Tipps für einen bienenfreundlichen Garten: Wie Sie Ihren Außenbereich gestalten sollten, um die Insekten anzulocken!

Von Katharina Müller

Wahrscheinlich haben Sie bereits mehrmals das Zitat gelesen oder gehört: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“ Einige Menschen sagen, dass es von Albert Einstein ist, andere sind nicht der gleichen Meinung. Das Wichtigste hier ist aber, dass diese Insekten einen lebenswichtigen Dienst leisten, indem sie die Pflanzen bestäuben, die einen Großteil unserer Nahrung produzieren. Außerdem bestäuben sie die Wildblumen, die wiederum die Insekten ernähren, die die Nahrungskette antreiben. Indem wir den Bienen helfen, helfen wir der Tierwelt – und uns selbst. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps für einen bienenfreundlichen Garten (siehe Bilder unten) – wie Sie ihn gestalten können, um die wichtigen Bienen anzulocken.

Warum brauchen Bienen Hilfe?

Sie können einen Bienenstock adoptieren - Honigbienen helfen

In vielen Teilen der Welt sind Bestäuber immer weniger. Die Gründe dafür sind vielschichtig, aber sie reichen von landwirtschaftlichen Techniken über die Städte-Ausbreitung bis hin zum Verlust der Wildblumenwiesen.

Wenn Sie den Bienen helfen wollen, ist das Anlegen eines Bienengartens eines der besten Projekte, die Sie dieses Jahr in Angriff nehmen können. Wir verraten Ihnen noch eine gute Idee: Sie können einen Bienenstock adoptieren! Im Internet finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, um eine Bienenpatenschaft zu übernehmen.

Bienenfreundlichen Garten gestalten – Tipps

Vermeiden Sie Pestizide

Bienenfreundlichen Garten gestalten - Tipps - Vermeiden Sie Pestizide

Wer im Einklang mit der Natur gärtnert, sollte auf chemische Pflanzenschutzmittel und Unkrautvernichter verzichten können. Entscheiden Sie sich stattdessen für eine Schädlingsbekämpfung mit natürlichen Mitteln, zum Beispiel mit Netzen und Gartenvlies. Bauen Sie die wichtigsten Pflanzen in Kombination an: Ringelblumen und Tomaten wehren Blattläuse und Kriebelmücken ab, Knoblauch zwischen Rosen schreckt Blattläuse ab, Kapuzinerkresse lockt Blattläuse von Kohlgewächsen weg.

Bienenfreundliche Pflanzen für den Garten und Vorgarten

Bienenfreundliche Pflanzen für den Garten und Vorgarten

Bienenfreundliche Blumen locken Bestäuber an und machen Ihren Garten zu einem wichtigen Ort für sie. Planen Sie eine Abfolge von Blumen ein, sodass nach einer Blüte eine andere beginnt. Indem Sie für ein konstantes Angebot an Pollen und Nektar sorgen, halten Sie die Bienen das ganze Jahr über an Ihrem Standort. Sie sollten sich für einfache Blüten und nicht für gefüllte Blüten entscheiden. Ein breites Spektrum an Blumen in Ihrem Garten, einschließlich vieler Bäume und Sträucher, bietet ein größeres Festmahl für Ihre Bienen. Wenn Sie einen kleinen Garten haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, saisonale, bienenfreundliche Kübel- und Topfpflanzen anzubauen.

Garten, der Honigbienen anlockt - Blumen anbauen


Pflanzen, die im Frühling blühen, bieten Nahrung für Honigbienen, die aus dem Winterschlaf erwachen. Geeignete Pflanzen sind:

  • Weißdorn, Blüten von Apfel-, Kirsch- und Pflaumenbäumen, sowie andere Gewächse wie Krokus, Blaukissen, Glockenblume, Goldregen, Lungenkraut, Weiden, Löwenzahn, Majoran, Schlüsselblume und Narzisse

Blumen, Bäume, Sträucher, Obst und Gemüse locken Bienen an

Bienenfreundliche Blühpflanzen im Sommer sind:

  • Klee, Ringelblume, Borretsch, Aubergine, Vergissmeinnicht, Erdbeere, Schnittlauch, Phacelia, winterharte Goldmelisse, Lavendel, Beinwell, Fingerhut, Sommerflieder, Allium, Katzenminze, Stockrose, Kugeldistel, Mohn, Platterbse und Thymian, Kornblume, Sonnenhüte, Kapuzinerkresse und Efeu
  • Herbst: Abelie, Geißblatt, Sedum, Mauerblümchen, Salbei, Ackerbohne, Weiße Taubnessel, Schafgarbe
  • Winter: Schneeglöckchen, Mahonie, Efeu, Wintereisenhut, Rosmarin, Himbeere, Scharbockskraut, Nieswurz

Blaue, bienenfreundliche Blumen

Tipps für bienenfreundlichen Garten - Wie Sie Ihren Außenbereich gestalten sollten, um die Insekten anzulocken


Bienen sehen im ultravioletten Spektrum, was blaue, violette und weiße Pflanzen für sie besonders attraktiv macht. Rote Blumen sind am wenigsten attraktiv.

Bienenfreundlichen Garten gestalten und Wasser nicht vergessen

Bienenfreundlichen Garten gestalten - Tipps und Bilder

Wie wir Menschen brauchen auch Bienen Wasser. Es ist für Honigbienen unerlässlich, um Nahrung für ihre Jungen herzustellen und ihren Bienenstock kühl und feucht zu halten. In den Sommermonaten sammeln sie Wasser.

Füllen Sie einen Eimer oder eine Schale mit Wasser – vorzugsweise Regenwasser – und legen Sie ein paar Steine hinein, die groß und stabil genug sind, um den Bienen einen sicheren Platz zum Trinken zu bieten. Wenn Sie alte Weinkorken auf der Wasseroberfläche schwimmen lassen, haben die Bienen auch etwas, auf dem sie landen können.

Sträucher und Bäume sind sehr wichtig

Sträucher und Bäume sind sehr wichtig für Honigbienen

Eine einzige, blühende Linde bietet die gleiche Menge an Futter wie 3.000 Quadratmeter Wildblumen. Wenn es der Platz erlaubt, sollten bienenfreundliche Anpflanzungen mit einem Gerüst aus dauerhaftem, ganzjährigem Futter von Sträuchern und Bäumen beginnen.

Bienenfreundlichen Garten gestalten – Rasen richtig mähen

Wenn Sie einige Ecken Ihres Gartens ein wenig verwildern lassen, schaffen Sie einen wertvollen Lebensraum für Bienen. Lassen Sie zum Beispiel im Winter das Gras länger wachsen und die hohlen Stängel von Stauden ungeschnitten, um zusätzlichen Schutz zu bieten.

Wenn Sie den Rasen seltener mähen, können auch niedrig wachsende Rasenblumen wie Klee und Gänseblümchen länger blühen, was wiederum mehr Möglichkeiten zur Nahrungssuche für Bienen bietet. Wenden Sie diese schonende Methode auf Ihren gesamten Rasen oder auf bestimmte Bereiche an.

Bauen Sie ein Bienenhotel – DIY

Bienenfreundlichen Garten gestalten - Bauen Sie ein Bienenhotel - DIY

Eine gute Möglichkeit, Honigbienen in Ihrem Garten zu unterstützen, besteht darin, für ihre Bedürfnisse zu sorgen. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie ein Bienenhotel oder Bienenhaus bauen.

Sie benötigen:

  • Mehrere Bambusstäbe oder Pappröhren, mehrere große Plastikflaschen, einen Bindfaden oder ein braunes Paketband und eine Schere.
  • Ein grünes Plätzchen zum Aufstellen des Hotels

Anleitung:

  1. Schneiden Sie die Plastikflasche mit der Schere knapp unterhalb des Halses ab.
  2. Schneiden Sie den Bambus oder die Pappe ungefähr auf die Länge der verbleibenden Flasche zu.
  3. Füllen Sie die Flasche mit dem Bambus oder der Pappe, bis sie dicht genug gepackt sind, um in der Flasche zu bleiben.
  4. Binden Sie die Bambusstäbe mit Bindfaden oder braunem Klebeband zusammen, wenn sie etwas lose sind.

Suchen Sie sich einen grünen, sonnigen und geschützten Platz, denn Bienen lieben die Sonne und stellen Sie das Hotel knapp über dem Boden auf, damit es nicht zu früh im Schatten landet. Wenn es höher als ein paar Meter sein soll, führen Sie zuerst etwas Schnur durch die Flasche und binden Sie beide Enden fest, damit es an einem Zaun oder Torpfosten aufgehängt werden kann.

Bienenhotel bauen - Bilder, DIY-Projekt

Sie können eine aufwendigere und stabilere Version bauen, indem Sie statt der Plastikflasche eine Kiste für den Bambus herstellen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig