Massivholzbetten: Welches Holz eignet sich für Ihre Einrichtung am besten?

Autor: Ramona Berger

In der Natur findet man nachweislich Erholung pur. Deswegen ist es sinnvoll, das Schlafzimmer, wo wir durchschnittlich etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen, möglichst natürlich zu gestalten. Natürliche Materialien sorgen dabei nicht nur für Behaglichkeit, sondern wirken sich auch positiv auf das Raumklima aus. Ein Massivholzbett zum Beispiel fungiert als Klimaregulator, weil die offenporige Oberflächenstruktur des Holzes den Grad der Luftfeuchtigkeit bis zu einem gewissen Maß ausgleichen kann. Welche weiteren Vorteile Massivholzbetten bieten und welches Holz farblich zu Ihrer Einrichtung am besten passen würde, erfahren Sie im Folgenden.

Vorteile von Massivholzbetten für ein gesundes Schlafzimmer

Vorteile von Massivholzbetten für ein gesundes Schlafzimmer

Abgesehen von ihrer natürlichen Ausstrahlung, bringen Betten aus Massivholz noch weitere Vorteile mit sich:

    • Sie zeichnen sich durch eine sehr lange Lebensdauer aus.
    • Sie werden ökologisch nachhaltig hergestellt.
    • Sie sind äußerst belastbar und robust.
    • Druckstellen, Kratzer und Dellen im Holz können leicht repariert werden.
    • Jedes Massivholzbett ist dank der individuellen Maserung des Holzes ein absolutes Unikat.
    • Massivholzmöbel sind zeitlos schön und passen sich perfekt in jede Einrichtung ein.

Welches Holz ist für massive Betten am besten?

Welches Holz ist für Massivholzbetten am besten

Eiche – Das Holz der Eiche ist gelblich-weiß bis gelbbraun und variiert je nach Holz-Behandlung. Zu einem Bett aus massivem Eichenholz passt kühles Grün, wie z.B. Smaragd- oder Salbeigrün, hervorragend. Diese Kombination erinnert an einen Wald und ist auch perfekt für den modernen Urban Jungle Trend. Und kombiniert mit Steingrau und Weiß verleihen Sie Ihrem Schlafzimmer im skandinavischen Look einen natürlichen Charme.

Wildeiche ist auch sehr beliebt zur Herstellung von Massivholzbetten. Der Begriff bezieht sich nicht auf eine Baumart im herkömmlichen Sinne. Er wird vielmehr verwendet, um deutlich zu machen, dass es sich um ein besonderes Eichenholz handelt. Ein charakteristisches Merkmal der Wildeiche ist die sehr interessante, auffällige Maserung und markante Poren, die dem Bett ein rustikales Flair geben.

Wildeiche Massivholzbett in Kombination mit Metallmöbeln und Grünpflanzen

Buche zählt auch zu den Harthölzern, ist aber weicher als Eiche. Genau wie bei der Wildeiche geht es bei der Kernbuche wesentlich um die Optik. Das Holz ist schwer, weniger elastisch und lässt sich sehr gut verarbeiten und färben. Aus diesem Grund sind Massivholzbetten aus Buche in vielen verschiedenen Farbtönen erhältlich. Bei der Einrichtung setzen Sie auf warme Farben wie Gelb, Orange und Rosé, denn sie heben die Wärme des Buchenholzes schön hervor.

Kiefer gehört zu den Nadelhölzern und hat eine angenehme helle Farbe. Aufgrund des hohen Gehalts an Naturharzen ist Kiefernholz feuchtigkeitsbeständig und resistent gegen Motten. Ein Bett aus massivem Kiefernholz lässt sich wunderbar mit anderen Einrichtungselementen im Landhausstil oder Scandi-Style kombinieren.

eine dunkelgrüne Wand im Schlafzimmer hebt das Zirbenholzbett schön hervor


Zirbe – Die Zirbelkiefer zählt zu den Weichhölzern. Dieses Naturholz hat eine helle Farbe und charakteristische, lebendige Maserungen. Außerdem enthält es ätherische Öle und Harze und verströmt einen unwiderstehlichen Duft. Wenn Sie sich die Behaglichkeit eines alpinen Chalets ins eigene Schlafzimmer holen möchten, sollten Sie in ein Zirbenbett investieren.

Nussbaum ist eine sehr harte Holzsorte, die auch äußerst resistent gegenüber Insektenbefall ist. Das Nussholz hat eine dunkle elegante Optik  und bringt ein Retro-Flair mit, das sich besonders gut für große Räume eignet. Ein Bett aus massivem Nussbaum passt perfekt zu einem Schlafzimmer im Mid-Century Modern Stil.

Kirschholz ist bekannt für seine rotbraune Farbe, welche mit der Zeit zunehmend dunkler wird. Durch die gleichmäßige, edel wirkende Struktur des Holzes, ist dieses Material sehr beliebt zur Herstellung von hochwertigen Möbeln. Der rötliche Holzton kommt am besten in Kombination mit Weiß und Anthrazit zur Geltung.

Die Holzart der Massivholzbetten spielt auch beim Preis eine entscheidende Rolle. Buche oder auch Kernbuche sind deutlich preiswerter als Nussbaum- oder Kirschbaumholz. Doch der Kauf eines solchen Bettes kann als eine gute Investition angesehen werden, denn Massivholz überdauert oft Generationen, ohne seine Schönheit oder Qualität zu verlieren.

Massivholzbett richtig pflegen

Massivholzbett dunkel gegen eine graue Wand im Schlafzimmer

Wenn das Massivholzbett bei Ihnen zu Hause ankommt, geben Sie ihm etwas Zeit, um sich zu akklimatisieren. Lassen Sie es für einen Tag einfach im Schlafzimmer stehen, ohne Matratze und Bettwäsche.

Kontrollieren Sie die Umgebung, da sich Massivholz durch hohe Schwankungen der Temperatur- und Luftfeuchtigkeit im Raum verformen kann. Um sicherzustellen, dass das wertvolle Holz nicht austrocknet, sollte das Bett nicht zu nahe an Heizkörpern stehen oder direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Massivholzbetten sollten wegen des hohen Gewichts äußerst vorsichtig bewegt werden. Wenn Sie die Möbel im Schlafzimmer neu anordnen möchten, sollten Sie das Bett nicht auf dem Boden schieben, da Sie ihn zerkratzen könnten.

Als Naturprodukt benötigt Massivholz auch regelmäßige Pflege. Es ist ratsam, das Massivholzbett ein- bis zweimal jährlich zu ölen. Dafür können Sie spezielle Holzpflegeöl-Sprays verwenden, die im Fachhandel erhältlich sind und üblicherweise auf Basis von Leinöl hergestellt werden. Durch das Öl wird das Holz vor Schmutz, Wasser und Abrieb geschützt und der natürliche Holzton wieder aufgefrischt.

Schlafzimmer natürlich einrichten mit Massivholz, natürlichen Materialien und Pflanzen


Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig