Riskantes Doppel: Forscher stellen einen Zusammenhang zwischen Diabetes und Depressionen fest

Diabetes und Depressionen Zusammenhang Forscher finden


Chronische Depressionen mindern die Lebensqualität und sind schwierig zu behandeln. In Kombination mit anderen Krankheiten sind sie sogar gefährlicher, denn sie können das Risiko für einen ungünstigen Verlauf der Erkrankung erhöhen und zu Komplikationen führen. Als ein besonders riskantes Doppel gelten Diabetes und Depressionen. Eine Studie, die Wissenschaftler der medizinischen Universität in Bukarest, Rumänien durchgeführt haben, beweist den engen Zusammenhang zwischen den depressiven Stimmungen und den Spätfolgen bei Diabetikern.

Diabetes und Depressionen Ernährung umstellen Sport treiben

Im Rahmen der Studie haben die Forscher über 90 000 Patientenakten gelesen und einen Zusammenhang zwischen Diabetes und Depressionen festgestellt. Diabetiker leiden fast doppelt so häufig an depressiven Verstimmungen. Doch welche der beiden Krankheiten als erste auftritt und der Auslöser für die andere Erkrankung sein könnte, können die Wissenschaftler immer noch nicht sagen.

Einerseits stehen Diabetiker unter großem Stress und müssen ihren Alltag der Erkrankung anpassen. Damit sie ihren Blutzucker in den Griff bekommen, müssen sie oft ihr ganzes Leben umstellen. Sie müssen sich strikt an eine neue Diät halten und immer darauf achten, was sie essen. Die Betroffenen nehmen täglich Medikamente ein oder spritzen Insulin. Es ist nicht einfach, mit dem neuen Lebensstil zurechtzukommen. Für viele erweist es sich als eine große Herausforderung, die Diagnose zu akzeptieren. Die psychische Belastung führt dann bei rund der Hälfte der Patienten zu einer Depression, die Antriebslosigkeit zur Folge hat. Depressiven Diabetikern fällt es schwer, eine tägliche Routine zu haben. Sie sind weniger aktiv, treiben keinen Sport, vernachlässigen die Ernährung und verzichten oft auf Insulin.

Diabetes und Depressionen Blutzucker prüfen

Andererseits haben Menschen, die an einer chronischen Depression leiden, ein um 30% erhöhtes Risiko für Diabetes. Sie ernähren sich in den meisten Fällen ungesund, bewegen sich deutlich weniger, treiben kaum Sport und sind gestresst. Diese Faktoren können Auslöser für Diabetes sein. Egal, ob Auslöser oder Folge: Eine Depression sollte laut den Ärzten unbedingt behandelt werden.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 54607 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 22028 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!