Regelmäßige Bewegung zur Vorbeugung von Leberkrebs in neuer Studie

Von Charlie Meier

Forscher haben in einer neuen Studie festgestellt, dass eine regelmäßige Bewegung und leichtes Training gegen Entzündungen und Leberkrebs wirken könnten. Darüber hinaus spielt dies eine Rolle bei der Umkehrung von Leberschäden, die zu Tumorbildung führen können. Die Ergebnisse zeigten, dass aerobe Übungen bei Mäusen Entzündungen in der Leber, die sich mit zunehmendem Alter entwickeln, verringerten.

Gute Gründe für regelmäßige Bewegung im hohen Alter

vorbeugung von leberkrebs und schutz vor lebertumoren durch eine gesunde lebensweise

Die durchgeführten Tests haben Leberschäden rückgängig gemacht und die Entwicklung von Tumoren verhindert. Dabei entwickelte nur ein Versuchstier in der Übungsgruppe einen Lebertumor. In weiteren Forschungen könnten die Wissenschaftler entsprechend feststellen, ob eine regelmäßige Bewegung auch das Risiko von Leberkrebs bei Menschen reduziert. Das Verständnis, wie einige Fälle am besten verhindert werden können, hätte enorme Auswirkungen auf die von der Krankheit bedrohten Personen. Die Forscher wollten herausfinden, ob dies dazu beitragen kann, den Rückgang des Immunsystems umzukehren. Unter Verwendung älterer Labormäuse mit chronischen Entzündungen gruppierten sie die Versuchstiere in eine Übungsgruppe von 16 und eine sitzende Gruppe von 13 Mäusen. Die Wissenschaftler zeigten, dass sanftes Training das Niveau der Entzündungen in der Leber verringerte und den Stoffwechsel älterer Mäuse im Vergleich zu ihren sitzenden Gegenstücken verbesserte. Dies geschah selbst bei Tieren mit fortgeschrittenen Lebererkrankungen.

mann und frau in höherem alter machen regelmäßige bewegung wie joggen am strand

Zusätzlich zum verringerten Risiko für Lebertumore fand die Studie zusätzliche Vorteile. Trainierte Mäuse hatten weniger Fett in der Leber und weniger beschädigte Telomere. Die Forscher fanden auch heraus, dass die trainierten Mäuse im Alter noch körperlich aktiv waren. Dies ist ein Indikator für das allgemeine Wohlbefinden. Gleichzeitig nahm die körperliche Aktivität von Mäusen, die nicht trainiert wurden, merklich ab. Die Autoren dieser Studie kamen zu dem Schluss, dass leichte regelmäßige Bewegung den Rückgang der allgemeinen Gesundheit verhinderte. Dies förderte auch das Wohlbefinden der Versuchstiere zusätzlich zum Schutz vor Tumoren, die sich in der Leber entwickeln. Diese frühe Forschung an Mäusen ergänzt die Erkenntnisse über die Rolle von körperlicher Aktivität in Verbindung mit dem Krebsrisiko.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig