Können Vollkornprodukte gesund fürs Herz sein und Infarktrisiken senken?

von Charlie Meier
Werbung

Neue Forschungsergebnisse legen nahe, dass Vollkornprodukte gesund und vorteilhaft bei frühen Warnzeichen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein können. Die Studienautoren fanden außerdem auch einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von raffinierterem Getreide und schlechteren Werten einiger dieser Risikofaktoren. Die Ergebnisse liefern weitere Beweise dafür, dass ein erhöhter Konsum von Vollkorn gesundheitliche Vorteile hat.

Untersuchen, ob Vollkornprodukte gesund wirken

vollkornprodukte gesund fürs herz zur vorbeugung von kardiovaskulären erkrankungen

Zu den frühen Anzeichen einer kardiovaskulären Erkrankung gehören Gewicht, Blutdruck, Lipoprotein (HDL-Cholesterin) sowie Blutzucker. Die Wissenschaftler stützten sich auf Daten einer Langzeitstudie. Sie fanden heraus, dass Teilnehmer, die geringe Mengen an Vollkornprodukten konsumierten, zwischen ihren 4-Jahres-Untersuchungen durchschnittlich eine Zunahme ihres Taillenumfangs um 2,54 cm aufwiesen. Im Gegensatz dazu verzeichneten diejenigen, die viel davon zu sich nahmen, nur eine durchschnittliche Gewichtszunahme. Diese Daten deuten darauf hin, dass Menschen, die mehr Vollkorn essen, ihren Blutzucker und Blutdruck im Laufe der Zeit aufrechterhalten können. Der Umgang mit diesen Risikofaktoren im Alter kann zum Schutz vor Herzerkrankungen beitragen. Das Vorhandensein von Ballaststoffen in Vollkornprodukten kann eine sättigende Wirkung haben, und Magnesium, Kalium und Antioxidantien können zur Senkung des Blutdrucks beitragen. Insbesondere lösliche Ballaststoffe können sich positiv auf Blutzuckerspitzen nach einer Mahlzeit auswirken.

arzt im krankenhaus kontrolliert herzfrequenzmessgerät

Werbung

Die Teilnehmer, die am wenigsten Vollkornprodukte konsumierten, hatten einen signifikanteren Anstieg des systolischen Blutdrucks und des Blutzuckerspiegels als die Teilnehmer, die die größte Menge an Vollkornprodukten konsumierten, unabhängig vom Taillenumfang. Eine große Herausforderung besteht laut den Studienautoren darin, die Menschen tatsächlich dazu zu bringen, von raffinierten auf Vollkornprodukte umzusteigen. Weitere Forschung ist jedoch erforderlich, um die Barriere für den Verzehr von mehr Vollkornprodukten vollständig zu verstehen. Menschen in westlichen Ländern konsumieren täglich etwa fünf Portionen raffiniertes Getreide, was viel mehr als die empfohlene Menge ausmacht. Daher ist es wichtig, über Möglichkeiten nachzudenken, raffiniertes Getreide im Laufe des Tages durch Vollkornprodukte zu ersetzen. Zum Beispiel könnte, laut den Autoren dieser Studie, eine Schüssel Vollkorn-Müsli anstelle von Weißbrot zum Frühstück in Betracht gezogen werden. Raffinierte Getreidesnacks, Vorspeisen und Beilagen lassen sich ebenfalls durch Vollkornprodukte gesund ersetzen.

Charlie Meier

Als Autor im Team von Deavita.com schreibt Charlie Meier gerne über interessante Reiseziele, sowie über Camping und alltägliche Themen wie gesunde Ernährung, Fitness und was ihn sonst zu einem echten Naturliebhaber gemacht hat. Innovative Technologien und schnelle Autos gehören jedoch auch zu seinen Lieblingsthemen.
Erfahrung

Während seines Berufslebens war Charlie mit vielfältigen Tätigkeiten beschäftigt, was sein Interesse am Schreiben weiter geprägt hat. Er ist seit 2017 bei Deavita tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Kommunikation und Marketing.
Als Autor schreibt Charlie gerne Artikel über Interior Design und Trends, sowie über viele aktuellen Themen, wobei er bisher mehrere Beiträge in der Kategorie „Gartengestaltung und Pflege“, sowie in zahlreichen anderen Kategorien veröffentlicht hat.
Um seine Fähigkeiten in der Küche zu verbessern, hat Charlie auch Kochkurse besucht und experimentiert gerne mit ungewöhnlichen, aber gesunden Lebensmitteln, um die Leser von Deavita.com mit kreativen Rezeptideen für kulinarische Erlebnisse zu begeistern.
In seiner Freizeit geht Charlie gerne in die Berge und nutzt jede Gelegenheit, die wilde Natur zu bewundern.

Ausbildung

Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen

 

Kontakt:

E-Mail:        [email protected]
Twitter:      https://twitter.com/CharlieMeier6
LinkedInhttp://www.linkedin.com/in/charlie-meier-b3836a2a5