Dekonstruktivismus in der Architektur – unregelmäßige Baukörper

Dekonstruktivismus in der Architektur frank-gehry-disney-konzerthaus-los-angeles


Dekonstruktivismus ist eine Bewegung in der Architektur, die in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts entsteht und sich mit einfachen geometrischen Baukörpern unterscheidet. Die traditionellen architektonischen Strukturen wurden zersplittert und die Bestandteile wurden neu geordnet, so dass die Gebäude wie zusammenstürzend manchmal wirken. Dabei verlieren Symmetrie, Reihung und Regelmäßigkeit ihre Bedeutungen. Wir stellen Ihnen die folgenden weltberühmten Bauwerke vor, die auffallende Bespiele für Dekonstruktivismus in der Architektur sind.

Dekonstruktivismus in der Architektur – eine Bewegung seit den 70 er Jahren des vorigen Jahrhunderts

Dekonstruktivismus in der Architektur daniel-libeskind-royal-ontario-museum-toronto

Dekonstruktivismus geht frei und spielerisch mit den Elementen eines Gebäudes um, so dass sie in Ornamenten umgewandelt werden. Noch im Beginn des 20 Jahrhunderts versuchten die russischen Brüder Wesnin zusammen mit Wladimir Tatlin durch reine Formen schiefe architektonische Konstruktionen zu bilden, jedoch ohne Erfolg. Die Bewegung Dekonstruktivismus in der Architektur wurde bei einer Ausstellung in New York  in 1988 berühmt, wo die Werke von sieben Architekten gezeigt wurden: das waren Frank Gehry, Zaha Hadid, Daniel Libeskind, Bernhard Tschumi, Rem Koolhaas, Coop Himmelb(l)au und Peter Eisenmann. Das erste dekonstruktivische Gebäude wurde in den 70 Jahren von Frank Gehry gestaltet – das Wohnhaus des Architekten in Santa Monica.

Dekonstruktivismus in der Architektur – die modernen Bauwerke von Frank Gehry

Dekonstruktivismus in der Architektur frank-gehry-lou-ruvo-center-brain-health-las-vegas

Ineinander übergehende Räume, kippende Linien und gebrochene Perspektiven sind die Merkmale, durch denen die Bauwerken von Frank O. Gehry sich auszeichnen. Die in 2010 gebaute  Klinik Lou Ruvo in Las Vegas macht keine Ausnahme und erweckt den Eindruck, als ob es jeden Augenblick zusammenstürzte.

Das Guggenheim-Museum in Bilbao – ein echtes Meisterwerk der dekonstruktivischen Architektur

Dekonstruktivismus in der Architektur frank-gehry-guggenheim-museum-bilbao

Das Kunstmuseum für moderne Kunst in Bilbao, Spanien wurde in 1991-1997 gebaut und hat eine Ausstellungsfläche von 10 000 m². Es wurde schnell zu einer der Sehenswürdigkeiten der Stadt und im 2001 erhielt das Gebäude den „Outstanding Structure Award“ von IABSE (Internationale Vereinigung für Brücken- und Konstruktiven Ingenieurbau).

Richard B. Fisher Zentrum für darstellende Kunst  zu Bard College, dessen Wert auf $62 Millionen beträgt

Dekonstruktivismus in der Architektur frank-gehry-richard-fisher-zentrum-bard-college-new-york


Das Zentrum wurde in April 2003 eröffnet und hat eine Fläche von insgesamt 107 000 m². Gehry hat zusammen mit dem Akustiker Yasuhisa Toyota gearbeitet.  Ungefähr 1030 Tonnen vom herkömmlichen und gekrümmten  Edelstahl und 5647 Dachschindeln wurden für die Konstruktion, die Fassade- und Dachabdeckung verwendet.

 Auffallendes architektonisches Design des DZ Bank Gebäudes in Berlin

dekonstruktivismus-architektur-frank-gehry-dz-bank-pariser-platz-berlin


Das Gebäude der DZ Bank wurde nach einem Entwurf von Frank Gehry in den Jahren zwischen 1996 und 2001 errichtet. Büroräume der DZ Bank sind zur Südseite des Pariser Platzes gelegt, während auf der Rückseite  Wohnungen liegen. Die Fassade ist wellenförmig mit Stufen, die nach oben zurückspringen. Im Atrium des Gebäudes befindet sich eine große, gewölbte Struktur mit Metallabdeckung.

Das Gebäude der Louis Vutton Stiftung in Paris ist eines der letzten Bauwerken von Frank Gehry

dekonstruktivismus-architektur-frank-gehry-fondation-louis-vuitton-paris

Das Gebäude wurde am 27. Oktober 2014 eröffnet und funktioniert als ein Privatmuseum. Die Fassade besteht aus zwölf Konstruktionen aus Stahl, Glas und Holz, die Schiffsegeln ähnlich sind. Der berühmte Architekt nennt sein Werk, dessen Kosten auf 1000 Millionen Euro betragen, die „Glaswolke“.

BioMuseo ist das einzige Bauwerk von Gehry in Lateinamerika

dekonstruktivismus-architektur-frank-gehry-biomuseo-panama

Das Gebäude befindet sich in Panama City und funktioniert als ein Museum, das die geologischen Prozesse erklärt, durch die der Isthmus von Panama entstanden ist. Das Innendesign der acht Galerien ist von Bruce Mau Design gestaltet.

Das Innovation Tower von Zaha Hadid ist das erste Bauwerk der weltberühmten Architektin in Hongkong

dekonstruktivismus-architektur-jockey-club-innovation-tower-hong-kong

Zaha Hadid ist die erste Frau, die die größte Ehrung in der Architektur – den Pritzker Architektur Preis erhielt. Das Innovation Tower ist ein Gebäude von Polytechnischen Universität in Hongkong, dessen Bau in 2013 abgeschlossen worden ist.

Das Gebäude von dem Denver Art Museum von Daniel Libeskind

dekonstruktivismus-architektur-daniel-liebeskind-denver-art-museum

Daniel Libeskind ist ein amerikanischer Architekt polnischer Herkunft. Das moderne Denver Art Museum Gebäude ist nur eins von seinen  Hauptwerken, zu denen noch große kulturelle Einrichtungen wie das Imperial War Museum in Manchester und das Felix-Nussbaum Haus in Berlin zählen.

Noch ein Beispiel für Dekonstruktivismus in der Architektur – das Jüdische Museum in San Francisco

dekonstruktivismus-architektur-daniel-libeskind-contemporary-jewish-museum-san-francisco

Das Gebäude ist eigentlich eine renovierte Transformatorenstation von 1907, die im 2008 fertiggestellt worden ist. Die zwei großen Prismen mit blau-metallischem Schimmer ziehen den Blick auf sich.

Bord Gáis Energy Theater in Dublin, Irland ist im 2010 eröffnet

dekonstruktivismus-architektur-daniel-libeskind-grand-canal-theatre-dublin

Das Bauwerk von Daniel Libeskind befindet sich in der Nähe des Grand Canal Kais und ist eigentlich das größte Theater in Irland. Es wurde mit „Schwanensee“ – einer Ballettaufführung  des staatlichen russischen Balletts eröffnet.

Dekonstruktivismus in der Architektur – die Fassade des Westside Zentums ist von Libeskind entworfen

dekonstruktivismus-architektur-daniel-libeskind-westside-bern-einkaufszentrum

Westside ist ein Freizeitzentrum im Westen von Bern. Unter der Leitung von Daniel Libeskind entstand es und wurde im 2008 eröffnet. Das Projekt wurde auf ungefähr 500 Millionen Schweizer Franken geschätzt.

Das Gebäude der städtischen Bibliothek in Seattle ist ein Bauwerk von Rem Koolhas im Stil Dekonstruktivismus

dekonstruktivismus-architektur-rem-koolhaas-arup-seattle-central-library-bibliothek-washington

Rem Koolhas ist ein niederländischer Architekt, der einen großen Beitrug für die zeitgenössische Architektur hat. Das ist das dritte Gebäude der zentralen Bibliothek an diesem Ort in Seattle. Die Errichtung der von Koolhas entworfenen Bibliothek  wurde von den Architekturbüros Magnusson Klemencic Associates und Arup durchgeführt.

China Central Television Headquarters Gebäude in Peking von dem Arup Ingenieurbüro

dekonstruktivismus-architektur-arup-cctv-turm-peking

Das Ingenieurbüro Arup mit Firmensitz in London hat weltweit Niederlassungen und beschäftigt sich mit Design, Planung, Engineering, Projektmanagement und Beratung. Einige von seinen berühmtesten Bauwerken sind das Opera Gebäude in Sydney, das Allianz Arena in München und der30 St Mary Axe Wolkenkratzer in London. Noch das zweitgrößte Bürogebäude der Welt nach dem Pentagon – der CCTV  Turm zählt dazu. Das Bauwerk hat eine winklige Form  wie ein symmetrisch fragmentierter Block.

Das Steinhaus von dem renommierten Architekten Günther Domenig in Steindorf Österreich

dekonstruktivismus-architektur-günther-domenig-steinhaus-steindorf

Günther Domenig war ein österreichischer Architekt, dessen Bauwerke zu verschiedenen architektonischen Strömungen wie zum Beispiel Strukturalismus, Brutalismus und Dekonstruktivismus zugeordnet werden könnten. Das Steinhaus steht heutzutage für Besucher offen.

Das Kinemax Gebäude von Denis Laming in dem Futuroscope Freizeitpark in Paris

dekonstruktivismus-architektur-denis-laming-futuroscope-france

Futuroscope ist ein ungewöhnlicher Park mit futuristischen Gebäuden, der sich mit den zukünftigen Medientechnologien der Zukunft beschäftigt. Der Architekt, der den Park entworfen ist der berühmte Denis Laming.

Dekonstruktivisches Wohnhaus von Patkau Architects

dekonstruktivismus-architektur-patkau-architects-hadaway-house-british-columbia

The Hadaway House – so heißt das Bauwerk von Pataku Architects, das sich in Britisch-Kolumbien befindet. Die Konstruktion ist aus Beton, Stahl und Holz gebaut.

Dekonstruktivismus in der Architektur – Hotel Porta Fira und Torre Realia BCN in Barcelona, Spanien

dekonstruktivismus-architektur-toyo-ito-hotel-porta-fira-barcelona

Das im 2009 gebaute Hotel Prta Fira wurde von dem japanischen Architekt Toyo Ito entworfen. Das Gebäude gewann im 2010 Emporis Skyscraper Award. Im Hintergrund befindet sich noch ein Gebäude von Toyo Ito – Torre Realia BCN.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 95703 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 365000 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!