Keltische Symbole und Knoten: Die Bedeutung der mystischen Zeichen

keltische symbole triquerta familie knoten


Keltische Symbole und Knoten haben einen besonderen Reiz – die mystischen Zeichen der geheimnisvollen Volksstämme sprechen eindeutig für eine ausgeprägte Kultur. Doch die hochentwickelte Gesellschaft stellte bewusst einen hohen Wert auf die mündliche Überlieferung und vermied gezielt die Korrespondenz in schriftlicher Form. Im Endeffekt sind sehr wenige Zeugnisberichte über die komplizierte soziale Struktur der Kelten erhalten geblieben. Die einzigen Zeugnisse ihrer Kreativität und komplizierter sozialen Struktur sind also ihre Kunstwerke und Schmuckstücke, die reichlich mit verschiedenen Zeichen verziert wurden. Was die einzigen keltischen Symbole und Knoten bedeuten, nehmen wir im Artikel unter die Lupe.

Keltische Symbole und Knoten verzieren Kunstwerke und Schmuck der Volksstämme

keltische symbole knoten triskele spirale bedeutung goettlich

Über die geheimnisvollen Kelten ist heutzutage leider nur wenig bekannt – die Volksstämme lebten in Mitteleuropa, haben sich hauptsächlich mit Landwirtschaft beschäftigt, führten Handel mit den Griechen und den Römern und bauten viele Städte. Leider gibt es heutzutage mit Ausnahme von mehreren Ausgrabungen kaum archäologische Spuren für ihre Kultur. Doch der Einfluss der Kelten auf Europa ist eindeutig zu spüren – ihre Kunstwerke beeinflussten stark den mediterranen Raum. Und selbst wenn die „Tapferen“ (Kelten leitet sich aus dem griechischen Wort für tapfer „keltoi“ ab) kaum schriftliche Überlieferung hinterlassen haben, verzieren keltische Symbole und Knoten fast alle ihrer Schmuckstücke. Unten im Überblick finden Sie eine Liste der wichtigsten Knotenmotive und ihre Bedeutung:

Keltische Symbole – der Knoten der ewigen Liebe

keltische symbole knoten liebe ewig

Die Kultur der Kelten legte großen Wert auf das Gleichgewicht – in diesem Fall stehen die vier Außenkreise entsprechend der vier-Elemente-Lehre für Feuer, Wasser, Erde und Luft und werden durch den Innenkreis ausbalanciert. Der Mensch befindet sich im Innenkreis und hat eine harmonische Beziehung zu der Natur. Er genießt jeden Moment und hat schon seine innere Ruhe gefunden. Gerade der richtige Zeitpunkt im Leben, sich einer neuen Beziehung zu widmen oder die bestehende Partnerschaft zu festigen. Die runden Formen sind dem Mond zugeordnet und symbolisieren die Ewigkeit. Der Knoten gilt also als Zeichen des Vertrauens zueinander und der ewigen Liebe.

Wenn das Symbol Schmuckstücke verziert – wird er als Halskette jungen Paaren zur Verlobung oder zur Hochzeit geschenkt.

Als Tattoo: Wer seine große Liebe getroffen hat, kann sich das Symbol als Tattoo für Paare aussuchen. Es soll der Beziehung Glück bringen.

Keltische Symbole – Awen steht für Balance zwischen männlicher und weiblicher Energie

keltische symbole knoten awen liebe beziehung harmonie

Awen steht in enger Beziehung mit dem Element Feuer – seine positive Kraft steht für Selbstvertrauen und Bewegung. Die Kelten haben deswegen Feuer als drei Flammen gezeichnet. Das Symbol verzierte die Gesichter der Menschen und wurde zwischen den Augenbrauen gemalt. Dabei hat es noch eine Bedeutung – der rechte Strahl repräsentiert die männliche Energie, der linke – die weibliche. Die beiden Energien gehen im dritten Strahl ineinander über. Im Endeffekt geht es also bei Awen darum, an der Beziehung zu arbeiten und immer das Gleichgewicht zu suchen.

Als Schmuckstück wird er Freunden geschenkt, die die große Liebe immer noch nicht gefunden haben. Als Motiv für ein Tattoo ist er ebenfalls geeignet – in diesem Fall wird er möglichst nah zum Gesicht gestochen. Passende Körperstellen sind zum Beispiel die Schulter, am Rücken oder hinter dem Ohr.

Keltische Symbole und Knoten – die Spirale repräsentiert das Leben und die persönliche Entwicklung

keltische symbole spirale unendlichkeit


Das Besondere an der keltischen Symbolik liegt daran, dass die Zeichen nicht einen Zustand, sondern immer eine Bewegung repräsentieren. Die Spirale, die sich immer wieder auf verschiedenen Schmuckstücken und Gegenständen findet, ist ein hervorragendes Beispiel dafür. Der Anfang der Spirale in der Mitte steht für die Geburt, den neuen Anfang und den Nachwuchs. Die Spirale selbst, in vielen Kulturen als ein Labyrinth gestaltet, wurde von den Kelten als den Lebensweg wahrgenommen. Schritt für Schritt, Jahr für Jahr erweitert der Mensch sein Bewusstsein. Gleichzeitig spielt aber weiterhin seine Herkunft eine große Rolle in seinem Leben – egal, wie er versucht, bewegt er sich immer im Kreis um die Mitte. Die Eltern und die Gemeinschaft beeinflussen sein Leben als Erwachsener weiterhin.

Die Spirale als Schmuckstück – bestens für alle geeignet, die sich gerade auf dem Weg zur Selbstentdeckung befinden.

Die Spirale als Deko-Motiv im Haus – wer seine Möbel und Textilien mit Spiralen verziert, der freut sich auf einen neuen Anfang und dem stehen viele berufliche Erfolge bevor. Im Babyzimmer bringt die Spirale Glück.

Keltische Symbolik – die Doppelspirale als einen ewigen Kreislauf

keltische symbole knoten doppelspirale


Die Doppelspirale wird heutzutage von den Forschern der keltischen Mythologie als einen ewigen Kreislauf verstanden – dabei geht es um die wechselseitigen Bezogenheit verschiedener Gegensätze. Links und Rechts, Tag und Nacht, Leben und Tod, Sonne und Mond, Gutes und Böses befinden sich ständig in Bewegung und begrenzen sich gegenseitig. Der so erklärte Wandlungsvorgang sollte damals den Menschen Hoffnung bringen – nach Regen folgt Sonnenschein. Zudem ist die Doppelspirale ein Zeichen für die Göttin Epona, die den Jahreszeitenwechsel regierte.

Die Doppelspirale als Schmuckstück – gibt seinem Besitzer Kraft, Mut und positive Energie. Besonders passend für Schüler, die gerade die Abitur gemacht haben, oder denen die Abitur bevorsteht. Ebenso als Geschenk zum Schulabschluss.Als Tattoo symbolisiert die Spirale den ewigen Kreislauf.

 Keltische Symbole – Triskele präsentiert die Beziehung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

keltische symbole triskele spiral drei

Drei symmetrisch angeordnete Spiralen bilden das Zeichen Triskele (noch als keltisches Sonnenrad bekannt). Die Zahl „drei“ spielte übrigens in der keltischen Mythologie eine große Rolle und galt als heilig –  in ihrer Kultur ging es um die Dreiheit der Götter. Dieser Glaube wurde vom Lebenszyklus stark beeinflusst. Ihr Leben haben die Volksstämme in drei: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufgeteilt. Die keltischen Stämme haben immer die Gegenwart geschätzt – dafür spricht auch die Tatsache, dass sie gezielt keine schriftlichen Überlieferungen hinterlassen haben. Dabei ist der Unterschied zu anderen keltischen Symbolen zu unterstreichen – die Triskele setzt sich aus drei Spiralen, die nach Rechts im Uhrzeigersinn verlaufen, zusammen. Das ist äußerst wichtig für ihre Deutung.

Die Triskele an Schmuckstücken spendet schöpferische Energie und vertreibt die Müdigkeit. Zudem soll das Symbol zur besseren Konzentration beitragen. Bestens für Künstler oder für Selbstständige, die an mehreren Projekten zur selben Zeit arbeiten, als Geschenk geeignet.

Als Tattoo hat sie dann die Bedeutung: „Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben“.

Keltische Symbole – Triskelion steht für Einigkeit der Familie

keltische symbole einigkeit spiralen

Das nächste keltische Symbol ist kaum von der vorigen – Triskele – zu unterscheiden. Selbst Historikern fällt es schwierig, die genaue Bedeutung der keltischen Motiven festzustellen. Das liegt daran, dass so wenige historische Quellen über die Lebensweise der Volksstämme aus Mitteleuropa berichten. Doch in diesem Fall ist der Unterschied klar – das Zeichen Triskelion bezieht sich auf die Einigkeit in der Familie. Dass sie damals eine große Rolle im Leben der Menschen spielte, ist unumstritten. Was aber vielleicht nicht alle wissen – bei den Kelten waren die Frauen besonders geehrt. Sie durften schon damals regieren, durften sich einen Ehemann selber aussuchen und waren auch berufstätig – sie haben musiziert, Texte erstellt, Geschichten erzählt und sogar als Soldaten an Kriegen teilgenommen. Die Position der Frau in der Familie war nicht dem Mann gleichgestellt – er hatte das letzte Wort – aber trotzdem hatten Ehefrauen einen großen Einfluss auf alle Entscheidungen. Triskelion sollte dabei das Ehepaar bei der Aufgabe unterstützen, die Einigkeit in der Familie zu bewahren.

Triskelion an Schmuckstücken – soll Familienglück bringen.

Triskelion wird oft auch als Motiv für Tattoos für Paare ausgewählt.

Triquetra  –  als Symbol der Dreiheit von Göttern

keltische symbole knoten triquetra

Die Triade – eine zusammengehörige Dreiheit von Göttern – ist in vielen Religionen präsent. Auch für die Kelten galt die Nummer drei als heilig und wurde dementsprechend verehrt. Kein Wunder, dass sie in ihren Symbolen präsent ist. Das Dreieck Triquetra bedeutet buchstäblich „drei Ecken“, und bezieht sich auf den Zusammenhang zwischen Verstand, Körper und Geist. Im Zentrum überschneiden sich die Dreiecke aufeinander und bilden das vierte, göttliche Dreieck. Dort herrscht eine Harmonie zwischen den verschiedenen Elementen.

Triquetra steht also für göttliche Harmonie.

Keltische Symbole für Geschwister

keltische symbole geschwister motiv

Wenn in der Beziehung zwischen den Geschwistern Harmonie herrscht, dann ist das Symbol Triquetra mit einem Herz passendes Tattoo-Motiv. Und wenn nicht alle in der Familie auf Tattoos stehen, können einfach passende Medaillons gekauft werden.

Keltischer Knoten soll Glück und Langlebigkeit bringen

keltische symbole knoten glueck

Nicht nur keltische Symbole haben eine große Anziehungskraft – auch der sogenannte keltische Knoten hat eine besondere Kraft. Im Original besteht er aus einem endlosen Band, dessen Anfang und Ende nicht mehr zu erkennen sind. Der unendliche spiralförmige Knoten ist eng mit der keltischen Religion verbunden – sie glaubten, dass die Seele im Unterschied zum Körper nicht sterben kann. Deswegen hatten sie auch viele Beerdigungs-Rituale: die Menschen wurden mit ihren Lieblingssachen begraben, die sie im Jenseits weiterhin gebrauchen würden.

Die Menschen verzierten mit dem Knoten ihren Schmuck und Möbeln als Symbol der Langlebigkeit und Glück. Er wird oft mit anderen keltischen Motiven in Anhängern kombiniert.

Das keltische Kreuz – eine Verbindung zwischen Himmel und Erde

keltische symbole kreuz knoten aufhaenger

Das Kreuz ist nicht nur ein Symbol des Christentums – schon die Kelten haben mit einem Kreuz die Grabstellen markiert. Später wurde das Motiv mit Knoten verziert und sollte eine wichtige Funktion erfüllen – nämlich eine Beziehung zwischen dem Himmel und der Erde erstellen. Die Kelten glaubten nämlich daran, dass sich die Seelen der Toten und Lebenden manchmal treffen. Die Kreuzmitte markierte den Treffpunkt. Das Zeichen der Unendlichkeit bedeutete, dass selbst der Tod die Menschen nicht trennen kann.

Keltische Symbole  – Der Lebensbaum gibt den Menschen Stärke

keltische symbole glueck baum bedeutung

Der Lebensbaum ist ein Mythenmotiv, das sich in fast allen Kulturen findet.  Er symbolisiert die Weltordnung  – seine Äste tragen den Himmel, seine Wurzeln reichen tief in den Boden und inzwischen befindet sich die Erde, wo Menschen, Pflanzen und Tiere leben. Dabei steht der massive Baum als Symbol der Kraft der Natur immer im Mittelpunkt. Die Kelten haben die Äste und Wurzeln nahtlos verbunden – die gehen ineinander über, so dass die Erde und Himmel im Zusammenhang stehen.

Heutzutage erfreut sich das Motiv des Lebensbaums einer großen Beliebtheit – als Schmuckstück soll er den Menschen Stärke und Mut geben. Zudem gilt er als ein umweltfreundliches Motiv, das die Beziehung zwischen Mensch und Natur fördert.Das aufwendige Symbol lässt sich nur mühsam tätowieren, wer es sich aber zutraut, darf sich auf ein einzigartiges Tattoo freuen, das ihm Lebenskraft geben wird.

keltische symbole triskele spirale drei

Die geheimnisvollen Kelten lebten für eine lange Periode in Mitteleuropa, haben die griechische Kultur beeinflusst und sogar den Römern Eindruck gemacht. Über ihre Rituale, Glauben und Lebensweise ist weiterhin nicht Vieles bekannt – sie haben keine schriftlichen Beweise ihrer Denkweise hinterlassen. Ihre Geschichten, Mythen und Lieder wurden nur mündlich überliefert – und sind leider heutzutage verloren gegangen. Die wenigen Ausgrabungen und Berichte anderer Völker sprechen aber für eine hochentwickelte, gut strukturierte und organisierte Gesellschaft, die die Frauen ehrte, ihre Toten begrub und detailreiche Kunstwerke schöpfte.

Keltische Symbole erlauben uns einen Blick in diese Periode, lassen uns von vergangenen Zeiten träumen und helfen uns, ihre Kultur besser kennen zu lernen. Dabei steht die Nummer „drei“ an erster Stelle –  ob die Dreiecken von Triquetra oder die drei Spiralen der Triskele, sie ist überall in den keltischen Zeichen zu finden. An zweiter Stelle kommt das Streben nach Balance – ein Gleichgewicht zu finden war für die Volksstämme höchste Priorität. Weiterhin forschten sie die Beziehung zwischen Mensch und Natur, Leben und Tod, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Heutzutage tragen wir gerne die Symbole mit der Hoffnung, dass sie uns Glück, Liebe und Stärke geben.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 95703 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 365000 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!