Wie eine tägliche Portion Joghurt Blutdruck bei Hypertonie senkt und kardiovaskulären Problemen vorbeugt

Von Charlie Meier

Eine neue Studie legt nahe, dass die tägliche Aufnahme von Joghurt Blutdruck auf eine natürliche Weise statt Medikamente senken kann. Darüber hinaus empfehlen die Studienautoren das Hinzufügen des probiotischen Lebensmittels zum Tagesmenü zwecks Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Neue Erkenntnisse darüber, wie Joghurt Blutdruck positiv beeinflusst

täglich joghurt blutdruck senken bei hypertonie gegen herzerkrankungen

Die kürzlich veröffentlichte Forschungsarbeit untersuchte den Zusammenhang zwischen der Einnahme von Joghurt, dem Blutdruck und kardiovaskulären Risikofaktoren. Das Forschungsteam stellte dementsprechend fest, dass dieses Nahrungsmittel bei Menschen mit Bluthochdruck mit verbesserten Werten in Verbindung steht. Weltweit leiden mehr als eine Milliarde Menschen unter Hypertonie. Darüber hinaus erhöht dieser Zustand das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Zudem sind solche Herzprobleme weltweit die häufigste Todesursache, wobei daran täglich Menschenleben verloren gehen. Die Autoren dieser Studie behaupten, dass die Ergebnisse neue Beweise liefern, die Joghurt mit positiven Blutdruckergebnissen bei hypertensiven Menschen in Verbindung bringen. Daher ist es für alle wichtig, weiterhin neue Wege zu finden, diesen Risikofaktor zu reduzieren und zu regulieren. Die Forschungsergebnisse zeigten, dass Milchprodukte und insbesondere Joghurt Blutdruck bei Hypertonikern verhindern kann.

medikamente gegen bluthochdurck und stethoskop

Die positiven Studienergebnisse liegen vor allem daran, dass Milchprodukte eine Reihe von Mikronährstoffen enthalten. Dazu zählen Kalzium, Magnesium und Kalium, die alle an der Regulierung des Blutdrucks beteiligt sind. Joghurtprodukte sind jedoch besonders vorteilhaft, weil diese auch Bakterien enthalten, die zur Freisetzung von blutdrucksenkenden Proteinen beitragen und diese fördern. Bereits geringe Mengen des Produkts konnten während der Untersuchungen bei den Studienteilnehmern den Bluthochdruck senken. Bei denjenigen, die regelmäßig Joghurt konsumierten, waren die Ergebnisse sogar noch besser. Ihre Blutdruckwerte waren um fast sieben Punkte niedriger als bei Personen, die sich normal ernährten. Der gewohnheitsmäßige Joghurtkonsum wurde mithilfe eines Fragebogens zur Häufigkeit der Nahrungsaufnahme gemessen. Den Bluthochdruck haben die Forscher als 140/90 mmHg oder höher definiert. Ein normaler Blutdruckwert liegt unter 120/80 mmHg. Die Autoren dieser Studie werden zukünftige Beobachtungs- und Interventionsstudien bei gefährdeten Personen durchführen, um den potenziellen Nutzen des Joghurts zu untersuchen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig