15 Clematis Sorten, die den ganzen Sommer blühen

Autor: Ramona Berger

Clematis gedeihen wunderbar in Kübeln auf Terrasse und Balkon, klettern an Pergolen, Obelisken und Spalieren hoch und verleihen dem Garten Höhe und Struktur. Gartenkatalog-Beschreibungen von Clematis, die den ganzen Sommer über blühen, scheinen oft zu schön, um wahr zu sein. Einige Gärtner haben Schwierigkeiten, ihre Clematis überhaupt zum Blühen zu bringen, weil sie nicht wissen, dass verschiedene Gruppen von Clematis unterschiedliche Schnittmaßnahmen erfordern. Die Gartenbauexperten bestätigen jedoch, dass einige Clematis-Sorten tatsächlich den ganzen Sommer über blühen können. Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl von Clematis für Ihren Garten, pflegen Sie sie richtig und Sie werden die Blüte dieser schönen Kletterpflanzen bis zum frühen Herbst genießen.

Clematis die den ganzen Sommer blühen

Viele der sommerblühenden Clematis gehören zur Schnittgruppe 3, die am Neuholz blühen, also an den Trieben, die nach dem radikalen Rückschnitt im Frühjahr gebildet werden. Lesen Sie weiter, denn im Artikel erklären wir noch, wann und wie man Clematis schneiden soll. Die meisten sommerblühenden Clematis sind bis Zone 6 winterhart.

Clematis Viticella sind pflegeleichte Dauerblüher

Clematis Madame Julia Correvon blüht mit roten Blüten den ganzen Sommer

Die Sorten der Clematis-viticella-Gruppe zeichnen sich durch eine besonders lange Blühzeit aus, von Juni bis September, und sind dafür bekannt, kaum Standortansprüche zu stellen. ‘Madame Julia Correvon’ bringt den ganzen Sommer über ihre roten Blüten hervor. Zu den langblühenden Sorten gehören noch die lila-rosa bis rötlich blühende ‘Ernest Markham’, die blaue ‘Lady Betty Balfour’ und die rote ‘Ville de Lyon’.

‘Ernest Markham’

Clematis 'Ernest Markham' blüht den ganzen Sommer

‘Lady Betty Balfour’

Clematis 'Lady Betty Balfour' mit lila Blüten und blütezeit Sommer


Ville de Lyon’

die sommer blühende Clematis Ville de Lyon

Clematis viticella ‘Night Veil’

Clematis ‘Night Veil’ mit Blütezeit Sommer


Eine besonders beliebte Viticella-Sorte ist ‚Night Veil‘. Von Juni bis September verzaubert sie mit ihren zauberhaften Blüten in dunkelviolett. Sie wird bis zu 250 cm hoch, ist frosthart und eignet sich perfekt für Pergolen, Zäune oder Obelisken.

Clematis viticella ‚Etoile Violett‘

Clematis ‘Etoile Violette’ clematis blüht im sommer

Die samtigen Blüten der ‚Etoile Violette‘ erscheinen in der langen Blütezeit von Juni bis September in einem herrlichen Blauviolett. Kletternd erreicht sie eine Höhe von bis 300 cm.

Clematis x Jackmanii beeindruckt durch außergewöhnlich große Blüten

Clematis Superba violett blüht den ganzen Sommer

Die Clematis x Jackmannii-Hybriden blühen ebenfalls den ganzen Sommer über am neuen Holz. Besonders langblühende Sorten in dieser Gruppe sind Superba’ (violett), Comtesse de Bouchard’ (rosa) und Star of India’ (lila).

‘Star of India’

Clematis Star of India biolett blühend

‘Comtesse de Bouchard’

Clematis Comtesse de Bouchard rosa blühend im Sommer

Clematis Durandii ist ideal für Kübelhaltung

Clematis Durandii ist ideal für Kübelhaltung

Die Clematis durandii entstand durch die Kreuzung zwischen der Clematis integrifolia und Clematis ‚Jackmanii‘. Deswegen gehört sie ebenfalls in die dritte Rückschnittgruppe und blüht am Neuholz. Im Gegensatz zu den meisten Clematis hat Durandii einen kompakten, strauchartigen Wuchs und erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 150 – 200 cm. Sie ist winterhart und robust und blüht üppig mit wunderschönen großen, violettblauen Blüten. Ihre Blütezeit beginnt im Frühsommer und kann bis zum Frost andauern.

Stauden-Clematis und Bodendecker-Rose ‚Sea Foam‘

Stauden-Clematis und weiße Bodendecker-Rose 'Sea Foam'

Clematis Texensis

Clematis ‘Princess Diana’

Die Texas-Waldrebe (Clematis texenis) ist eine weitere kompakte Clematis-Sorte, die mit einer außerordentlich langen Blütezeit von Juni bis Oktober besticht. Sie hat scharlachrote, glockenförmige Blüten und dichtes Laub. Ihre Triebe sind mehr krautig als holzig und erreichen eine Höhe von 2 bis 4 Metern. Sie blüht vom Sommer bis zum Frost am Neuholz. Wie andere Sommerblüher auch, braucht C. texensis einen sonnigen Standort. Zu den schönsten Texenis-Sorten zählen Sir Trevor Lawrence’ und ‘Princess Diana’.

Clematis Warszawska Nike

clematis sommerblüher ‘Warszawska Nike’

Diese Clematis bezaubert mit ihren großen, purpurroten Blüten vom Frühsommer bis zum Spätherbst. Faszinierend ist auch ihre Blütenmitte aus weißen Staubgefäßen, die Bienen, Hummeln und Schmetterlinge besonders erfreut.

Clematis florida ‘Alba Plena’

Clematis florida ‘Alba Plena’ blüht den ganzen Sommer

Die Clematis ‚Alba Plena‘ blüht mit grünlich-weißen Blüten ununterbrochen von Juni bis Oktober. Charakteristisch für die Sorte ist ihre attraktive Blütenform, die an die der Dahlien erinnert.

Clematis ‘Rouge Cardinal’

clematis rouge cardinal blüht ganzen sommer

Die Clematis ‚Rouge Cardinal‘ präsentiert bereits ab Ende Mai ihre große karminrote Blüten. Ihre Hauptblütezeit ist von Juni bis September. Sie zeigt sich robust und pflegeleicht und fühlt sich an einem sonnigen bis halbschattigen Platz am wohlsten.

Pflegetipps, damit Ihre Clematis den ganzen Sommer lang blühen

Welche Clematis wann schneiden

Wählen Sie beim Kauf von Clematis Pflanzen, die mindestens zwei Jahre alt sind (in 2-3-Liter-Töpfen), damit die Wurzeln vor dem Einpflanzen gut entwickelt sind.

Um die Blüte zu fördern und die Triebe zu stärken, sollten Sie die Clematis im Frühjahr düngen. Gedüngt wird einmal wöchentlich mit Tomatendünger, der reich an Kalium ist. Wenn Sie die Clematis im Kübel halten, wählen Sie ein großes Gefäß und topfen Sie alle zwei Jahre in Komposterde um. Mulchen Sie die Oberfläche um die Wurzeln, um den Fuß vor der Sonne zu schützen.

Sommerblühende Clematis müssen jährlich zurückgeschnitten werden. Wenn Ihre Clematis im Frühsommer, also im Mai/Juni blühen, gehören sie der Gruppe 2 an. Clematis-Sorten mit Blütezeit von Juni bis September gehören zur Gruppe 3 und müssen bis auf 30 bis 50 Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten werden.

Die Clematis Rückschnittsgruppen erklärt

Clematis-Schnittgruppen erklärt

Schnittgruppe I – leichter Schnitt nach Bedarf

  • Betrifft vor allem die Arten Clematis alpina und Clematis montana.
  • Kürzen Sie nur einige Triebe, um die Pflanze in Form zu halten oder ihre Wuchs- und Blühkraft zu stärken.
  • Der ideale Zeitpunkt ist Ende Mai, nach der Blüte.

Schnittgruppe II – leichter Rückschnitt

  • Insbesondere für Sorten, die zweimal im Jahr blühen.
  • Der optimale Schnittzeitpunkt ist im Februar/März, indem Sie abgestorbene, beschädigte und kranke Triebe entfernen.
  • Schneiden Sie bis knapp über das stärkste und höchste Knospenpaar zurück.

Schnittgruppe III – starker Rückschnitt, der die Bildung neuer Triebe mit zahlreichen Blüten fördert

  • Die Sorten in dieser Gruppe blühen ausschließlich an den neuen Trieben.
  • Schneiden Sie die Clematis im März, etwa 30 bis 50 cm über dem Boden, bis knapp über dem ersten Knospenpaar, zurück.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig