Die 60/180-Regel der Profis für das Haarewaschen: Ratschlag, wie man perfekt gepflegte Haare haben kann

von Katharina Müller
Werbung

Es gibt einige Expertentricks, mit denen man bei der Haarwäsche zu Hause die Ergebnisse einer professionellen Behandlung erzielen kann. So wird das Haar nicht nur sauberer und sieht besser aus, sondern es lassen sich auch erhebliche Kosten für das Shampoo einsparen. Beim Waschen unserer Haare können wir so vieles falsch machen, aber einer Sache schenken wir definitiv zu wenig Beachtung: der Einwirkzeit unseres Shampoos. Wir stellen die 60/180-Regel kurz vor und erklären Ihnen, warum Sie das Shampoo in das Haar einmassieren und danach länger einwirken lassen sollten.

Was ist die 60/180-Regel der Profis?

Shampoo länger einwirken lassen für optimale Ergebnisse

Lange Zeit dachte man, es reiche aus, das Shampoo kurz in das Haar einzumassieren, es wieder auszuspülen und dann die Spülung ziemlich lange einwirken zu lassen. In Wirklichkeit braucht das Shampoo aber eine Weile, damit die Inhaltsstoffe ihre optimale Wirkung entfalten können. Das gilt in höchstem Maße für feuchtigkeitsspendende und reparierende Shampoos, die für sehr trockenes Haar geeignet sind.

Die 60/180-Regel der Profis für schönes Haar

Werbung
Bottleneck Bob Haarschnitt mit Pony stylen
Haare und Frisuren

Bottleneck Bob: Warum der Kurzhaarschnitt mit Pony für Frauen mit dünnen Haaren Furore auf Instagram machte

Was steckt hinter dem trendigen Bottleneck Bob und wie lässt sich die Frisur am besten stylen? Wir erklären, wie Sie den Haarschnitt

Je nach Haarzustand sollte man das Shampoo zwischen einer und drei Minuten, also zwischen 60 und 180 Sekunden, einwirken lassen, verrät Friseur Gabriel Llano. Der Experte erklärt: je länger und geschädigter das Haar ist, desto länger sollten Sie das Shampoo einwirken lassen.

Shampoo länger einwirken lassen bei geschädigtem Haar

Werbung

Und genau so funktioniert diese 60/180-Regel: Wer gefärbtes, sehr langes Haar hat, das er jeden Tag mit Stylingprodukten weiter belastet, sollte das Shampoo auf jeden Fall drei Minuten einwirken lassen. Dadurch wird das Haar wirklich gereinigt und die pflegenden Inhaltsstoffe können einziehen. Wenn Sie aber kürzeres Haar haben, das Sie nicht so viel Stress in Form von Haarspray, Hitze und Ähnlichem aussetzen, reicht es, das Shampoo etwa 60 Sekunden einwirken zu lassen.

Die Haarmassage ist von großer Bedeutung

Haarmassage ist von großer Bedeutung für die Haare

Während der Shampoo-Wartezeit sollte man nicht inaktiv zusehen, sondern, wie Llano betont, die Kopfhaut vor dem Abspülen mindestens eine Minute lang massieren. Wenn Sie die Kopfhaut durch Massieren stimulieren, können Haut und Haar das Pflegeprodukt besser aufnehmen. Das verbessert letztlich das Ergebnis nach der Haarwäsche. Das Haar ist optimal gereinigt, bleibt länger frisch und ist gesund und kräftig. Es gibt zwar keine wissenschaftlich erwiesenen Beweise dafür, dass eine Kopfhautmassage das Haarwachstum beschleunigen kann, aber sie regt die Zirkulation des Blutes an und ist daher ein Plus für schöneres Haar.

Arten von Shampoos und Wartezeit

Was die 60/180-Regel für Haare bedeutet

Langer Bob Cut liegt im Trend 2024
Haare und Frisuren

Graue Haare mit Locken: Diese Trendfrisuren tragen jüngere und ältere Damen im Sommer 2024!

Einige der schönsten Frisuren sind Locken - sie können romantisch und anmutig sein. Graue Haare mit Locken schmeicheln Damen jeden Alters!

Der Friseur weist auf eine bemerkenswerte Gegebenheit hin, die mit der Art des verwendeten Shampoos zusammenhängt: Wenn es um ein feuchtigkeitsspendendes oder reparierendes Shampoo geht, muss man genau warten, bis die Inhaltsstoffe einwirken. Daher sind in solchen Fällen diese 3 Minuten notwendig und angemessen.

Die 60/180-Regel: Shampoo bis in die Spitzen ziehen

Shampoo bis in die Spitzen ziehen - 60/180-Regel

Man weiß zwar, Shampoo sollte immer überall auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Noch dazu ist es aber wichtig, dass das Shampoo auch in die Haarspitzen gelangen kann. Dabei geht es nicht darum, das Shampoo in diesen Teil des Haares einzumassieren, sondern es durch das restliche Haar zu ziehen, um alle Rückstände zu erreichen und zu entfernen. Der Experte Llano rät, dass Sie Ihre Haare reinigen sollten, indem Sie die gesamte Haarlänge mit Feuchtigkeit versorgen. Deswegen sollten Sie immer auf der Kopfhaut beginnen und dann das Shampoo langsam und vorsichtig durch das restliche Haar bis in die Spitzen ziehen, weil ein gut befeuchtetes Haar glatter aussieht.

Haare waschen und Shampoo richtig verwenden - 60/180-Regel

Katharina Müller liebt es, alle neuen Trends in den Bereichen Beauty, Make-up, Nageldesign und Frisuren zu erforschen und sie dann mit ihren Leserinnen zu teilen. Sie hat ein Gespür für schöne Kleidung und Ästhetik. Kathi verbringt gerne Zeit in ihrem Kleingarten und kümmert sich um alle Pflanzen. Auf Deavita schreibt sie auch über verschiedene Putztricks.