Hitzeschäden im Ziergarten: Wie Sie Ihre vertrockneten Blumen und Pflanzen mit Sonnenbrand retten können!

Von Katharina Müller

Heißes Wetter kann für Ihre Pflanzen sehr anstrengend sein. Genau wie wir brauchen sie bei extremer Hitze besondere Pflege. Selbst bei ausreichender Bewässerung und Mulchen können die Pflanzen leiden, wenn die Temperaturen steigen, aber es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um die Pflanzen während der heißesten Zeit des Sommers vor Hitzestress zu schützen. Zwar möchte jeder das ganze Jahr über einen schönen Garten haben, aber es ist nicht einfach, die Pflanzen in gutem Zustand durch das heiße Wetter zu bringen. Entdecken Sie hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre vertrockneten Blumen und Pflanzen mit Sonnenbrand retten und Hitzeschäden im Ziergarten vermeiden können!

Hitzestress bei Pflanzen erkennen

Verbrannte oder vertrocknete Blätter abschneiden

Verwelken ist das erste Anzeichen für Hitzestress. Weitere Anzeichen sind das Abfallen von Blättern und Blüten, das Einrollen der Blätter und trockene, braune Ränder. Eine vollständige Verbräunung der Blätter kann bedeuten, dass die Pflanze den Punkt überschritten hat, an dem es kein Zurück mehr gibt. Die Pflanzen können gerettet werden, wenn die Anzeichen früh genug erkannt werden.

Hitzeschäden im Ziergarten: Retten Sie Ihre Pflanzen

Verbrannte oder vertrocknete Blätter abschneiden

Hitzestress bei Pflanzen erkennen

Unser natürlicher Instinkt besteht darin, das hitzegeschädigte Laub abzuschneiden, aber manchmal ist das nicht die beste Maßnahme. Wenn die Wettervorhersage für Ihre Region weiterhin warme bis heiße und trockene Bedingungen mit geringer Luftfeuchtigkeit ankündigt, könnten weitere Hitzewellen bevorstehen und die Pflanzen schädigen. Braune, verbrannte, obere Blätter sehen zwar unschön aus, aber sie sind die erste Verteidigungslinie gegen die heiße Sonne und die sengenden, trockenen Winde. Sie opfern sich, um den unteren, neueren Blättern und Zweigen den dringend benötigten Schatten zu spenden und den Boden feucht zu halten. Legen Sie also die Schere weg. Wenn das Wetter im Herbst kühler wird, können Sie alles wegschneiden, aber die meisten hitzegeschädigten Blätter fallen von selbst ab.

Stärken und beleben Sie die Pflanzen mit einem Algendünger

Algendünger helfen Ihren Pflanzen, die heißen, trockenen Monate zu überstehen. Sie wirken wie ein Multivitamin und liefern wichtige, natürliche Verbindungen und Spurenelemente für die Widerstandsfähigkeit und das Wachstum, insbesondere für das Wurzelwachstum, das für die Wasseraufnahme unerlässlich ist.

Hitzeschäden im Ziergarten: Pflanzen schattieren

Hitzeschäden im Ziergarten - Pflanzen schattieren

Schützen Sie empfindliche und junge Pflanzen vor direkter Sonneneinstrahlung und trockenem Wind mit einem Schattierungsnetz. Legen Sie das Netz nicht auf oder zu dicht an die Pflanzen, um eine gute Belüftung und Belichtung zu gewährleisten. Befestigen Sie es je nach Blickwinkel im Garten auf einer Seite oder über den Pflanzen, um sie vor der prallen Mittags- oder Nachmittagssonne zu schützen.

Vertrocknete Blumen retten: Stellen Sie Töpfe und Pflanzkästen in den Schatten

Stellen Sie Ihre Töpfe und Pflanzkästen in schattige Bereiche Ihres Gartens oder Balkons, um die vertrockneten Blumen wiederzubeleben. Sie können sie gruppieren, damit sie sich in den heißen Monaten gegenseitig Schatten spenden. Wenn sie etwas Sonnenlicht benötigen, stellen Sie sie so auf, dass sie die frühe Morgen- oder späte Nachmittagssonne erhalten. Halten Sie die Töpfe von wärmereflektierenden Oberflächen wie hellen Wänden, großen Glasfenstern und Türen fern.

Pflanzen mit Sonnenbrand richtig gießen

Vertrocknete Pflanzen richtig bewässern


Regelmäßiges, ausreichendes Gießen lockert den Boden auf und hilft den Pflanzen, ein tiefes, weitreichendes Wurzelsystem zu entwickeln, das für das Überleben bei heißem, trockenem Wetter unerlässlich ist. Achten Sie darauf, nicht zu viel zu gießen, da dies zum Verfaulen der Wurzeln führen kann. Wenn Sie unsicher sind, wie viel Wasser Sie Ihren Pflanzen geben sollen, oder wenn Sie das Gießen vergessen, sollten Sie in ein Tropfsystem investieren, da es das Wasser langsam und gleichmäßig über einen längeren Zeitraum abgibt. Das Sprühen von Wasser auf die Blätter ist nicht effizient und kann zu weiteren Sonnenbränden auf der Blattoberfläche führen.

Neue Pflanzen und Pflanzen in Pflanzgefäßen brauchen mehr Wasser als etablierte Pflanzen. Kontrollieren Sie den Boden regelmäßig und gießen Sie, wenn er in der Tiefe trocken ist.

Hitzeschäden im Ziergarten: Isolieren Sie den Boden mit Mulch

Hitzeschäden im Ziergarten - Wie Sie Ihre vertrockneten Blumen und Pflanzen mit Sonnenbrand retten können

Das Einmischen von organischen Stoffen wie gut verrottetem Mist oder Gartenkompost in den Boden trägt dazu bei, dass die Feuchtigkeit im Boden gehalten wird, und das Mulchen der Oberfläche mit kompostierter Rinde oder Holzhackschnitzeln trägt dazu bei, die Bodentemperatur zu senken und die Temperaturen gleichmäßiger zu halten. Außerdem wird dadurch die Verdunstung von Feuchtigkeit aus dem Boden verringert.

Besonders wirksam ist das Mulchen bei flach wurzelnden Pflanzen wie Buchsbäumen und Hortensien, sowie bei jungen Pflanzen, die eher Schaden bekommen, wenn der obere Teil des Bodens trocken ist. Mulchen kann man das ganze Jahr über, aber wenn man es im Sommer anwendet, sollte man das Blumenbeet vor dem Mulchen wässern, um die Feuchtigkeit zu speichern. Das Auftragen einer Schicht organischen Mulchs nach dem Gießen isoliert den Boden gegen Hitze und trockene Luft, indem es die Feuchtigkeit einschließt und so werden Ihre vertrockneten Pflanzen wieder fit.

Sie können einen hellen Mulch, der die Sonnenstrahlen reflektiert, wie zum Beispiel trockenes Grasschnittgut, verwenden, um Ihre verbrannten Pflanzen zu retten.

Hitzeschäden im Ziergarten vermeiden

Wählen Sie Pflanzen, die gut mit heißen und trockenen Bedingungen zurechtkommen, zum Beispiel einheimische Pflanzen, die über ein effizientes und robustes Wurzelsystem und zähe, dünne Blätter verfügen, die den Feuchtigkeitsverlust verringern.

Pflanzen Sie vor oder nach dem heißen Wetter

Wenn Sie im Frühjahr oder im Herbst pflanzen, haben die Pflanzen Zeit, ihr Wurzelsystem auszubilden, sodass sie mit dem heißen Wetter besser zurechtkommen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig