Warum vaskuläre Demenz von zu hohem Blutdruck verursacht werden kann

Autor: Anne Seidel

Bei hohem Blutdruck handelt es sich um eine risikoreiche Erkrankung, die sogar lebensgefährlich sein kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, immer über seine Werte im Klaren zu sein und den Blutdruck regelmäßig zu messen, statt dies immer nur vom Arzt durchführen zu lassen. Denn nicht selten leiden Menschen unter zu hohem Blutdruck, ohne es zu ahnen. Die Mayo Clinic erklärt nun, dass Bluthochdruck vaskuläre Demenz verursachen kann.

Wie verursacht Bluthochdruck vaskuläre Demenz?

Bluthochdruck als Auslöser für vaskuläre Demenz und wie Sie der Gehirnkrankheit vorbeugen

"Der Blutdruck wird durch zwei Dinge bestimmt: Die Menge an Blut, die das Herz pumpt sowie den Widerstand gegen den Blutfluss in den Arterien", erklärt die Mayo Clinic. Die gemessenen Werte bestehen außerdem aus zwei Zahlen. Eine davon nennt sich systolischer Blutdruckwert, während man den anderen als diastolischen Blutdruckwert bezeichnet. Ersterer ist der Druck beim Herzschlag, wenn es sich der Muskel zusammenzieht und das sauerstoffreiche Blut durch den Körper pumpt, während zweiterer den Druck angibt, der auf die Arterien ausgeübt wird, wenn der Muskel wieder erschlafft. Dieser ist auch der niedrigere Wert.

Angegeben werden diese Werte in "Millimeter Quecksilbersäule", wobei ein Blutdruckwert von 90/60 bis 120/80 als normal gilt. Alles darüber wird als hoher Blutdruck angesehen und kann verschiedene Krankheiten und Schäden verursachen, darunter, laut Mayo Clinic auch vaskuläre Demenz. Als Grund nennt die Organisation die Verengung der Arterien, was den Blutfluss ins Gehirn stört.

Was ist vaskuläre Demenz und Symptome

Vaskuläre Demenz kann durch hohen Blutdruck verursacht werden

Vaskuläre Demenz ist nämlich durch eine Durchblutungsstörung des Gehirns gekennzeichnet, durch das letzteres geschädigt wird. Je nachdem wo das Gehirn geschädigt wurde, unterscheidet man auch unterschiedliche Arten dieser Demenzkrankheit. Genauso können Schlaganfälle für vaskuläre Demenz Ursachen darstellen, jedoch können Symptome auch ohne solche auftreten.

Zu den Symptomen dieser Gehirnerkrankung zählen langsameres Denken sowie Schwierigkeiten und Probleme mit der Planung, dem Verständnis und der Konzentration. Hinzu kommen Orientierungslosigkeit, Verwirrung und Schwierigkeiten beim Laufen oder Gleichgewichtsprobleme.

Die Gehirnerkrankung vermeiden oder verlangsamen

Gesunde Lebensweise für einen normalen Blutdruck wählen

Um dieser Krankheit also vorzubeugen, ist es empfehlenswert, zunächst den Blutdruck wieder in den Griff zu bekommen. Dies können Sie auf folgende Weise tun:

  • Falls Sie unter Übergewicht leiden, sollten Sie sich mehr bewegen, um Fett zu verbrennen und ein gesundes Körpergewicht zu erreichen. Beginnen Sie langsam und steigern Sie mit der Zeit Ihre Ausdauer, um auf schonende Weise immer fitter zu werden.
  • Vermeiden, oder reduzieren Sie zumindest, schlechte Angewohnheiten wie Rauchen oder das Trinken von Alkohol.
  • Ernähren Sie sich gesund.

Mayo Clinic über vaskuläre Demenz

 



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig