Coronavirus Symptome: Ausbruch einer mysteriösen Lungenentzündung in China

Autor: Charlie Meier

Die Coronavirus Symptome einer neuartigen Infektion haben die Behörden erstmals am 31. Dezember 2019 in Wuhan, einer zentralchinesischen Stadt mit über 11 Millionen Einwohnern, bestätigt. Der mysteriöse Ausbruch hat schon 59 Menschen befallen. Diesen hat angeblich ein neuer Virusstamm aus der gleichen Familie des schweren akuten Atemwegssyndroms (SARS) verursacht. Aus diesem Grund starben vor mehr als einem Jahrzehnt Hunderte von Menschen.

Gefährliche Coronavirus Symptome

schweres akutes atemwegssyndrom sars coronavirus symptome

Der leitende Wissenschaftler Xu Jianguo teilte der offiziellen Nachrichtenagentur Xinhua mit, Experten hätten "vorläufig festgestellt", dass eine neue Art von Coronavirus Symptome hinter dem Ausbruch stecken. Diese haben die zuständigen Behörden am 31. Dezember in Wuhan, einer zentralchinesischen Stadt mit über 11 Millionen Einwohnern, erstmals bestätigt.

Es löste zunächst die Befürchtung eines erneuten Auftretens des hoch ansteckenden plötzlichen akuten respiratorischen Syndroms aus. Dieser veranlasste die von SARS in den Jahren 2002-2003 schwer getroffenen Behörden in Hongkong, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, darunter die verstärkte Desinfektion von Zügen und Flugzeugen, sowie Kontrollen von Passagieren. China hat seitdem einen erneuten Ausbruch von SARS ausgeschlossen. Bei diesem starben 349 Menschen auf dem chinesischen Festland und weitere 299 in Hongkong.

"Insgesamt 15 positive Ergebnisse des neuen Coronavirus-Typs wurden im Labor durch Tests mit infizierten Blutproben und Rachenabstrichen nachgewiesen", sagte Xu. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestätigte in einer Stellungnahme die vorläufige Entdeckung eines neuen Coronavirus. "Weitere Untersuchungen sind auch erforderlich, um die Quelle, die Übertragungswege, das Ausmaß der Infektion und die getroffenen Gegenmaßnahmen zu bestimmen", sagte Gauden Galea, der WHO-Vertreter in China.

Gegenmaßnahmen ergreifen

ärzte in china wuhan konferenz wegen ausbruch coronavirus symptome

Laut Wuhans Gesundheitskommission waren am Sonntag also sieben der 59 Patienten schwer krank. Keiner davon ist jedoch daran gestorben. Die Ärzte haben alle unter Quarantäne behandelt. Laut Xinhua haben sich acht Patienten erholt und wurden am Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen. Die Kommission teilte mit, die Infektion sei zwischen dem 12. und 29. Dezember ausgebrochen, und der Fischmarkt sei aufgrund einiger der dort beschäftigten Patienten seitdem zur Desinfektion geschlossen.

Bisher haben die Behörden keine offensichtlichen Hinweise auf eine Übertragung von Mensch zu Mensch gemeldet. Das Bildmaterial des staatlichen Fernsehsenders CCTV vom 1. Januar zeigte eine offizielle Meldung auf dem Markt, dass es angesichts der "aktuellen Situation mit Lungenentzündungen in unserer Stadt" geschlossen worden war, ohne einen Termin für die Wiedereröffnung anzugeben.

lungenentzündung durch neues virus verursacht

Der Ausbruch kommt nur wenige Wochen vor Chinas verkehrsreichster Jahresreisezeit, in der Millionen von Menschen Busse, Züge und Flugzeuge für das neue Mondjahr nehmen. Ein Beamter des chinesischen Verkehrsministeriums teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass Vorkehrungen zur "Desinfektion, Überwachung und Vorbeugung" getroffen wurden, die sich auf Gebiete mit einer großen Anzahl von Passagieren, einschließlich Bahnhöfen und Frachtzentren, konzentrieren.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig