Modetrends 2023 für Frauen ab 50: Das sind die Modefarben, Schnitte und Muster, die uns im Frühjahr schlanker machen

Von Olga Schneider

Die Modetrends 2023 dürften besonders Frauen ab 50 freuen. Modern und dennoch alltagstauglich, stilbewusst und gleichzeitig vielseitig kombinierbar sind die Key-Pieces für das Frühjahr 2023. Wir erklären, welche Modefarben und Schnitte uns schlanker machen und ein paar Jahre wegzaubern können.

Modetrends 2023 für Frauen ab 50: Diese Jacken und Blazer kaschieren den Bauch

Mode ab 50 für Frühjahr 2023

Im Jahr 2023 können sich gerade ältere Damen auf die Modetrends freuen, denn sie schummeln ohne viel Mühe ein paar Kilo weg. Taillierte Jacken mit einem Gürtel betonen subtil die Taille und kaschieren gleichzeitig den Bauch. Auch kurze Blazer können einen ähnlichen Effekt erzielen. Sie strecken optisch und zaubern eine schlanke Figur.

Modefarben und Muster, die uns jünger wirken lassen

Frühjahr Modetrends für 2023 ab 50 Jeanshemd stylen

Bei den Farben stehen Pastell- und neutrale Farben in den Vordergrund. Sie werden gekonnt mit gesättigten Nuancen kombiniert. Die Panton-Farben, die in diesem Jahr im Trend liegen, sind:

Fiery Red 18-664 – eine gesättigte dunkelrote Nuance, die Frauen mit grauen und weißen Haaren besonders gut steht.

Crystal Rose 12-1708 – eine hellrosa zarte Nuance, die oft mit dem auffälligen Blue Perennial 16-4036 kombiniert wird.

Modetrends 2023 für ältere Damen in neutralen Farben

Neutrale Farben wie Gray Lilac 13-3804 ist eine sanfte Mischung aus Hellgrau und Lavendel.  Auch Leek Green 15-0628 eignet sich prima für alltagstaugliche Hosen und Röcke. Der hellgrüne Farbton wirkt sehr subtil und frisch zugleich.  Macchiato 17-221 ist eine braune Nuance, die sich mit dem Puderrosa und dem Hellblau perfekt kombinieren lässt.

Modetrends 2023 für ältere Damen: Prints

gemusterte Hemdkleider über Jeans ab 50 tragen


Was die Prints angeht, gibt es im Jahr 2023 eine große Auswahl. Naturmotive und abstrakte Farbkombinationen zieren Schals und Hemdkleider. Zusammen mit den passenden Accessoires wie Goldketten und Ohrringe lenken sie die Blicke auf den Oberkörper.

Schal und Accessoires im Frühjahr Modetrends 2023

Damit man im Endeffekt wirklich schlanker wirkt, sollte den Rest der Kleidung möglichst schlicht gehalten werden. Ein weißes oder schwarzes T-Shirt und Jeans mit hohem Bund können Wunder bewirken und die Beine länger wirken lassen. Genauso stillvoll sehen aber auch Jeans mit einem breiten Bein aus. Um diesen mehr Feminität zu verleihen, kann man einen Gürtel tragen. Accessoires wie ein langer Schal und der passende Schmuck können das Outfit effektvoll abrunden.

Modefarben für Ton-in-Ton-Outfits, die der Figur schmeicheln

Modetrends 2023 ab 50 Mum Jeans richtig stylen


Wenn es im Ton-in-Ton Outfits geht, dann sollten Sie sich für Magenta oder Indigo entscheiden. Die beiden Farben sind wahre Schlankmacher und können am Bauch und an den Hüften bis zu 5 kg wegzaubern. Zudem können sie auch das Gesicht zielgerecht betonen. Der Teint wirkt frischer und das Auge wird von den Fältchen abgelenkt.

Lange Strickjacken zaubern schlanke Hüfte

Modetrends 2023 für Frauen ab 50 Weste und Kargo Hose kombinieren

Lange Strickjacken halten uns an kalten Frühlingstagen warm und sind daher perfekt für diese Saison. Sie lassen sich sowohl mit engen Jeans als auch mit Hosen mit weitem Bein kombinieren. Wählen Sie Kleidungsstücke, die aus einer Farbwelt kommen. Zu gedeckten neutralen Nuancen kann man Hellblau, Rosa oder Beige tragen. Hosen und Röcke mit Prints lassen sich prima mit einem Cardigan kombinieren, der eine Akzentfarbe des Musters aufgreift.

Hosen mit hohem Bund und weitem Bein

Modetrends 2023 für Damen ab 50 Modefarben und Muster für Frühling

Culotten, Palazzohose oder Marlenehose: Alle drei Schnitte sind noch als Hosen mit weitem Bein bekannt und liegen in diesem Frühjahr stark im Trend. Sie sind praktisch und schmeicheln jeder Figur. Die klassische A-Silhouette macht schlank und können ein paar Kilos von den Oberschenkeln und der Taille wegzaubern. Die Hosen bieten noch einen entscheidenden Vorteil: Sie halten angenehm kühl an überraschend heißen Frühlingstagen.

Modetrends 2023: Tunika und Hemdkleider

Modetrends 2023 für Frühjahr und Sommer für Damen ab 50

Unifarbene Hemdkleider und Tunika werden weiterhin im Frühjahr und im Sommer im Trend liegen. Besonders beliebt sind Oversized Modelle, die für viele bereits seit einigen Jahren zu den Essentials im Kleiderschrank gehören. Zusammen mit Balerinas und engen Jeans oder Hosen bilden sie das perfekte Ensemble für die warmen Frühlingstage.

Leicht ausgestellte Hemdkleider schmeicheln der Figur. Damit die Silhouette weiblicher wirkt, kann man sie mit einem Gürtel taillieren. So wirkt der Körper harmonischer. Lange Hemdkleider lassen kleine Frauen größer aussehen.

Modetrends 2023 rot im Frühjahr tragen und stylen

Auch Tunika erleben ein wahres Comeback und werden in diesem Frühling sowohl zu engen, als auch zu breiten Hosen getragen. Luftige Schnitte, die die Hüfte bedecken, können ebenfalls den Bauch kaschieren und lassen uns schlanker wirken. Modelle mit Schulterpolstern lassen die Schulter breiter aussehen. Breite Schultern zaubern ebenfalls einen schlanken Körper.

Besonders reizvoll sehen Kombinationen aus einer hellen Hose und einer Tunika in Akzentfarbe. Rot ist zum Beispiel perfekt für Frauen mit grauen Haaren geeignet. Die Farbe bringt das Gesicht zum Leuchten und betont den Teint.

Die Modetrends für Frühjahr und Sommer 2023 sind so vielseitig denn je. Dabei wird Komfort großgeschrieben. Luftige Schnitte, weiche Stoffe und gedeckte Farben prägen die Alltagsoutfits. Für besondere Anlässe kann man auf Akzentfarben für Blazer, Schal oder Bluse setzen. Und das Wichtigste für die Capsel-Garderobe: Investieren Sie in Kleidungsstücke, die untereinander kombinierbar sind. So haben Sie immer etwas Schickes anzuziehen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig