Wie Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index auf Diabetes wirken

von Charlie Meier
Werbung

Für Menschen mit Diabetes könnten Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index zu Verbesserungen des Blutzuckerspiegels, des Cholesterinspiegels und des Gewichts beitragen. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die über die bestehende Medikamenten- oder Insulintherapie hinausgeht. Die Ergebnisse zeigen, dass eine niedrig glykämische Ernährung als Zusatzbehandlung bei Typ-2-Diabetes besonders hilfreich sein könnte.

Bessere Werte durch Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index bei Zuckerkranken

passende lebensmittel mit niedrigem glykämischen index als diät bei zuckerkrankheit typ 2 oder 1

therapieansatz gegen nierenversagen bei typ 2 diabetes und dialysetherapien
Nachrichten

Erste künstliche Bauchspeicheldrüse gegen Nierenversagen bei Diabetes?

Forscher aus Cambridge und Bern haben kürzlich die erste künstliche Bauchspeicheldrüse für ambulante Patienten mit Typ-2-Diabetes getestet.

Der glykämische Index (GI) gibt an, wie schnell verschiedene Nahrungsmittel den Blutzuckerspiegel beeinflussen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index wie Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte den Blutzuckerspiegel konstant halten. Außerdem verringert so eine Ernährungsweise das Risiko von Herzerkrankungen bei Menschen mit Diabetes. Die letzten Leitlinien zu derartigen Diätplänen sind jedoch vor über 15 Jahren, und seitdem gibt es neue Erkenntnisse zu diesem Thema. Daher machten sich die Forscher daran, die Auswirkungen von Ernährungsmustern mit niedrigem GI auf die Blutzuckerkontrolle und andere bekannte Risikofaktoren bei Diabetes zusammenzufassen. Ihre Ergebnisse basieren auf 27 randomisierten kontrollierten Studien, die bis Mai 2021 erschienen sind. Diese untersuchen, wie sich Lebensmittel mit niedrigen glykämischen Index bei Diabetes für drei oder mehr Wochen auswirken. An den Studien nahmen insgesamt 1617 Teilnehmer mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes teil, die überwiegend mittleren Alters, übergewichtig oder fettleibig mit mäßig kontrollierten Werten waren.

mann misst seinen blutzuckerspiegel bei diabetes mit blutzuckermessgerät

Werbung

Die Ergebnisse zeigen, dass Ernährungsmuster mit niedrigem GI im Vergleich zu hoch glykämischen Kontrolldiäten mit kleinen, aber klinisch bedeutsamen Senkungen des Blutzuckerspiegels (HbA1c) verbunden waren. Dies deutet darauf hin, dass die verfügbare Evidenz einen guten Hinweis auf den wahrscheinlichen Nutzen in dieser Population liefert. Die Forscher sehen dies als akzeptable und sichere Ernährungsstrategie an. Diese kann eine geringfügige, sinnvolle Reduzierung des primären Ziels für die glykämische Kontrolle bei Diabetes und anderen etablierten Risikofaktoren bewirken. Die Synthese aus dieser Studie unterstützt darüber hinaus bestehende Empfehlungen für die Verwendung von Ernährungsmustern mit niedrigem GI. Dies könnte einen neuen Therapieansatz bei der Behandlung von Diabetes und anderen metabolischen Erkrankungen ermöglichen.

Charlie hat viel um die Welt gereist und mehrere Kulturen kennengelernt. Er hat sein Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen absolviert und beschreibt sich als leidenschaftlichen Musikfan.