bei der Zubereitung der hausgemachten Kekse vermeiden. Als ungesund für die Tiere gelten natürlich, Zucker, Salz, Kakao, Rosinen, Schokolade, Backpulver. Zu viele Gewürze soll man ebenfalls vermeiden. Ansonsten lässt sich ein oder anderes Rezept vielfältig ergänzen: mit Obst, Käse, Nüssen und natürlich Fleisch oder Fisch. Da die hausgemachten Leckerlies keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten, sind sie nur bedingt haltbar und können maximal bis zu 2-3 Wochen (Kekse ohne Fleisch) und höchstens 3-4 Tage die „Fleischkekse“ gelagert werden. Am besten bewahrt man sie im Kühlschrank auf oder friert sie in Portionen ein.

Hundekekse selber backen: Eine günstige Alternative zu den verpackten Leckerlies

hundekekse selber backen leckerlies belohnung lecker zutaten gesund

Leckerlies kommen bei Hunden immer gut an. Für das Training, als Mitbringsel oder einfach mal so für zwischendurch, lieben die Vierbeiner kleine, essbare Belohnungen. Im Gegensatz zu den gekauften in bunten Verpackungen kostet es nicht viel, Hundekekse selber zu backen. Hierfür kann man Produkte verwenden, die schon eine gewisse Zeit im Kühlschrank liegen (jedoch nicht mit Schimmel oder verdorben) und günstige Lebensmitteln, die gerade im Angebot bei Marken-Discounts stehen. Vor allem wenn man Käse, Quark, Hackfleisch, getrocknetes oder konserviertes Fisch, Schinken oder anderes Fleisch, Leberwurst und sonstige für wenig Geld bekommen kann, lohnt es sich, diese zu Hundekeksen zu verarbeiten. Im Folgenden stellen wir 9 einfache Rezepte für Leckerlies mit unterschiedlichen Zutaten vor.

Hundekekse selber backen: 9 einfache Rezepte mit Kochtipps

hundekekse selber backen leckerlies teig zubereiten ausstechen

Die Rezepte für Hundekekse enthalten meistens nur wenige Zutaten und sind somit sehr leicht für Herstellung. Dazu braucht man ein möglichst größeres Backblech und vielleicht auch ein paar Ausstechformen, wobei diese nicht notwendig sind. Die Kekse werden ausgestochen, gerollt oder nach Belieben fantasievoll geformt und bei relativ niedriger Temperatur (circa 150°C) und Umluft im Ofen gebacken bzw. getrocknet. Zu jedem Rezept lassen sich zusätzlich pflanzliches Öl, Butter oder Schmalz hinzufügen, die das Hundegebäck mit Sicherheit unwiderstehlich für den Vierbeiner machen würden.

Glutenfrei und vegan: Hundekekse mit nur 3 Zutaten

hundekekse selber backen leckerlies aufbewahren haltbar


Zutaten für 12 mittelgroße Hundekekse:

  • 1 Tasse Reismehl oder Haferflocken
  • 2 reife Bananen, zerdrückt
  • 1/4 Tasse Erdnussbutter, ungesüßt

Butter und Bananen in einer Schüssel gut miteinander verrühren. Portionsweise das Mehl bzw. die Haferlocken hinzufügen, vermengen und zu einem Teig verkneten. Für 20-30 Minuten ruhen lassen. Die Arbeitsplatte bemehlen oder mit Backpapier auslegen und darauf den Teig ausrollen. Die Kekse ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Bei 160°C etwa 30 Minuten backen. Dann abkühlen lassen und in einem Behälter luftdicht verschließen.

Hundekekse selber backen: mit Leber bzw. Leberwurst

hundekekse selber backen leckerlies leber leberwurst


  • 200 g Leber(wurst)
  • 400 g feine Hafeflocken
  • 300 g Käse, gerieben
  • 12 EL Öl
  • 1 Ei

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem festen Teig verarbeiten. Damit die Knetmasse geschmeidig wird, kann man etwas Wasser hinzugefügt. Auf bemehlter Fläche den Teig ausrollen, Hundekekse mit Plätzchenförmchen ausstechen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im kalten Ofen bei 180°C Umluft 30 Minuten backen. Vor dem Füttern die Leckerlies gut auskühlen lassen.

Hundekekse mit Thunfisch Bällchen

hundekekse selber backen leckerlies bällchen thunfisch

  • 1 Dose Thunfisch
  • Mehl oder Hafeflocken
  • 1 Ei
  • auf Wunsch etwas frische Petersilie

Zuerst den Backofen auf 150°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, miteinander vermengen und zu einem Teig verkneten. Daraus kleine Bällchen formen, auf dem Backblech verteilen und 30 Minuten backen. Die Kekse gut auskühlen lassen und dann zur Fütterung verwenden.

Hundekekse selber backen: mit Quark und Hack

hundekekse selber backen leckerlies quark fleisch hack

  • 150 g Quark
  • 100 g – 200 g Hack vom Rind oder anderem
  • 200 g Vollkornmehl
  • 1 Ei
  • 6 El Milch
  • 6 El Öl

Ben Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. In einer großen Schüssel alle Zutaten gut miteinander vermengen und die Knetmasse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Nach 30 Minuten Backzeit in maulgerechte Stücke schneiden und auskühlen lassen.

Hundekekse für Allergiker (ohne Weizen) selber backen

hundekekse selber backen leckerlies thunfisch fisch allergiker

  • 100 g Maismehl
  • 200 g Leberwurst oder Thunfisch
  • 1 Ei

Den Backofen vorheizen, ein Backblech auslegen und alle Zutaten vermengen. Die Teigmasse zu kleinen Bällchen formen, auf dem Backblech verteilen und 30 Minuten bei 160°C backen. Die Bällchen gut auskühlen lassen und luftdicht aufbewahren.

Ohne Haferflocken mit Kartoffeln Hundekekse selber backen

hundekekse selber backen leckerlies käse gesund

  • 200 g Kartoffelmehl oder gekochte, zerdrückte Kartoffeln
  • 100 g gekochtes Fleisch vom Rind, Pferd oder Geflügel, gestückelt oder püriert
  • 2 Eier
  • etwas Öl
  • nach Bedarf etwas Wasser für gute Konsistenz

Alle Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse verrühren und wenn nötig, etwas Wasser hinzufügen. Den Teig ausrollen und Hundekekse ausstechen oder beliebig formen. Die Plätzchen bei etwa 160°C Grad Umluft 25-30 Minuten backen.

Hundeleckerlies mit Banane und Nüssen

hundekekse selber backen leckerlies banane nüsse

  • 1 reife Banane, zerdrückt
  • 30 g gehackte Nüsse (Mandeln, Erdnüsse, Walnüsse)
  • 150 g Mehl
  • 50 g Haferflocken
  • 90 ml Wasser

In eine Rührschüssel alle Zutaten geben und zu einem Teig verrühren. Dazu 90 ml Wasser geben und weiter rühren, bis der Teig geschmeidig wird. Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und die Hundekekse in beliebigen Formen ausstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für etwa 20-25 Minuten backen.

Hundekekse mit Apfel selber backen

hundekekse selber backen leckerlies banane erdnussbutter

  • 100 g Apfel, grob geraspelt
  • 75 g Haferflocken
  • 150 g Mehl
  • 40 ml Wasser

Die grobgeraspelten Äpfel mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verrühren. Dazu 40 ml Wasser zugeben und verrühren. Den Teig ausrollen und beliebig in maulgerechte Stücke schneiden. Die Kekse auf dem Backblech verteilen und bei 180°C circa 30 Minuten backen.

Hundekekse für Allergiker selber backen: Mit Gemüse ohne Getreide

hundekekse selber backen leckerlies gemüse polenta allergiker

  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Karotte (mittelgroß)
  • 1 Rote Bete (klein, gekocht)
  • 5 kleine Kartoffeln, gekocht
  • 100 g Polenta
  • 30 ml Bio-Gemüsebrühe (ohne Glutamat)

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Gemüse schälen, wenn nötig kochen und fein raspeln. Dann in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Anschließend die Polenta dazugeben und zu einem Teig verrühren. Wenn nötig etwas Wasser übergießen. Die Masse beliebig formen und auf dem Backblech verteilen. 55 – 60 Minuten Backen, bis sie schön fest werden und nicht mehr feucht sind. Komplett auskühlen lassen und in einem verschließbaren Behälter bis zu 2 Wochen aufbewahren.

hundekekse selber backen leckerlies apfel



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 35191 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 16843 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!